Anhang 12 (FehlerCode)

Aus Faktura-XP Warenwirtschaft Handbuch und Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Anhang 12 (FehlerCode)


FehlerCode für Funktionsaufrufe

FehlerCode
5 Ungültiger Prozeduraufruf oder ungültiges Argument
6 Überlauf
7 Nicht genügend Speicher
9 Index außerhalb des gültigen Bereichs
10 Datenfeld ist unveränderlich oder momentan gesperrt
11 Division durch Null
13 Typen unverträglich
14 Nicht genügend Zeichenfolgenspeicher
16 Ausdruck zu komplex
17 Angeforderte Operation nicht durchführbar
18 Unterbrechung durch Benutzer
28 Nicht genügend Stapelspeicher
47 Zu viele Clients für DLL-Anwendung
48 Fehler beim Laden einer DLL
49 Falsche DLL-Aufrufkonvention
51 Interner Fehler
52 Dateiname oder -nummer falsch
53 Datei nicht gefunden
54 Falscher Dateimodus
55 Datei bereits geöffnet
57 Fehler beim Lesen von/Schreiben auf Gerät
58 Datei existiert bereits
59 Falsche Datensatzlänge
61 Datenträger voll
62 Einlesen hinter Dateiende
63 Falsche Datensatznummer
67 Zu viele Dateien
68 Gerät nicht verfügbar
70 Zugriff verweigert
71 Datenträger nicht bereit
74 Umbenennen bei Angabe unterschiedlicher Laufwerke nicht möglich
75 Fehler beim Zugriff auf Pfad/Datei
76 Pfad nicht gefunden
93 Ungültige Zeichenfolge für Suchmuster
96 Ereignisse des Objekts können nicht aufgefangen werden, da von dem Objekt bereits Ereignisse für die maximale Anzahl an Ereignisempfängern ausgelöst werden
97 Friend-Funktion eines Objekts, das keine Instanz der definierenden Klasse ist, kann nicht aufgerufen werden
98 Ein Aufruf für eine Eigenschaft oder Methode darf keinen Verweis auf ein privates Objekt enthalten - weder als Argument, noch als Rückgabewert
321 Ungültiges Dateiformat
322 Erforderliche temporäre Datei kann nicht angelegt werden
325 Ungültiges Format in Ressourcendatei
380 Ungültiger Eigenschaftswert
381 Ungültiger Index für Eigenschaftenfeld
382 Set wird zur Laufzeit nicht unterstützt
383 Set wird nicht unterstützt (schreibgeschützte Eigenschaft)
385 Index für Eigenschaftenfeld benötigt
387 Set nicht erlaubt
393 Get wird zur Laufzeit nicht unterstützt
394 Get wird nicht unterstützt (Eigenschaft kann nur gesetzt werden)
422 Eigenschaft nicht gefunden
423 Eigenschaft oder Methode nicht gefunden
424 Objekt erforderlich
429 Objekterstellung durch ActiveX-Komponente nicht möglich
430 Klasse unterstützt keine Automatisierung oder unterstützt erwartete Schnittstelle nicht
432 Datei- oder Klassenname während Automatisierungsoperation nicht gefunden
438 Objekt unterstützt diese Eigenschaft oder Methode nicht
440 Automatisierungsfehler
442 Verbindung zur Klassen- oder Objektbibliothek für den Remote-Prozeß nicht mehr verfügbar. Klicken Sie auf 'OK', um einen Dialog anzuzeigen, mit dem Sie den Verweis entfernen können.
443 Automatisierungsobjekt hat keinen Standardwert
445 Objekt unterstützt diese Aktion nicht
446 Objekt unterstützt keine benannten Argumente
447 Objekt unterstützt die aktuelle Ländereinstellung nicht
448 Benanntes Argument nicht gefunden
449 Argument ist nicht optional
450 Falsche Anzahl an Argumenten oder ungültige Zuweisung zu einer Eigenschaft
451 Let-Prozedur der Eigenschaft ist nicht definiert, und Get-Prozedur hat kein Objekt zurückgegeben
452 Ungültiger Ordinalwert
453 Angegebene DLL-Funktion nicht gefunden
454 Code-Ressource nicht gefunden
455 Fehler durch gesperrte Code-Ressource
457 Dieser Schlüssel ist bereits einem Element dieser Auflistung zugeordnet
458 Variable verwendet einen in Visual Basic nicht unterstützten Typ der Automatisierung
459 Objekt oder Klasse unterstützt diese Ereignismenge nicht
460 Zwischenablagenformat ungültig
461 Methode oder Datenobjekt nicht gefunden
462 Der Remote-Server-Computer existiert nicht oder ist nicht verfügbar.
463 Klasse ist auf lokalem Computer nicht registriert
481 Ungültiges Bild
482 Druckerfehler
735 Datei kann nicht in TEMP-Verzeichnis gespeichert werden
744 Suchtext nicht gefunden
746 Ersetzungen zu lang
2001 Sie haben die vorherige Operation abgebrochen.
2002 Sie haben versucht, eine Operation durchzuführen, die eine Funktion oder ein Feature benötigt, die bzw. das mit dieser Version von Microsoft Office Access nicht installiert wurde.
2004 Nicht genügend Speicherplatz, um diese Operation durchzuführen. Schließen Sie Anwendungen, die Sie nicht benötigen, und versuchen Sie es noch einmal.
