Mitarbeiterverwaltung

Aus Faktura-XP Warenwirtschaft Handbuch und Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Sie finden die Mitarbeiterverwaltung unter dem Menüpunkt "Stammdaten -> Mitarbeiterverwaltung".

00.Navigation Stammdaten.png



Vorwort zum Umgang mit personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind ein hohes Gut und müssen sorgsam behandelt und gegen den Zugriff Dritter geschützt werden. Sie sind verpflichtet die Daten Ihrer Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter - auch intern - so abzulegen, dass diese nicht von jedem zugänglich sind. Zum Beispiel Datensicherungen der Geschäftsdaten oder Listenausdrucke von Kunden- oder Adresslisten müssen vertraulich behandelt und abgelegt sein. Listenausdrucke von Kunden- oder Adresslisten dürfen nicht als lesbare Listen in das Altpapier gelangen sondern müssen vorher z.B. mit einem Aktenvernichter vernichtet unlesbar gemacht werden. Den Umgang mit diesen sensiblen Daten regelt in Deutschland und der gesamten EU die Datenschutz-Grundverordnung DSGVO, die zwingend eingehalten werden muss.


Hinweis

Hinweis:

Im Mai 2018 trat die Datenschutz-Grundverordnung DSGVO in ganz Europa in Kraft. Betroffen sind alle Unternehmen, die personenbezogene Daten erheben, verarbeiten, speichern und nutzen. Diese Unternehmen sind verpflichtet ihre eigenen Datenverarbeitungsprozesse an diese gesetzlichen Verortnung anzupassen. Die Umsetzung kann von den EU-Datenschutzbehörden kontrolliert und bei Verstößen auch Sanktioniert werden. Einen Link zu dieser Verordnung, finden Sie am Ende dieser Seite.


Hier können die Mitarbeiter als Benutzer angelegt werden. Die Mitarbeiter können sich dann, je nach eingestellter Berechtigung, an Faktura-XP anmelden (Benutzeranmeldung beim Start). Es ist sehr wichtig, dass sie jeden Mitarbeiter separat anlegen und jeder der Mitarbeiter seinen eigenen Login mit (oder ohne) Kennwort erhält, da die Mitarbeiter bei der Dokumenterstellung von zum Beispiel Rechnungen und Angeboten mit im Dokument als Ersteller angelegt werden. Zudem kann jedem Mitarbeiter eine eigene Signatur / Grußformel hinterlegt werden. Damit können dann Dokumente und Emails direkt mit der korrekten Signatur, Telefonnummer und Emailadresse des Ansprechpartners ausgeben werden.



.

Inhaltsverzeichnis

Mitarbeiterstamm

Die Mitarbeiterliste zeigt Ihnen alle von Ihnen eingegebenen Mitarbeiter an. Beim öffnen der Mitarbeiterliste sind die Mitarbeiter zunächst nach "Name1" aufsteigend sortiert. Für eine eigene Sortierung der angezeigten Liste klicken Sie auf die Feldüberschriften der Spalte, nach der sortiert werden soll.

Mitarbeiterstamm

Neben der Mitarbeiter-ID werden Ihnen auch die Felder Name1, Name2, Berechtigungsgruppe und weitere Informationen der Mitarbeiter angezeigt.


Die Häkchenfelder AKSL

Markierung für Aktiv, Kasse erlauben, Stempeluhr erlauben und Kassenlogin ohne PIN

Die Markierungen (Häkchenfelder) in den Spalten A, K, S und L zeigen bestimmte Stati des jeweiligen Mitarbeiters.

  • "A" = Aktiver Mitarbeiter. Ist der Mitarbeiter aktiviert, wird dieser Mitarbeiter in der Anmeldung beim Start aufgeführt und kann sich anmelden.
  • "K" = Kassenanmeldung erlauben. Erlaubt diesem Benutzer sich an einer angeschlossenen Kassensoftware anzumelden.
  • "S" = Stempeluhr erlauben. Ist eine Zeiterfassung installiert, kann der Mitarbeiter diese Benutzen, wenn das Häkchen aktiviert ist
  • "L" = Kassenanmeldung auch ohne PIN erlauben. Ist dieses Häkchen aktiviert, kann der Mitarbeiter sich bei einem Bedienerwechseln innerhalb der Kassensoftware ohne PIN anmelden.


