Anhang 6 (Etiketten und Aufkleber)

Aus Faktura-XP Warenwirtschaft Handbuch und Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Anhang 6 (Etiketten und Aufkleber)

Inhaltsverzeichnis

Etikettendruck

Was ist ein Etikett?

Das Etikett kann Angaben über Inhalt, Preis, Adresse, Mindesthaltbarkeitsdatum, Transport- und Gefahrenhinweise sowie Gebrauchsanleitungen wie z. B. Textilpflegesymbole enthalten. Auf Markenartikeln ist das Etikett zudem ein Werbeträger mit Angaben über die Marke.

Für das Anbringen des Etiketts werden in der Produktion verschiedene Verfahren der Etikettierung verwendet. Selbstklebende Aufkleber bezeichnet man als Klebeetiketten.


Welche Drucker werden unterstützt

Für Einzel- und Endlosetiketten werden derzeit nur Drucker der Firma "Brother P-Touch® QL-500 Serie" und "ZEBRA® mit ZPL Standard" unterstützt.


Brother P-Touch® QL-500 Serie

Das sind die Modelle

  • Brother P-Touch QL-500 BW Etikettendrucker
  • Brother P-Touch QL-520 Etikettendrucker
  • Brother P-Touch QL-560 Etikettendrucker
  • Brother P-Touch QL-570 Etikettendrucker
  • Brother P-Touch QL-580 Etikettendrucker
  • und alle weiteren Brother P-Touch QL-5xx Modelle (Möglicherweise werden noch weitere Modelle unterstützt, sind von uns aber nicht geprüft)

Modellbeispiel QL 500 BW



ZEBRA® Drucker mit ZPL Standard

Faktura-XP unterstützt alle ZEBRA® Drucker Modelle, die den ZPL Standard unterstützen. Im Einzelfall, bei Verwendung von exotischen Modellen fragen Sie bitte nach.


Desktop Drucker von ZEBRA®

  • Zebra G-Series - z.B. GC420d, GK420d


ZEBRA® Desktop Drucker



Industrie Drucker von ZEBRA®

  • Zebra Z-Series - z.B. ZT230, ZT400


ZEBRA® Industrie Drucker






.

Wie werden Etiketten gedruckt?

Vor Beginn des Etikettendrucks müssen Sie die CD des Labeldruckers "Brother QL-500" in das CD-Laufwerk Ihres Computers einlegen und das Programm des Labeldruckers, sowie den P-touch Editor installieren. Der Dialog startet meist automatisch, ansonsten öffnen Sie Ihren Arbeitsplatz und starten die Installation manuell. Die Installation ist sehr einfach, Sie befolgen die einzelnen Schritte, die Sie nacheinander angezeigt bekommen.

Original Brother b-PAC SDK direkt bei Brother herunterladen.  Treiber für Brother QL-500 Serie Drucker. Alternativer Link zu Brother Labeldrucker.


Nachdem Sie die Installation durchgeführt haben, könnte es sein, dass dem Drucker ein Patch fehlt, weil die Installation dies nicht hergibt. Daher können Sie auf unserer Webseite im Downloadbereich diesen Patch herunterladen, den wir für Sie bereit gestellt haben.

Patch Brother b-PAC SDK Treiber u. Beispiele für Win 2000 / XP / Vista / 7 herunterladen.


Dieser Vorgang sorgt dafür, dass der Drucker mit Faktura-XP kompatibel ist, sodass Sie von Faktura direkt Ihre Etiketten drucken lassen können.


Sie können sich für verschiedene Vorlagen entscheiden, einige sind bereits in Faktura selbst vorhanden. Für den Verkauf sind die wichtigsten schon auswählbar. Zu diesem Thema können Sie auch das Kapitel „EAN-Codierung (Etiketten)“ anklicken unter dem Link EAN-Codierung.


Den Artikel, den EAN-Code und den Preis fügt Faktura automatisch hinzu, wenn Sie in einem bestimmten Artikel ein Etikett drucken wollen.





.

Etikettdruck für Artikel


Etiketten für Artikel können Sie entweder als Einzeletiketten drucken oder mehrere Etiketten für mehrere Artikel gleichzeitig drucken.



.

Einzeletiketten direkt aus dem Artikelstamm drucken

Für den Einzeldruck der Etiketten müssen Sie zunächst den Artikelstamm aufrufen, für den Sie das/die Etikette(n) drucken wollen. In der Registerkarte „Artikeldaten“ finden Sie die Schaltfläche für den direkten Ausdruck von Etiketten auf einem Etikettendrucker (1). Die Schaltfläche "Etikett Brother®" ist immer aktiv und für den Ausdruck auf einem "Brother P-Touch" Drucker der QL-Serie (siehe oben). Je nach erworbener Lizenz ist auch die Schaltfläche "Etikett ZEBRA®" aktiviert, um auch auf Hochleistungsdruckern von ZEBRA® drucken zu können.


Artikeldaten Etikettendruck

Auf der Schaltfläche des Direktdrucks und auch in der Schaltfläche "Etikett" (3) können Sie die Druckvorlagen für den Etikettendruck auswählen. Klicken Sie dazu auf den kleinen schwarzer Pfeil. Es öffnet sich ein Drop-Down und zeigt Ihnen die Option „Vorlage auswählen“ an. Die mitgelieferten Vorlagen befinden sich im Unterverzeichnis "Vorlagen" Ihrer Faktura-XP Installation. Sie können aber auch jeden anderen Ablageort (z.B. im Netzwerk für Vorlagen, auf die alle Benutzer Zugriff haben sollen) verwenden.