2005 Es ist nicht genügend freier Arbeitsspeicher verfügbar, um Microsoft Office Access zu starten Schließen Sie Programme, die sie zur Zeit nicht verwenden und versuchen Sie es noch einmal.
Informationen, wie Arbeitsspeicher freigegeben werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Arbeitsspeicher, Problembehebung'.
2006 Der von Ihnen eingegebene Objektname <Name> entspricht nicht den Regeln, nach denen Objekte in Microsoft Office Access benannt werden Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie Informationen zur Objektbenennung wünschen.
2007 Sie haben bereits ein Datenbankobjekt namens <Name> geöffnet Verwenden Sie für Datenbankobjekte desselben Typs jeweils unterschiedliche Namen.
Wenn Sie das bereits vorhandene Objekt durch das zu speichernde Objekt ersetzen möchten, schließen Sie das vorhandene Objekt, und speichern Sie das aktuelle Objekt dann unter demselben Namen.
Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie Informationen darüber wünschen, wie ein Datenbankobjekt umbenannt wird.
2008 Sie können das Datenbankobjekt <Name> nicht löschen, solange es geöffnet ist Schließen Sie das Datenbankobjekt, und löschen Sie es dann.
2009 Sie können das Datenbankobjekt <Name> nicht umbenennen, solange es geöffnet ist Schließen Sie das Datenbankobjekt, und benennen Sie es dann um.
2010 Sie können das Datenbankobjekt <Name> nicht löschen, solange es geöffnet ist Schließen Sie das Datenbankobjekt, und löschen Sie es dann.
2011 Das eingegebene Kennwort ist falsch.
2014 Sie haben dieser <Name> denselben Namen gegeben wie einer <Name>, die bereits in Ihrer Datenbank vorhanden ist Es ist nicht zulässig, einer Tabelle und einer Abfrage denselben Namen zu geben Geben Sie diesem Objekt einen Namen, der noch nicht für eine andere Tabelle oder Abfrage verwendet wird.
2015 Es gibt keine registrierten Assistenten dieses Typs Führen Sie Microsoft Office Access oder Microsoft Office Setup erneut aus, um die Assistenten neu zu installieren. Wenn Sie Ihre sicherheitsbezogenen und benutzerdefinierten Einstellungen weiterverwenden möchten, sollten Sie die Arbeitsgruppen-Informationsdatei von Microsoft Office Access sichern.
Informationen, wie Dateien gesichert werden können, finden Sie in der Hilfe für von Microsoft Windows unter 'Sichern von Dateien'.
2016 Sie können die Eigenschaften von Systemtabellen nicht ändern.
2017 Microsoft hilft beim Schützen dieses VBA-Projekts mit einem Kennwort. Um diese Operation auszuführen, müssen Sie zuerst im Visual-Basic-Editor das Kennwort eingeben.
2018 Entweder ist der Name der Datenzugriffsseite ("<Name>") falsch geschrieben, oder er bezieht sich auf eine Datenzugriffsseite, die nicht geöffnet ist oder nicht existiert.
2019 Die Zahl, die Sie für die Datenzugriffsseite verwendet haben, ist ungültig Benutzen Sie die Count-Eigenschaft, um die offenen Datenzugriffsseiten zu zählen, und stellen Sie sicher, dass die Seitennummer nicht größer als die Anzahl der geöffneten Seiten minus 1 ist.
2020 Der eingegebe Datenzugriffsseiten-Designname <Name> ist entweder falsch geschrieben, oder er bezieht sich auf einen Designnamen, der nicht existiert.
2021 Ein oder mehrere Operatoren des Filterausdrucks sind ungültig Eine Liste gültiger Operatoren finden Sie in der Hilfe.
2022 Sie haben einen Ausdruck eingegeben, der eine Datenzugriffsseite als aktives Fenster erfordert.
2023 Der Dateiname, den Sie für die Datenzugriffsseite eingegeben haben, existiert bereits.
2024 Die Snapshot-Datei für diesen Bericht konnte nicht erstellt werden, weil nicht genügend freier Festplattenspeicher für temporäre Dateien zur Verfügung steht Bitte stellen Sie freien Speicherplatz bereit, um dieses Problem zu beheben (z.B. durch Leeren des Papierkorbs oder Löschen von nicht mehr benötigten Dateien).
2025 Die Datei ist nicht im richtigen Microsoft Office Access-Projektformat.
2026 Auf Ihrem Computer fehlt mindestens eine Objektbibliothek von Microsoft Access 97. Um mit Ihrer konvertierten Datenbank arbeiten zu können, müssen Sie diese Datenbank in Access 97 öffnen und fehlende Verweise wiederherstellen Klicken Sie 'OK', um den Speichervorgang fortzusetzen und diese Datenbank im Access 97-Format mit fehlenden Verweisen zu speichern, oder klicken Sie 'Abbrechen', wenn Sie diese Datenbank nicht speichern möchten.
2027 Dieser Vorgang wird für Microsoft Office Access 1.X-Datenbanken nicht unterstützt.
2028 Microsoft Office Access konnte das Datenbankobjekt nicht schließen.,.
2029 Microsoft Office-Anwendungen können nicht in den Standby-Modus versetzt werden, solange Dokumente im Netzwerk geöffnet sind. Beenden Sie die Anwendungen oder schließen Sie die geöffneten Dokumente, und versuchen Sie es erneut.