A-Z Suche

Um in der Mitarbeiterliste einen besseren Überblick zu bekommen, können Sie diese nach dem von Ihnen eingegebenen Matchcode sortieren, indem sie auf einen der Buchstaben der "A - Z Leiste" im unteren Bereich der Liste klicken. Ihnen werden nun alle Mitarbeiter angezeigt dessen Matchcode oder Name mit dem angeklickten Buchstaben beginnen.


Suche nach Namen

Sie können auch einen Suchbegriff eingeben um nach Namen oder Adressen zu suchen. Ein Suchbegriff kann den Namen oder einen Teil des Namens des gesuchten Mitarbeiters beinhalten. Die Suche arbeitet fragmentarisch. Das bedeutet, dass die Eingabe eines Teils des Namens bereits zu einem Ergebnis führt. Mehrere Suchbegriffe oder Suchbegriff Teile werden durch Lerrzeichen getrennt eingegeben.

Klicken Sie nach Ihrer Eingabe auf die Schaltfläche "Suchen" - oder ENTER der Tastatur. Das Ergebnis wird sofort in der Liste angezeigt.

Um die komplette Liste aller Mitarbeiter anzuzeigen, klicken Sie auf die Schaltfläche Alle. 



Schaltfläche "Neu"

Mit der Schaltfläche "Neu" erstellen Sie einen neuen Mitarbeiter.


Schaltfläche "Details"

Über die Schaltfläche "Details" öffnen Sie einen vorhandenen Mitarbeiter zur Bearbeitung.


Mitarbeiter löschen

Zum entfernen eines Mitarbeiters aus der Datenbank, markieren Sie den zu löschenden Mitarbeiter in der Liste. Es befindet sich nun eine Markierung vor der Datenzeile des Mitarbeiters. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Löschen". Ein Mitarbeiter kann nur gelöscht werden, wenn dieser mit keinem der vorhandenen Dokumente wie Angebote, Lieferscheine oder Rechnungen verbunden ist bzw. dort nicht als Mitarbeiter eingetragen ist.


Mit der Schaltfläche "Exit" verlassen Sie die Mitarbeiterliste.



.

Registerkarte:Adressdaten


Adressdaten des Mitarbeiters

Das oberste Feld steht die Mitarbeiternummer. Hier können Sie keine Eintragung oder Änderung vornehmen. Die Nummer wird automatisch und fortlaufend bei der Anlage von neuen Mitarbeitern vergeben.


Der Administrator

Der Mitarbeiter mit der ID "1" (eins) ist bereits bei der Auslieferung angelegt und repräsentiert den Administrator. Dieser Mitarbeiter kann nicht gelöscht werden und sollte nur für administrative Zwecke verwendet werden. Eine aktive Nutzung als "Mitarbeiter" wird nicht empfohlen, da der Administrator besondere Rechte am System hat, die andere Mitarbeiter besser nicht nutzen können sollten.


Adressdaten

Die Adressfelder werden mit Name, Adresse und Kontaktdaten des Mitarbeiters gefüllt. Im Feld "MatchCode" geben Sie mindestens den Nachnamen oder den ersten Buchstaben des Nachnamens ein. Dieses Feld hat Einfluss auf den Suchmechanismus der Mitarbeiterliste und dessen "A-Z Leiste". Sie können hier auch weitere Begriffe, wie z.B. Spitzname eintragen. Dann ist auch die Suche nach dem Spitznamen möglich.


Die Adressfelder sind keine Pflichtfelder. Sie sollten jedoch bestrebt sein möglichst viele Felder auszufüllen.


Name und Kürzel

Die Felder im Bereich "Name und Kürzel" sollten Sie in jedem Fall sorgfältig ausfüllen, da diese die Mitarbeiternamen und Kürzel beinhalten, die auch in Dokumenten sichtbar und mit ausgedruckt werden könnten.