Die Vorlagendateien (für Brother Drucker) haben die Endung ".LBL" (altes Format) und ".LBX" (aktuelles Format). Nachdem Sie eine Vorlage gewählt haben, speichert Faktura-XP diese Information für weitere Ausdrucke von Etiketten. Beim Klicken auf die Schaltfläche „Etikett Brother®“ druckt der Brother Drucker die ausgewählte Etikettenvorlage mit den angegebenen Informationen. Bei Verwendung von ZEBRA® Druckern entsprechend diese Informationen.


Anzahl der Etiketten

Im Feld "Etiketten" können Sie die Anzahl der zu druckenden Etiketten eingeben (2). Beim Direktdruck von Etiketten wird die hier eingetragene Anzahl an Etiketten ausgedruckt.

Hinweis

Hinweis: Der Wert in diesem Feld wird durch Lagerzugänge und Etikettendruck automatisiert verändert. Bei Warenzugängen wird der Wert automatisch um den zu gebuchten Artikelbestand erhöht und beim Ausdruck der Etiketten wieder verkleinert. Beachten Sie dies unbedingt bevor Sie eine Handeingabe in dieses Feld vornehmen.



Feldausgabe über Variablen

Insgesamt stehen im Bereich Artikelstamm mehrere Felder zur Verfügung, die Sie als Variable in Ihrem Label-Editor Programm verwenden können. Die verwendeten Variablen werden beim drucken von Etiketten erkannt und mit den entsprechenden Werten gefüllt.


Folgende Variablen können Sie verwenden: Verwenden Sie die Variablen exakt so, wie die Fett markierten Variablen der Liste.


  • Artikelnummer = Faktura-XP Artikelnummer
  • HerstellerArtikelnummer = Artikelnummer des Herstellers
  • Bezeichnung = Artikelbeschreibung mit 128 Zeichen
  • Kategorie = Artikelkategorie / Warengruppe
  • Bontext = Bontext für den Kassenbetrieb (64 Zeichen)
  • Preis = VK1 als Bruttowert
  • Preis2 = VK2 als Bruttowert
  • Preis3 = VK3 als Bruttowert
  • Preis4 = VK4 als Bruttowert
  • Preis5 = VK5 als Bruttowert
  • Preis6 = VK6 als Bruttowert
  • Grundpreis = Grundpreisangabe (Bruttopreis)
  • Fuellmenge = Füllmenge der Verpackung dieses Artikels
  • WEinheit = Währungseinheit in der Grundpreisangabe
  • EAN = BarCode aus dem Feld EAN
  • Einheit = Feld Einheit
  • VPE = Feld Einheit
  • PZN = Feld PZN (Pharma Zentral Nummer)
  • Lagerort = Feld Lagerort
  • Volumen = Feld Volumen
  • Gewicht = Feld Gewicht
  • Zuschnitt = Feld Zuschnitt
  • ZeichnungNr = Feld ZeichnungNr
  • Hersteller = Feld Hersteller
  • Zolltarifnummer = Feld Zolltarifnummer




.

Etiketten aus der Artikelliste drucken

Sie können mehrere Etiketten unterschiedlicher Artikel aus der Artikelliste drucken. Dabei können Sie entscheiden, ob Sie Etiketten auf DIN A4 Bögen oder Etiketten auf Endlosrollen eines Labeldruckers ausdrucken möchten.


Lesen Sie dazu das Kapitel Etiketten aus der Artikelliste drucken.




.

Etikettdruck für Adressen


Etiketten mit Kunden oder Lieferadressen drucken Sie direkt aus dem Kundenstmm.

Dazu öffnen Sie in den Kundenstamm und klicken in der ersten Registerkarte „Adressdaten“ auf die Schaltfläche „ADR“. Damit wird dann ein Adressfeld angezeigt und die Kundenadresse sowie eine Schaltfläche mit einem Druckersymbol eingeblendet. Diese Adresse können Sie nun ergänzen oder ändern und mithilfe einer geeigneten Vorlage ausdrucken lassen.

Adressaufkleber direkt aus dem Kundenstamm drucken


Möchten Sie eine bestimmte Lieferadresse des Kunden drucken, klicken Sie auf die Registerkarte "Lieferadresse". Auch dort finden Sie eine Schaltfläche mit einem Druckersymbol. Diese bewirkt beim klicken das Ausdrucken der im Feld "Voransicht" angezeigten (oder ergänzten) Adresse auf einer geeigneten Vorlage.


Eine Ausgabe von einzelnen Feldern, wie es bei Artikel realisiert ist, ist im Kundenstamm derzeit nicht vorgesehen. 
Es werden lediglich die Inhalte der Felder Kundenadresse oder Lieferadresse ausgegeben.





.

P-touch Editor für Etikettenvorlagen


Zum Lieferumfang des Brother P-touch Druckers gehört auch die Software "Lable Editor". Mit Hilfe dieser Software können sie eigene Etiketten entwerfen und als Vorlagen abzuspeichern um sie dann in Faktura-XP verwenden zu können.


P-touch Etiketten Entwurf Programm


Nach der Installation von Faktura-XP stehen bereits vorgefertigte Etiketten für Adressen und Artikel zur Verfügung, die als Beispiel dienen sollen, aber auch bereits so eingesetzt werden können. Die mitgelieferten Vorlagen befinden sich im Unterverzeichnis "Vorlagen" Ihrer Faktura-XP Installation.

Diese Vorlagen können Sie z.B. duplizieren und dann nach Ihren Bedürfnissen anpassen oder diese direkt als Adress- oder Artikelaufkleber nutzen.


Hinweis

Hinweis:

Bitte haben sie Verständnis dafür, dass wir keinen Support für diese Software anbieten können. Wenden sie sich bei Fragen zu der Software direkt an den Hersteller Brother® oder Ihren Händler.



HierarchyPrevious.gif Anhang 5 (Links und Dokumente)

Persönliche Werkzeuge
Downloads