2030 Das Microsoft Office Access-Projekt <Name> wird schreibgeschützt geöffnet, weil eine der folgenden Möglichkeiten zutrifft: Die Datei ist gesperrt, da sie von einem anderen Benutzer bearbeitet wird, die Datei (oder der Ordner, in dem sich die Datei befindet) ist schreibgeschützt oder Sie haben angegeben, dass Sie diese Datei schreibgeschützt öffnen möchten.
2031 Eine MDE-Datei kann nicht konvertiert oder aktiviert werden.
2032 Während der Konvertierung traten Fehler auf. Es konnte keine konvertierte Datenbank generiert werden.
2033 Dieser Name wird von einem bereits vorhandenem Modul, Projekt oder einer bereits vorhandenen Objektbibliothek verwendet.
2034 Projekt kann nicht kompiliert werden.
2035 Projekt mit falscher Versionsnummer kann nicht geladen werden.
2036 Microsoft Office Access unterstützt im Laufzeitmodus keine ADP-Projekte.
2037 Microsoft Office Access konnte während dieses Vorgangs die Objektnamen-Autokorrektur nicht durchführen. Die Option 'Änderungen protokollieren' ist aktiviert, aber das Objekt 'Daten und sonstige Objekte' ist nicht ausgecheckt.
2038 Die Datei <Name> kann nicht geöffnet werden, da sie durch einen anderen Benutzer gesperrt ist.
2039 Eine Arbeitsgruppendatei kann nicht von Microsoft Access 2000 zu Access 97 konvertiert werden. Sie müssen in Access 97 neue Sicherheitseinstellungen erstellen.
2040 Microsoft Office Access kann nicht ausgeführt werden.
2041 Microsoft Office Access konnte die Datei <Name> nicht finden. Diese Datei wird zum Start benötigt.
2042 Es ist ein Systemfehler aufgetreten, oder es steht nicht genügend freier Arbeitsspeicher zur Verfügung, um Microsoft Office Access zu starten. Schließen Sie nicht benötigte Programme, und versuchen Sie es erneut.
2043 Microsoft Office Access kann die Datenbankdatei <Name> nicht finden Stellen Sie sicher, dass Sie den richtigen Pfad und Dateinamen eingegeben haben.
2044 Sie können Microsoft Office Access jetzt nicht beenden Wenn Sie ein Visual Basic-Modul ausführen, das OLE oder DDE einsetzt, müssen Sie dieses Modul eventuell unterbrechen.
2045 Die Befehlszeile, mit der Sie Microsoft Office Access gestartet haben, enthält eine Option, die Microsoft Office Access unbekannt ist Beenden Sie Microsoft Office Access, und geben Sie beim nächsten Startvorgang nur zulässige Befehlszeilenoptionen an.
2046 Der Befehl oder die Aktion <Name> steht momentan nicht zur Verfügung * Sie arbeiten möglicherweise mit einer schreibgeschützten Datenbank oder mit einer unkonvertierten Datenbank, die im Format einer früheren Version von Microsoft Office Access vorliegt.
* Der Objekttyp, für den die Aktion gilt, ist momentan nicht markiert oder nicht Bestandteil der aktiven Ansicht Sie können nur die Befehle und Makroaktionen einsetzen, die momentan für diese Datenbank verfügbar sind.
2048 Es ist nicht genügend freier Arbeitsspeicher verfügbar, um die Datei <Name> zu öffnen Schließen Sie nicht benötigte Programme und versuchen Sie es noch einmal.
Weitere Informationen, wie Arbeitsspeicher freigegeben werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Arbeitsspeicher, Problembehebung'.
2049 Die Schriftart 'Tahoma' ist nicht vorhanden. Um sie wiederherzustellen, führen Sie 'Erkennen und reparieren...' im Menü '?' aus.
2050 Geben Sie als Einstellung für 'OLE/DDE-Timeout' einen Wert von 0 bis 300 Sekunden ein.
2051 Entsprechend den in Microsoft Office Access gültigen Benennungsregeln für Objekte darf der Objektname <Y> höchstens <Name> Zeichen lang sein.
2052 Es ist nicht genügend freier Arbeitsspeicher verfügbar, um die Anzeige zu aktualisieren. Schließen Sie nicht benötigte Programme, bevor Sie den Vorgang erneut versuchen.
2053 Der Name des Befehls sollte nicht leer sein Bitte wählen Sie einen Namen.
2054 Microsoft Office Access kann die Visual Basic for Applications DLL Vbe6 nicht laden Führen Sie das Microsoft Office Access-Setupprogram neu aus.
2055 Der von Ihnen eingegebene Ausdruck <Name> ist nicht zulässig.
2056 Microsoft Office Access ist nicht in der Lage, kontextbezogene Hilfe bereitzustellen.
2057 Es steht nicht mehr genügend Stapelspeicher zur Verfügung Der Vorgang, den Sie versucht haben auszuführen, ist zu kompliziert. Vereinfachen Sie den Vorgang.
2058 Die Datei <Name> ist nicht kompatibel. Microsoft Office Access muss erneut installiert werden Führen Sie Setup aus, um Microsoft Office Access erneut zu installieren. Wenn Sie Ihre sicherheitsbezogenen oder benutzerdefinierten Einstellungen weiterverwenden möchten, sollten Sie die Arbeitsgruppen-Informationsdatei von Microsoft Office Access sichern.