Im Feld "Mitarbeiter" geben Sie im linken Teil den Namen des Mitarbeiters ein, wie er auch in Grußformeln als Unterschrift auf Druckdokumenten wie z.B. Rechnungen oder Angeboten abgedruckt werden kann. Im rechten Teil geben Sie nur das Kürzel ein, dass als "Unser Zeichen" in Dokumenten abgedruckt wird. Nach der Eingabe wird Ihnen unter den Eingabefeldern der Text angezeigt, wie er in "Unser Zeichen" und "Unterschrift" verwendet werden würde.


Anmeldung erlauben

Sie können einem Mitarbeiter die Berechtigung zur Anmeldung mit einem Klick entziehen oder einräumen. Dazu aktivieren oder deaktivieren sie das Feld Anmeldung (6) im Register "Adressdaten". Voraussetzung ist, das sie selbst über entsprechende Berechtigungen verfügen, um anderen die Berechtigung zu entziehen oder einzuräumen.

Thematisch gehört dies Einstellung zu den Berechtigungen und ist nur auf diesem Register um die Einstellung schneller und einfacher zu erreichen.

Ist die Anmeldeberechtigung nicht erteilt wird das Feld in rot angezeigt.

Anmeldung nicht erlauben



Google Maps®

Wenn sie den genauen Wohnort auf einer "Google Maps" Karte sehen möchten, klicken sie auf die Schaltfläche "Google Maps". Damit öffnet sich ihr Standard Browser und zeigt den angegebenen Wohnort genau an. Diese Funktion kann beispielsweise zur Prüfung der korrekten Eingabe der Adresse des Mitarbeiters genutzt werden.



.

Registerkarte:Finanzdaten u. Einstellungen


Finanzdaten des Mitarbeiters wie IBAN


Hier finden Sie die Bankverbindung des Mitarbeiters, Mandatsreferenzdaten und FiBu sowie Steuerdaten. Außerdem finden Sie auf diesem Register auch die Einstellungen für die Anmeldung zur Anmeldung dieses Mitarbeiters an unsere Kassensoftware bzw. dem Kassenkomplettsystem Faktura.Cash und der Anmeldung einer möglichen Zeiterfassung.



.

Bankverbindung

In den Feldern der Bankverbindung (1) geben sie die Bankdaten des Mitarbeiters ein. Diese Eingaben sind mit keiner weiteren Funktion der Software verbunden und dienen lediglich dessen Speicherung.


.

Kasse und Zeiterfassung

Im Bereich Kasse dieser Registerkarte können Sie die Anmeldung und Darstellung dieses Mitarbeiters bei Verwendung unserer Kassensoftware bzw. dem Kassenkomplettsystem Faktura.Cash einstellen. Dazu müssen Sie eine entsprechende Lizenz der Kassensoftware erworben haben und das Warenwirtschaftsystem mit an die Kasse angeschlossen haben. Genaueres dazu entnehmen Sie bitte den entsprechenden Handbüchern.

Im Feld "Anzeigename" Tragen sie den Namen des Mitarbeiters ein, wie er in der Kassensoftware auf dem Anmeldebildschirm (Tasten des Touch PIN-Pad) erscheinen soll. Im Feld Kassen-PIN geben Sie bitte eine Zahl als PIN Nummer ein. Die Stellenzahl ist auf maximal vier Stellen begrenzt. Verwenden Sie nur Zahlen, da in der Anmeldung der Kasse nur eine Zahleneingabe zur Verfügung steht. Eine PIN ist normalerweise zwingend erforderlich. Möchten Sie einen Login auch ohne Eingabe eines PIN erlauben, müssen Sie das Häkchen "Login auch ohne PIN" aktivieren.

Weiter unten müssen Sie noch das Häkchen zur Aktivierung dieses Mitarbeiters zur Anmeldung an ein Kassensystem setzen. Mit diesem Häkchen können Sie bestimmen, ob dem Mitarbeiter eine Anmeldung an der Kasse ermöglicht wird.

Im Feld Bedienername tragen Sie den Namen des Mitarbeiters so ein, wie er auf den ausgedruckten Bon's als "Es bediente sie ..." ausgegeben werden soll.



.

