Datensicherung

Aus Faktura-XP Warenwirtschaft Handbuch und Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Datensicherung Ihrer Datenbestände sollte ein wichtiger Bestandteil Ihrer Geschäftsprozesse sein. Sie sollten regelmäßig und möglichst häufig Ihre Datenbank sichern. Das bedeutet eine Kopie der gesamten Datenbestände anzulegen. Der Verlust von Daten kann unter Umständen Ihre gesamte Geschäftstätigkeit lahm legen. Selbst einzelne Tage lassen sich ohne Kopie Ihrer Datenbank oft nur schwer reproduzieren. Unterschätzen sie die Tragweite eines Datenverlustet nicht.


Tipp

Tipp:

Wir empfehlen eine tägliche Datensicherung Ihrer aktiven Datenbank bzw. des/der aktiven Mandanten.


Datensicherungen lassen sich in Faktura-XP automatisiert mit Erinnerungsanzeige ausführen.


Navigieren sie zu:Verwaltung -> Datensicherung oder Programmenden -> Datensicherung

Datensicherung der Datenbank


Inhaltsverzeichnis

Sichern und Wiederherstellen

Die Anwendung Faktura-XP ist besteht immer aus zwei Teilen. Zum einen die Anwendung selbst, die lokal auf Ihrem Arbeits-PC installiert ist udn zum anderen die Datenbank, die alle angezeigten Daten wie Kunden, Rechnungen und Artikel beinhaltet. Die Datenbank kann als Dateibasierende Datenbank - bei den Versionen Faktura-XP® BASIC Edition oder Faktura-XP® SELECT Edition - oder als Microsoft SQL Server® Datenbank vorliegen. Die Microsoft SQL Server® Datenbank ist nur in der Version Faktura-XP® SELECT Pro Edition verfügbar.


Vorbeugen ist immer eine gute Idee

Der sicherlich schlimmste Fall der eintreten kann ist der Verlust Ihrer Daten (also der Datenbank oder deren Inhalte). Die Anwendung selbst lässt sich im Regelfall ohne Probleme auf dem lokalen Arbeits-PC neu installieren. Ihre wertvollen Daten wie Kunden, Rechnungen, Zahlungseingänge, Mahnwesen usw. sind ohne Datensicherungen im Regelfall nur schwer oder gar nicht zu rekonstruieren. Sie sollten daher in regelmäßigen und häufigen Abständen eine Sicherung der Datenbanken vornehmen.

Wir empfehlen Datensicherungen Ihrer Datenbanken so häufig wie möglich und so häufig wie nötig zu machen. Wenn sie beispielsweise täglich mit Faktura-XP arbeiten, sollten sie die Datensicherungen auch täglich ausführen. Verarbeiten sie täglich mit mehreren Mitarbeitern auch umfangreichere Datenbestände oder Bestellungen aus Verkaufsportalen oder Onlineshops ist sogar anzuraten mehrere Sicherungen am Tag zu machen.

Die Datensicherungen sollte ein autorisierter Fachmann ausführen. Dieser sollte die Datensicherungen auch in regelmäßigen Abständen daraufhin untersuchen, ob diese Sicherungen auch korrekt ausgeführt sind und aktuelle Daten enthalten. Im Notfall kann eine Wiederherstellung nur mit einer korrekt angelegten Datensicherung erfolgen. Die Anfertigung von Datensicherungen unterscheiden sich durch die beiden möglichen Arten des verwendeten Datenbanksystems. Darauf gehen wir im weiteren Verlauf dieses Kapitels noch ein.



.

Voraussetzungen zur Datensicherung

Hinweis

Hinweis:

Sie müssen über entsprechende Berechtigungen verfügen, um diesen Vorgang ausführen zu können. Melden Sie sich z.B. als Verwalter oder Administrator an Faktura-XP an.


.

Sichern einer Datei basierenden Datenbank

1. Stellen Sie aber sicher, dass außer Ihnen niemand sonst an der Datenbank angemeldet ist.

Der nachfolgende Dialog zeigt Ihnen den aktuellen Datenbank-Pfad und die Datenbankdatei an, die nun komprimiert werden soll. Pfad und Datei lassen sich in diesem Dialog nicht verändern. Möchten Sie eine andere Datenbankdatei (zum Beispiel einen anderen Mandanten) komprimieren, müssen Sie zunächst einen Datenquelle- / Mandantenwechsel durchführen.

Gleichzeitig können Sie eine Sicherungskopie der Datenbankdatei anlegen. Dazu klicken Sie das Kontrollkästchen SicherungsKopie anlegen. Damit wird das Feld Sicherungskopie aktiviert, das bereits den vorgeschlagenen Dateinamen für die Sicherungsdatei enthält. Der Name wird automatisch aus dem Dateinamen der aktuellen Datenbankdatei und dem Tagesdatum gebildet. Sie können den Namen aber auch selbst angeben oder ändern.

Datensicherung einer Dateibasierenden Datenbank


Existiert die als Sicherungskopie vorgeschlagene Datei bereits, wird eine Fehlermeldung ausgegeben. Nehmen Sie dann einen anderen Namen oder verschieben Sie die Datei an eine andere Stelle Ihrer Festplatte bevor Sie es erneut versuchen.

Klicken Sie nun auf Start, wird zuerst eine Kopie der vorhandenen Datenbankdatei gemacht und diese mit dem Namen der angegebenen Sicherungskopie versehen. Anschließend wird die Datendatei komprimiert. Die Sicherungskopie verbleibt also im unkomprimierten Originalzustand.



.

Wiederherstellen einer Dateibasierenden Datenbank

Wiederherstellen einer gesicherten Datenbank



.

Sichern einer SQL Server Datenbank

Zur Sicherung der SQL Serverdatenbank ist die genaue Kenntnis der technischen Zusammenhänge erforderlich. Dazu verweisen wir auf den Hersteller Microsoft®, der auf seinen Seiten einen Beitrag zur Datensicherung für SQL Server Datenbanken bereit hält.

Lesen sie diesen Beitrag aufmerksam durch und befolgen sie die Anweisungen darin. Sollte der Link auf der Seite von Microsoft® nicht mehr aktuell sein, suchen sie auf der Webseite nach diesem Thema.



.


Persönliche Werkzeuge