Informationen, wie Dateien gesichert werden können, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Sichern von Dateien'.
2059 Microsoft Office Access kann das Objekt <Name> nicht finden Stellen Sie sicher, dass das Objekt existiert, und dass Sie den Namen richtig buchstabiert haben.
2060 Sie können auf Basis der Aktionsabfrage <Name> keine Feldliste erstellen
Aktionsabfragen haben keine Felder. Ein Formular oder Bericht muss auf einer Tabelle bzw. einer Auswahl- oder Kreuztabellenabfrage basieren Ändern Sie die Eigenschaft Datenherkunft (RecordSource) des Formulars bzw. Berichts, oder öffnen Sie die Aktionsabfrage, und wandeln Sie diese in eine Auswahlabfrage um.
2061 Geben Sie für diese Option eine Zahl ein, die größer gleich 0 ist.
2062 Der Befehlsname muss weniger als 255 Zeichen enthalten Wählen Sie bitte einen Namen aus.
2063 Microsoft Office Access kann die Indexdatei <Name> nicht erstellen, nicht öffnen oder nicht in diese schreiben. Diese Datei dient als Informationsdatei (.inf) für Informationen über dBASE-Indizes Die Indexdatei ist eventuell beschädigt, oder Sie haben keinen Lese-/Schreibzugriff auf das Netzlaufwerk, zu dem Sie eine Verbindung herstellen möchten Sie können eine Verknüpfung zu der dBASE-Datei herstellen, ohne dBASE-Indizes anzugeben. Dann werden die vorhandenen Indizes aber nicht mit der verknüpften Tabelle verwendet.
2064 Der Menüleistenwert <Name> ist nicht zulässig Sie haben für die DoMenuItem-Methode ein Argument angegeben, das auf eine nicht vorhandene Menüleiste verweist Verwenden Sie eine eingebaute Konstante bzw. eine Zahl, die einen zulässigen Menüleistenwert angibt, wie z.B. acFormbar.
2065 Sie haben einen ungültigen Menü-, Befehls- oder Unterbefehlsnamen eingegeben Sie haben für die DoMenuItem-Methode ein Argument angegeben, das auf ein Menü, einen Befehl oder einen Unterbefehl verweist, das bzw. den es nicht gibt Verwenden Sie eine eingebaute Konstante bzw. eine Zahl, die auf ein vorhandenes Menü bzw. einen vorhandenen Befehl oder Unterbefehl verweist, wie z.B. acRecordsMenu.
2066 Damit Microsoft Office Access ausgeführt werden kann, ist eine Vidoe-Adapter-Auflösung von mindestens 640 x 480 Bildpunkten (Pixel) erforderlich.
2067 Ein Menüleistenmakro kann nur ausgeführt werden, wenn der Name des Makros die Einstellung einer bestimmten Eigenschaft oder Option ist Sie haben versucht, ein Menüleistenmakro auszuführen, das eine HinzufügenMenü-Aktion enthält.
Stellen Sie eine der folgenden Eigenschaften oder Optionen auf den Namen des Menüleistenmakros ein:
* die Menüleiste-Eigenschaft eines Formulars oder Berichts;
* die Kontextmenüleiste-Eigenschaft eines Formulars, Berichts oder Steuerelements;
* die Menüleiste- oder Kontextmenüleiste-Option im Start-Dialogfeld.
Dieser Fehler tritt auch auf, wenn Microsoft Office Access versucht, ein Menüleistenmakro auszuführen, das eine HinzufügenMenü-Aktion enthält, die auf eine Aktion folgt, die ein anderes Objekt zum aktiven Objekt macht, wie z.B. eine ÖffnenFormular-Aktion.
2068 Das markierte Element ist ein angepaßtes Element und besitzt keine kontextbezogene Hilfe Klicken Sie auf Hilfe, um Informationen zu erhalten, wie Sie selbstdefinierte Hilfe für ein Formular, einen Bericht oder ein Steuerelement erstellen können.
2069 Die Taste bzw. Tastenkombination <Name> in <Name> hat eine fehlerhafte Syntax oder ist nicht zulässig Geben Sie die Taste bzw. Tastenkombination gemäß der Syntax der Anweisung SendKeys bzw. der Aktion Tastaturbefehle an.
Klicken Sie auf 'Hilfe', um eine Liste der zulässigen Tasten bzw. Tastenkombinationen zu erhalten.
2070 Sie haben die Taste bzw. Tastenkombination <Name> in <Name> bereits einem anderen Makro zugewiesen. Es wird nur die erste Taste bzw. Tastenkombination verwendet.
2071 Die Andocken-Eigenschaft kann momentan nicht auf <Y> gesetzt werden Wenn Sie die Andocken-Eigenschaft auf <X> setzen möchten, verschieben Sie die Symbolleiste und versuchen Sie es noch einmal.
2072 <Name> erfolgreich importiert.
2073 <Name> erfolgreich exportiert.
2074 Dieser Vorgang wird innerhalb von Transaktionen nicht unterstützt. .
2075 Dieser Vorgang benötigt eine offene Datenbank.
2076 <Name> erfolgreich verknüpft.