Zeiterfassung mit Stempeluhr

Mit dem optionalen Modul "Faktura-XP Zeiterfassung" können Sie Auftragszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen. Die Erfassung der Zeiten kann z.B. in der Werkstatt per Tablet oder einem dafür aufgestellten PC erfolgen. Dort kann der Mitarbeiter Auftragszeiten in einen vorhandenen Auftrag erfassen oder direkt einen neuen Auftrag per Zeiterfassung starten. Die gebuchten Auftragszeiten werden direkt an einen bereits vorhandenen oder dem neu erstellten Auftrag gesendet. So erhalten Sie jederzeit einen Überblick über die Zeiten zu Kundenaufträgen und können diese dem Kunden schnell und einfach berechnen.

Setzen Sie das Häkchen "Stempeluhr erlauben" (4), wird der Mitarbeiter in der Oberfläche der Zeiterfassung mit angezeigt. Dort kann er dann Zeiten erfassen. Soll der Mitarbeiter nicht an der Zeiterfassung teilnehmen, genügt dasentfernen dieses Häkchens (4) aus dem Mitarbeiterstamm.



.

Registerkarte: Provision


Provisionen des Mitarbeiters

Sie können jedem Mitarbeiter eine Umsatzbeteiligung am Verkaufsumsatz (Provision) zuordnen. Die Provisionierung basiert auf den in Rechnungen generierten Umsatz. Dazu muss der entsprechende Mitarbeiter im Kundenstamm eingetragen werden für dessen Umsätze dieser Mitarbeiter eine Provison erhält.


Änderung im Kundenstamm

Öffnen Sie den Kundenstamm des Betreffenden Kunden und tragen dort im Register Zahlung / sonstiges im Feld "Empfehlung durch" den Mitarbeiter ein.


Provision bei Empfehlung

Öffnen sie dazu die DropDown-Liste und wählen den Mitarbeiter aus. Es ist je Kunde nur ein Eintrag möglich. Verlassen Sie nun den Kundenstamm wieder.



Änderung im Mitarbeiterstamm

Um die Provision für einen Mitarbeiter zu aktivieren, setzen Sie das Häkchen "Provision aktiv" im Register "Provision" (1).


Wenn Sie nun im Feld "Grundprovision" einen Prozentwert eingeben, kann für diesen Mitarbeiter eine Provisionswert in Form einer Liste ermittelt werden, wenn seine Mitarbeiterkennung im Feld "MA" einer Rechnung eingetragen ist. Werden in den drei Feldern "Staffel" gestaffelte Werte eingetragen, wird die Grundprovision bis zum ersten Staffelwert berechnet und ab dem Staffelwert-1 die dazu eingetragene Provision. Sind weitere Staffelwerte eingetragen, greifen diese gestuft auf die eingetragenen Werte.


Klicken Sie auf die Schaltfläche "Auswertung" (3) gelangen Sie direkt in die Auswertung der Mitarbeiterprovisionen.


Auswertung der Provision in Form eines Berichtes


Wurden bereits Buchungen vorgenommen, tragen Sie den Zeitraum durch Auswählen ein und klicken anschließend auf „Drucken”.


03.Provision Auswertung.png


Es erscheint nun eine Vorschau der Provisionsliste mit allen Daten dieses Mitarbeiters zum eingestellten Zeitraum.


Kundenbetreuerliste

In der Navigation finden sie im Bereich "Mitarbeiterauswertungen" auch den Punkt „Kundenbetreuerliste”. Dieser dient zur Ausgabe einer Liste von Kunden und dessen Kundenbetreuer.


03.KundenbetreuerListe.png


Hier erfahren Sie, welcher Mitarbeiter für welchen Kunden zuständig war oder ist. Betätigen Sie das Häkchnfeld falls Sie nur Mitarbeiter mit Provisionen ausgeben möchten. Die Liste wird beim Klicken auf die Schaltfläche "Drucken" in der Druckvorschau angezeigt.

03.Mitarbeiter als Kundenbetreuer.png


Dazu müssen Sie im Kundenstamm den entsprechenden Mitarbeiter als Kundenbetreuer im Kundenstamm eintragen.