2077 Dieses Recordset kann nicht aktualisiert werden.
2078 Hilfe steht nicht zur Verfügung, da nicht genügend Arbeitsspeicher verfügbar ist, oder da Microsoft Windows bzw. Microsoft Office Access ist nicht korrekt installiert ist Informationen, wie Probleme bezüglich zu wenig verfügbarem Arbeitsspeicher behoben werden können, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Arbeitsspeicher, Problembehebung' Wenn Sie Microsoft Office Access erneut installieren müssen und Ihre sicherheitsbezogenen sowie benutzerdefinierten Einstellungen weiterverwenden möchten, müssen Sie die Arbeitsgruppen-Informationsdatei von Microsoft Office Access sichern.
Informationen, wie Dateien gesichert werden können, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Sichern von Dateien'.
2079 Das Formular ist schreibgeschützt, da die Eigenschaft 'Eindeutige Tabelle' nicht gesetzt ist.
2080 Die Symbolleiste oder das Menü <Name> existiert bereits Möchten Sie die bestehende Symbolleiste oder das Menü ersetzen?
2081 Ein Objekt kann nur dann aus einem Makro erstellt werden, wenn dieses im Datenbankfenster ausgewählt ist.
2082 Nur die Felder der eindeutigen Tabelle können bearbeitet werden.
2083 Die Datenbank <Name> ist schreibgeschützt Sie können Änderungen, die Sie an Daten oder Objektdefinitionen vorgenommen haben, nicht in dieser Datenbank speichern.
2084 Feld <Name> basiert auf einem Ausdruck und kann nicht bearbeitet werden.
2085 Die Option 'ODBC-Anzeigeaktualisierungsintervall (s)' muss auf einen Wert von 1 bis 32.766 Sekunden eingestellt sein.
2086 Das Recordset erfordert, dass das Formular aktualisierbar ist.
2087 Microsoft Office Access kann das Add-In-Menü nicht anzeigen Der von Ihnen für das Add-In-Menü eingegebene Ausdruck <Name> umfasst mehr als das Maximum von 256 Zeichen Damit das Add-In-Menü angezeigt wird, müssen Sie zunächst in der Windows-Registrierung den Ausdruck für den Makro- oder Funktionsnamen im Registrierungsschlüssel 'Menu Add-ins' kürzen, und dann Microsoft Office Access erneut starten.
Klicken Sie auf Hilfe, wenn Sie Informationen wünschen, wie Sie Einstellungen von Microsoft Office Access in der Windows-Registrierung anpassen können.
2088 Microsoft Office Access kann das Add-In-Untermenü <Name> nicht anzeigen, da in einer Einstellung, die Sie in die Windows-Registrierung eingegeben haben, der Ausdruck fehlt, der den Makro- oder Funktionsnamen angibt Fügen Sie zuerst in der Windows-Registrierung zum Schlüssel 'Menu Add-ins' den fehlenden Ausdruck hinzu, und starten Sie dann Microsoft Office Access erneut.
Um weitere Informationen über das Ändern von Microsoft Office Access-Einstellungen in der Windows-Registrierung zu erhalten, klicken Sie auf "Hilfe".
2089 Microsoft Office Access kann dasselbe Menü nicht mehrmals in einer Menüleiste anzeigen.
2090 Eine Aktion innerhalb der Makrogruppe des aktuellen globalen Menüs kann die globale Menüleiste nicht ändern Microsoft Office Access kann die globale Menüleiste nicht anzeigen, da das Makro, das aufgerufen wurde, als Sie das globale Menü das erstemal eingestellt haben, eine Aktion enthält, die versucht, das globale Menü zurückzusetzen Prüfen Sie Ihre Menüleistenmakros, und sorgen Sie dafür, dass die globale Menüleiste nur einmal eingestellt wird.
2091 <Name> ist kein gültiger Name.
2092 Der Wert, den Sie für das Argument 'Einstellung' der SetOption-Methode angegeben haben, hat nicht den Varianttyp, der für diese Option erforderlich ist Sie haben eine Zeichenfolge angegeben, während Microsoft Office Access eine Zahl erwartet Prüfen Sie anhand des Dialogfelds 'Optionen' im Menü 'Extras', welcher Datentyp erforderlich ist, um diese Option einzustellen. Die Option 'Standarddatenbankverzeichnis' kann z.B. nur mit einer Zeichenfolge eingestellt werden. Mit der VarTyp-Funktion können Sie ermitteln, welchen Varianttyp Sie an die SetOption-Methode übergeben haben.
Weitere Informationen finden Sie im Hilfe-Index unter 'Variant-Datentyp' sowie unter 'VarTyp-Funktion'.
2093 Das Argument 'Einstellung' der SetOption-Methode ist mit einer Zahl belegt, die keiner Einstellung eines Listenfelds oder einer Optionsgruppe des Dialogfelds 'Optionen' entspricht Zulässig ist die Einstellung nur dann, wenn sie in den Bereich 0 (das erste Element der Liste) bis <Name> (das letzte Element der Liste) fällt.
2094 Microsoft Office Access kann die Symbolleiste <Name> nicht finden Sie haben entweder versucht, ein Makro auszuführen, das eine EinblendenSymbolleiste-Aktion enthält, oder versucht, eine Visual Basic-Prozedur auszuführen, die eine ShowToolbar-Methode enthält.
* Sie haben möglicherweise den Namen der Symbolleiste falsch geschrieben.
* Die Aktion verweist möglicherweise auf eine benutzerdefinierte Symbolleiste, die aus der Datenbank gelöscht oder in der Datenbank umbenannt wurde.
* Die Aktion verweist möglicherweise auf eine benutzerdefinierte Symbolleiste, die sich in einer anderen Datenbank befindet.
2095 Microsoft Office Access kann nicht zu <Name> wechseln Die Microsoft-Anwendung, die Sie versucht haben zu öffnen, wurde nicht gefunden oder ist nicht auf Ihrem Computer installiert.
2096 Microsoft Office Access kann die Microsoft Office-Anwendung nicht öffnen, da es die DLL-Datei (Dynamic-Link Library) Mstool32 nicht finden kann Führen Sie Setup aus, um Microsoft Office Access erneut zu installieren. Wenn Sie Ihre sicherheitsbezogenen oder benutzerdefinierten Einstellungen weiterverwenden möchten, sollten Sie die Arbeitsgruppen-Informationsdatei von Microsoft Office Access sichern.
Informationen, wie Dateien gesichert werden können, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Sichern von Dateien'.
2097 Die Tabelle, für die Sie Import-/Exportspezifikationen erstellen möchten, wurde mit einer früheren Version von Microsoft Office Access erstellt Wandeln Sie die Datenbank mit dem Befehl 'Datenbank konvertieren' (Menü 'Extras', Untermenü 'Datenbank-Dienstprogramme') in die aktuelle Version von Microsoft Office Access um.
2098 Dieser Vorgang kann nicht abgeschlossen werden, da der SmartTag <Name> von Ihrem System nicht erkannt wurde.
2100 Das Steuerelement oder Unterformular ist zu groß für die gewünschte Position Die Zahl, die Sie für die Eigenschaft Links, Oben, Höhe oder Breite eingegeben haben ist entweder zu groß oder negativ Verkleinern Sie das Steuerelement bzw. Unterformular, oder geben Sie eine positive Zahl ein.
2101 Die von Ihnen eingegebene Einstellung ist für diese Eigenschaft nicht zulässig Die für diese Eigenschaft zulässigen Einstellungen finden Sie im Hilfe-Index unter dem Namen der Eigenschaft.
2102 Der Formularname <Name> ist falsch geschrieben oder verweist auf ein Formular, das nicht existiert Steht der ungültige Formularname in einem Makro, werden der Name sowie die Argumente des Makros in dem Dialogfeld 'Aktion ist fehlgeschlagen' angezeigt, sobald Sie auf 'OK' geklickt haben. Öffnen Sie das Makrofenster und geben Sie den richtigen Formularnamen ein.
2103 Der Berichtsname <Name>, den Sie entweder in das Eigenschaftenfenster oder in ein Makro eingegeben haben ist falsch geschrieben oder verweist auf einen Bericht, der nicht existiert Steht der ungültige Berichtsname in einem Makro, werden der Name sowie die Argumente des Makros in dem Dialogfeld 'Aktion ist fehlgeschlagen' angezeigt, sobald Sie auf 'OK' geklickt haben. Öffnen Sie das Makrofenster, und geben Sie den richtigen Berichtsnamen ein.
2104 Sie haben den Steuerelementnamen <Name> eingegeben. Dieser Name wird bereits verwendet Entweder gibt es auf dem Formular bereits ein Steuerelement, das diesen Namen hat, oder der Name eines Steuerelements wird für Visual Basic auf diesen Namen abgebildet.
Visual Basic bildet Leerzeichen, die sich in Steuerelementnamen befinden, auf Unterstriche ab. Daher werden z.B. die Namen 'Steuerelement 1' und 'Steuerelement_1' als identische Namen angesehen.
2105 Sie können nicht zu dem angegebenen Datensatz springen Möglicherweise befinden Sie sich am Ende eines Recordsets.
2106 Beim Laden des Formulars oder Berichts traten <Name> Fehler auf Sie haben ein Formular oder einen Bericht geladen, das bzw. der Steuerelemente oder Eigenschaften hat, die Microsoft Office Access unbekannt sind und ignoriert werden.
2107 Der von Ihnen eingegebene Wert genügt nicht der Gültigkeitsregel, die für das Feld bzw. Steuerelement definiert ist Wenn Sie sich die Gültigkeitsregel ansehen möchten, klicken Sie auf 'Entwurfsansicht', dann auf das entsprechende Feld und dann, sofern das Eigenschaftenfenster nicht geöffnet ist, auf 'Eigenschaften'. Klicken Sie danach auf die Registerkarte 'Daten' Geben Sie einen Wert ein, der der Gültigkeitsregel genügt, oder drücken Sie ESC, um Ihre Änderungen rückgängig zu machen.
2108 Sie müssen das Feld erst speichern, bevor Sie die GeheZuSteuerelement-Aktion, die GoToControl-Methode oder die SetFocus-Methode ausführen können Sie haben versucht, den Fokus mit einer GeheZuSteuerelement-Aktion, einer GoToControl-Methode oder einer SetFocus-Methode auf ein anderes Steuerelement zu verschieben Weisen Sie das Makro bzw. die Methode nicht der Eigenschaft VorAktualisierung, sondern der Eigenschaft NachAktualisierung zu, damit das Feld gespeichert wird bevor der Fokus geändert wird.