Änderung im Kundenstamm

Öffnen Sie den Kundenstamm des Betreffenden Kunden und tragen dort im Register Zahlung / sonstiges im Feld "Kundenbetreuung" den Mitarbeiter ein. Öffnen sie dazu die DropDown-Liste und wählen den Mitarbeiter aus. Es ist je Kunde nur ein Eintrag möglich. Verlassen Sie nun den Kundenstamm wieder.




.

Registerkarte:Berechtigungen


Berechtigungen des Mitarbeiters

Hier können Sie dem Mitarbeiter die Berechtigung zum Login und die Berechtigungen innerhalb der Anwendung Faktura-XP zuteilen.


Anmeldename und Passwort

Damit sich ein Mitarbeiter an der Anwendung anmelden kann, muss dieser zunächst als Mitarbeiter erfasst werden. Der Benutzername wird im Feld "Anmeldename" automatisch aus dem Adressfeld "Name1" gebildet, kann aber separat abgeändert werden.

Geben Sie im Feld "Anmeldename" den Anmeldename mit dem sich dieser Mitarbeiter zukünftig am System authentifizieren soll ein. Sie müssen für jeden Mitarbeiter einen eigenen, eindeutigen Anmeldenamen verwenden.

Es kann jeder Benutzer nur einmal zur gleichen Zeit am System angemeldet werden. Es ist also nicht möglich, dass sich mehrere Mitarbeiter mit demselben Anmeldenamen anmmelden können.

Vergebeben Sie ein Passwort, das für diesen Mitarbeiter bei der Anmeldung gelten soll. Sie müssen kein Passwort angeben, dann kann der Mitarbeiter sich auch ohne Passwort anmelden und selbst eines festlegen. Wir empfehlen Ihnen dringend in jedem Mitarbeiter ein Passwort zu führen.

Klicken sie auf das Symbol(1) zur Änderung des Passwortes. Es öffnet sich der Dialog zur Passowrtänderung.

Passwort Ändern

Geben sie hier bei Änderung eines bestehenden Passwortes das alte Passwort ein (1) und in den nächsten beiden Feldern (2) jeweils das neue Passwort. Bestätigen sie danach mit OK, wird dasPasswort gespeichert.



Gruppen und Berechtigungen

Damit sie nicht jedem einzelnen Mitarbeiter die Berechtigungen für z.B. Erstellen oder Ausdrucken von Rechnungen erteilen müssen, sind die Berechtigungen in Gruppen eingeteilt. Es existieren acht Gruppen, die von 1=Administrator bis 8=Praktikant reichen.


Berechtigungen z.B. Gruppe Ändern und Anmeldename ändern


Ordnen Sie den Mitarbeiter einer Gruppe aus der Auswahl zu. Dazu Klicken sie auf das Symbol (2) und wählen dann aus der Liste eine passende Gruppe aus. Klicken sie nun auf das Symbol danaben um die Gruppe diesem Mitarbeiter zuzuordnen. Damit greifen für diesen Mitarbeiter sofort alle Rechte (und Verbote) dieser Gruppe.



Berechtigungen verwalten

Klicken Sie auf die Schaltfläche "Berechtigung verwalten" um die Berechtigungen der einzelnen Gruppen einsehen oder editieren zu können.


Hinweis

Hinweis:

Gehen Sie mit Zeit und Ruhe an die Vergabe der Berechtigungen heran und lesen Sie auch das Kapitel Benutzerrechte Verwaltung im Anhang aufmerksam durch, bevor Sie mit diesen Einstellungen beginnen. Sie könnten die Benutzung der Anwendung für sich und andere Mitarbeiter eventuell unmöglich machen, wenn Sie die Einstellungen der Berechtigungen unsachgemäß vornehmen.


Achtung

Achtung:

Richten Sie sich zuerst selbst als Mitarbeiter mit genügend Rechten und einem Anmeldenamen mit Administratorrechten ein. Wählen sie dazu "Gruppe 1" oder eine ähnlich hohe Gruppe der Auswahl. Damit sind sie nun "Verwalter".