2109 Der aktuelle Datensatz enthält kein Feld, das den Namen <Name> hat.
2110 Microsoft Office Access kann den Fokus nicht auf das Steuerelement <Name> verschieben * Das Steuerelement ist möglicherweise von einem Typ, der den Fokus nicht empfangen kann, wie z.B. ein Bezeichnungsfeld.
* Die Sichtbar-Eigenschaft des Steuerelements ist eventuell auf 'Nein' gesetzt.
* Die Aktiviert-Eigenschaft des Steuerelements ist eventuell auf 'Nein' gesetzt.
2111 Die von Ihnen vorgenommenen Änderungen können nicht gespeichert werden Der Speichervorgang ist möglicherweise fehlgeschlagen, da ein anderer Benutzer die Datensätze zeitweise gesperrt hat.
* Klicken Sie auf 'OK', damit der Speicherversuch wiederholt wird. (Oder Sie warten solange, bis der andere Benutzer die Tabelle geschlossen hat.)
* Klicken Sie auf 'Abbrechen', wenn wiederholte Versuche, Ihre Änderungen zu speichern fehlschlagen.
2112 Das in der Zwischenablage befindliche Element kann nicht in dieses Steuerelement eingefügt werden.
2113 Sie haben einen Wert eingegeben, der für dieses Feld nicht zulässig ist Sie haben z.B. Text in ein numerisches Feld eingegeben, oder Sie haben eine Zahl eingegeben, die größer ist, als die Feldgröße-Einstellung zulässt.
2114 Microsoft Office Access unterstützt das Format der Datei <Name> nicht, oder die Datei ist zu groß. Versuchen Sie die Datei in das BMP- oder GIF-Format zu konvertieren.
2115 Das Makro oder die Funktion, das bzw. die für dieses Feld einer der Eigenschaften VorAktualisierung oder Gültigkeitsregel zugeordnet ist, hindert Microsoft Office Access daran, die Daten in dem Feld zu speichern * Handelt es sich um ein Makro, so öffnen Sie das Makro im Makrofenster, und löschen Sie die Aktion, die einen Speichervorgang auslöst (z.B. GeheZuSteuerelement).
* Enthält das Makro eine SetzenWert-Aktion, sollten Sie das Makro statt dessen der NachAktualisierung-Eigenschaft des Steuerelements zuweisen.
* Handelt es sich um eine Funktion, sollten Sie die Funktion im Modulfenster neu definieren.
2116 Der Wert des Feldes oder Datensatzes verstößt gegen die Gültigkeitsregel des Feldes oder Datensatzes Sie haben möglicherweise eine Gültigkeitsregel geändert, ohne zu prüfen, ob die vorhandenen Daten der neuen Gültigkeitsregel genügen Klicken Sie im Menü 'Bearbeiten' auf 'Rückgängig', um den alten Wert wiederherzustellen, oder geben Sie einen neuen Wert ein, der der Gültigkeitsregel des Feldes genügt.
2117 Microsoft Office Access hat den Einfügevorgang abgebrochen Der in der Zwischenablage befindliche Text ist zu lang, um in das Formular eingefügt werden zu können. Sie haben beispielsweise zuviel Text in ein Bezeichnungsfeld eingefügt oder zuviel Text in die Eigenschaft Spaltenbreiten eingegeben Fügen Sie kleinere Abschnitte ein. Für Bezeichnungen können Sie maximal 2.048 Zeichen einfügen.
2118 Sie müssen das aktuelle Feld speichern, bevor Sie die Aktion AktualisierenDaten ausführen können * Wenn Sie ein Makro aus dem Datenbankfenster aufrufen möchten, müssen Sie zunächst das Feld speichern, bevor Sie das Makro starten.
* Ist in einer Visual Basic-Funktion eine VorAktualisierung-Eigenschaft auf den Namen des Makros eingestellt, sollten Sie den Namen des Makros statt dessen der entsprechenden NachAktualisierung-Eigenschaft zuweisen.
2119 Die Aktion AktualisierenDaten kann für das Steuerelement <Name> nicht ausgeführt werden Einige Steuerelemente, wie z.B. Bezeichnungsfelder und Rechtecke, können den Fokus nicht erhalten. Daher können Sie die Aktion AktualisierenDaten für diese Steuerelemente nicht ausführen.
2120 Wenn Sie mit diesem Assistenten ein Formular, einen Bericht oder eine Datenzugriffsseite erstellen möchten, müssen Sie zunächst die Tabelle oder Abfrage markieren, auf der das Formular, der Bericht oder die Datenzugriffsseite basieren soll.
2121 Microsoft Office Access kann das Formular <Name> nicht öffnen. Es enthält Daten, die Microsoft Office Access nicht erkennt.
Erstellen Sie das Formular neu, oder laden Sie eine Kopie des Formulars, sofern Sie über Sicherungskopien Ihrer Datenbank verfügen.
2122 Ein Formular kann nicht als Endlosformular angezeigt werden, wenn es ein Unterformular, ein ActiveX-Steuerelement oder ein gebundenes Diagramm umfasst Stellen Sie die Eigenschaft Standardansicht des Formulars auf 'Einzelnes Formular', 'Datenblatt', 'PivotTable' oder 'PivotChart' ein.
2123 Der von Ihnen eingegebene Steuerelementname entspricht nicht den Regeln, nach denen in Microsoft Office Access Objekte benannt werden.
2124 Der von Ihnen eingegebene Formularname entspricht nicht den Regeln, nach denen in Microsoft Office Access Objekte benannt werden.