Die Benutzerrechte sind nach der Inbetriebnahme zunächst nicht aktiviert. Auch wenn Sie für die Benutzer die entsprechenden Rechte festgelegt haben, müssen Sie im Bereich "Verwaltung -> Dienstprogramme -> Benutzerverwaltung" die Benutzerrechte aktivieren. Denken Sie daran sich selbst damit nicht zu blockieren.



Bearbeitung

Die Vergabe der Rechte ist auf Grund der Gruppen sehr einfach. Links sehen sie die Beschreibung der Funktion innerhalb Faktura-XP und im rechten Teil sind die Gruppen 1-8 als Liste dargestellt.


Berechtigungen Ändern


Klicken Sie in der gewünschten Zeile auf die entsprechende Spalte der Gruppe, die für diese Funktion freigegeben werden soll.

Ein aktiviertes Häkchen bedeutet Freigabe für diese Gruppe.

Die Voreinstellung umfasst die gängigste Einstellung für den "Standard" Betriebsablauf der meissten Unternehmen. Sie können immer nur Rechte vergeben die kleiner oder gleich Ihrer eigenen Gruppe sind. Gruppen die über Ihnen stehen können sie nicht anklicken und werden grau dargestellt.


Lesen sie diesen Teil im Kapitel Benutzerrechte von Anhang-1 nach.




.

Registerkarte:Zusatzinfo


Haben Sie interne Informationen je Mitarbeiter zu verwalten, die selbst Ihre Mitarbeiter nicht, oder nur bestimmte Personengruppen einsehen dürfen, so können Sie diesen Bereich mit einem Kennwort belegen.


Zusatzinfo im Mitarbeiter speichern

Diese Möglichkeit ist auch nützlich, falls Ihnen bei der Arbeit auf dem Bildschirm zugesehen werden kann. Das Kennwort wird neben der Schaltfläche „Text anzeigen“ eingegeben (1). Wird dann auf die Schaltfläche „Text anzeigen“ geklickt (2), wird bei einem richtigen Kennwort der Text angezeigt. Ist noch kein Kennwort hinterlegt, können Sie beim Klicken auf die Schaltfläche das Kennwortfeld leer lassen.


Festlegen eines Kennwortes:

Um ein Kennwort zur Anzeige des Textes festzulegen, klicken sie auf die Schaltfläche mit dem Schlüssel-Symbol(3).




.

Registerkarte:Signaturen


Im Register Signaturen können sie die Grußzeilen individuell je Mitarbeiter forlulieren.


Signaturen für Dokumentdrucke und Emailversand


So wird auf Dokumenten oder in Emails, die aus Faktura-XP erstellt werden diese Grußzeilen automatisiert eintragen. Wir also ein Dokument von einem Mitarbeiter angelegt und als Mitarbeiter im feld "MA" eingetragen, wird die dem Mitarbeiter hinterlegte Grußformel aus dieser Signatur im Dokument eingetragen.


Aktivieren der Signaturen

Die Grußzeilen werden nur dann angefügt, wenn diese auch "aktiviert" sind. Dazu aktivieren Sie das Feld "Diese Signatur verwenden".



.

Registerkarte:Intern


DashBoard einstellen

Auf dieser Registerkarte können sie einstellen, welches DashBoard dem Benutzer beim Start der Anwendung angezeigt werden soll.

Die Auswahl umfasst derzeit zwei verschiedene DashBoards. Sie können die Liste der möglichen DashBoards öffnen (1) und dann einen Eintrag aussuchen (2).

DashBoard und Navigation für den Mitarbeiter einstellen

Die Einstellung ist sofort nach dem Verlassen des Mitarbeiterstamms aktiv und wirkt sich unmittelbar auch auf bereits angemeldete Benutzer aus. Wird das Feld leer gelassen, wird immer das einfache Dashboard angezeigt.



Das einfache DashBoard

Das einfache DashBoard umfasst lediglich die Anmeldedaten, eine Übersicht über den Postausgang, ob Termine anstehen und ein Link zum diesem Onlinehandbuch.

Das einfache DashBoard für Mitarbeiter

Geschäftsdaten werden hier nicht angezeigt.



Das ausführliche DashBoard

Das ausführliche DashBoard umfasst eine Reihe von Geschäftsdaten wie z.B. Anzahl Kunden, Lieferanten und Artikel sowie die Anzahl der Artikel, die das MHD erreicht oder überschritten haben.

Dann sind die Anzahl der offenen Angebote, Lieferscheine und Rechnungen aufgeführt und alle offenen Posten mit Anzahl und Bruttowerten. Überfällige Termine für terminierte Angebote, Aufträge oder Bestellungen werden Ihnen ebenfalls angezeigt.

Das ausführliche DashBoard für leitende Mitarbeiter


Die Geschäftsdaten werden beim Start und Login des Mitarbeiters neu berechnet und aktualisiert. Bedenken sie, dass die Anmeldung mit diesem DashBoard - je nach Datenmenge - etwas länger dauern kann als mit dem einfachen DashBoard. Sollte bei Ihnen also der Start der Anwendung ungewöhnlich lange dauern, stellen sie für den Mitarbeiter das einfache DashBoard ein.



.

Weitere Optionen für die Navigation

In dieser Registerkarte finden sie noch weitere Optionen zur Darstellung und Anzeige (3). Diese wirken also nicht global für alle Benutzer sondern nur für den jeweiligen Benutzer bei dem sie diese Einstellungen vornehmen.



Dynamisches Zoomen von Dialogen

Detail Dialoge (z.B. Kunden, Artikel, Rechnungen bearbeiten) können mit der Maus durch 'ziehen' vergrößert und verkleinert werden. Diese Einstellung kann das öffnen von diesen Dialogen verlangsamen.



Anzeige von Favoriten in Menübaum

00.Navigation Favoriten.png

Sie können mit dieser Einstellung die 'Favoriten' in der Navigation ein- oder ausschalten. Diese Einstellung wirkt erst nach erneutem Anmelden des Benutzers.



Listenanzeige für kleine Monitore optimieren

Die Hauptlisten (Rechnungsliste, Kundenliste, Artikelliste usw.) können mit dieser Einstellung im Vollbildmodus angezeigt werden. Das kann bei kleinen Monitoren - z.B. Kassen PC - hilfreich sein. Damit öffnen die Listen auf dem Kompletten Monitor und verdecken damit den Rest der Anwendung - auch die Navigationsleite. Diese Einstellung wirkt erst nach erneutem Anmelden des Benutzers.


Hinweis

Hinweis:

Verwenden Sie Diesen Modus der Darstellung nur, wenn sie ihn für zwingend notwendig halten. Das Laden und die Akualisierung von Listen sowie dessen Darstellung kann ein leicht abweichendes Verhalten der Anwendung gegenüber dem Handbuch bedeuten. Die Anwendung ist für eine Darstellung mit Navigation ausgelegt. Bei Bedinungs- oder Darstellungsstörungen sollten Sie auf den Standardmodus (diese Option ausschalten) wechseln und es dann erneut versuchen.


Offene Hauptebenen des Menübaums beim klicken schließen

Mit dieser Option können Sie für eine bessere Übersicht innerhalb der Navigation sorgen. Ist diese Option aktiviert, werden beim öffnen / anklicken einer Hauptebene der Navigation alle anderen (offenen) Hauptebenen geschlossen. So ist immer nur eine Hauptebene geöffnet. Eine Ausnahme bildet die Hauptebene "Stammdaten". Sie kann als einzige angeklickt werden, ohne dass sich eine bereits geöffnete Hauptebene dabei schließt. Die Stammdaten Ebene kann also eben einer anderen Ebene gemeinsam geöffnet werden. Um die Stammdaten Hauptebene zu öffnen ist eine Doppelklick erforderlich, da der Einfachklick für diese Ebene die Anzeige des "Dashboard" bewirkt.



.

Erstellung und Änderung

In diesem Bereich wird angezeigt, welcher Benutzer diesen Mitarbeiter erstellt hat und welcher Benutzer diesen Mitarbeiter zuletzt geändert hat.

.

Weiterführende Informationen zu DSGVO



.




HierarchyPrevious.gif Lieferantenstamm | Artikel HierarchyNext.gif

Persönliche Werkzeuge
Downloads