2125 Die Eigenschaft Schriftgröße kann nur einen Wert von 1 bis 127 annehmen.
2126 Die Eigenschaft Spaltenanzahl kann nur einen Wert von 1 bis 255 annehmen.
2127 Die Einstellung der Eigenschaft GebundeneSpalte kann nicht größer sein als die Einstellung der Eigenschaft Spaltenanzahl.
2128 Microsoft Office Access ist beim Importieren von <Name> auf Fehler gestoßen Weitere Fehlerinformationen finden Sie in der Datei <X>.
2129 Die Einstellung für die Eigenschaft VoreinstellungBearbeiten muss entweder 'Änderungen Zulassen', 'Schreibgeschützt', 'Dateneingabe' oder 'Datensätze können nicht hinzugefügt werden' sein Geben Sie für die Eigenschaft VoreinstellungBearbeiten 1, 2, 3 oder 4 ein.
2130 Die Eigenschaften RasterX (GridX) und RasterY (GridY) müssen jeweils auf einen Wert von 1 bis 64 eingestellt sein.
2131 Ein Ausdruck kann maximal 2.048 Zeichen lang sein.
2132 Die Eigenschaft Dezimalstellenanzeige muss entweder auf einen Wert von 0 bis 15 oder auf 255 für Automatisch (Standardeinstellung) eingestellt sein.
2133 Sie können ein Formular (oder einen Bericht) nicht in sich selbst anordnen Geben Sie ein anderes Formular oder einen anderen Bericht an, das bzw. der als Unterformular bzw. Unterbericht fungieren soll.
2134 Die Eigenschaft Breite (Width) muss auf einen Wert von 0 bis 22 eingestellt sein.
2135 Diese Eigenschaft ist schreibgeschützt und kann daher nicht eingestellt werden.
2136 Damit Sie diese Eigenschaft einstellen können, müssen Sie das Formular bzw. den Bericht in der Entwurfsansicht öffnen Weitere Informationen zu dieser Eigenschaft finden Sie im Hilfe-Index unter dem Namen der Eigenschaft.
2137 Sie können momentan 'Suchen' oder 'Ersetzen' nicht verwenden Die Felder können aus einem der folgenden Gründe nicht durchsucht werden:
* Sie sind Steuerelemente (z.B. Schaltflächen oder OLE-Objekte).
* Die Felder enthalten keine Daten.
* Es gibt keine Felder, in denen gesucht werden kann.
2138 Sie können in dem Feld nicht nach dem angegebenen Wert suchen Versuchen Sie den Suchvorgang erst dann erneut, wenn Sie den Fehler in der vorherigen Fehlermeldung beseitigt haben.
2139 Sie können den aktuellen Wert des Feldes nicht durch den als Ersatz angegebenen Text ersetzen Beseitigen Sie alle Fehler, bevor Sie mit dem Ersetzen fortfahren.
2140 Microsoft Office Access kann die Änderungen, die Sie während des Ersetzungsvorgangs an dem Datensatz vorgenommen haben, aus dem Grund nicht speichern, der in der vorherigen Fehlermeldung genannt wurde Klicken Sie im Menü 'Bearbeiten' auf 'Rückgängig: Aktueller Datensatz', oder geben Sie einen neuen Wert in das Feld ein.
2141 Microsoft Office Access kann den Text nicht finden, den Sie im Textfeld 'Suchen nach' angegeben haben.
2142 Die Aktion SuchenDatensatz (FindRecord) benötigt das Argument 'Suchen nach' Sie haben versucht, ein Makro auszuführen, das auf eine der Eigenschaften des aktuellen Feldes eingestellt ist, haben aber keinen Wert für das Argument 'Suchen nach' angegeben Sobald Sie auf 'OK' klicken, wird das Dialogfeld 'Aktion ist fehlgeschlagen' eingeblendet, in dem der Name und die Argumente des Makros angezeigt werden. Geben Sie im Makrofenster einen Text oder Ausdruck für das Argument 'Suchen nach' an, und starten Sie den Suchvorgang erneut.
2143 Sie haben für eine SuchenDatensatz-Aktion keine Suchkriterien angegeben Wechseln Sie ins Makrofenster, und fügen Sie vor der SuchenWeiter-Aktion eine SuchenDatensatz-Aktion ein
2144 Die Eigenschaft Zeilenanzahl (ListRows) muss auf einen Wert von 1 bis 255 eingestellt sein.
2145 Die Eigenschaft 'Spaltenbreiten' (ColumnWidths) muss für jede Spalte einer Liste oder eines Kombinationsfeldes auf einen Wert von 0 bis 55,87 cm (22 Zoll) eingestellt sein Wenn Sie die Einstellungen mehrerer Spalten angeben, müssen Sie die zugehörigen Zahlen entweder durch Semikolons oder das Listentrennzeichen trennen. Listentrennzeichen sind in der Systemsteuerung von Windows unter 'Ländereinstellungen' festgelegt.
2146 Microsoft Office Access kann die letzte Änderung aus dem Grund nicht speichern, der in der vorherigen Fehlermeldung genannt wurde Es kann z.B. sein, dass Sie einen Duplikatwert in ein indiziertes Feld eingegeben haben, wobei der Index keine Duplikatwerte zulässt Klicken Sie im Menü 'Bearbeiten' auf 'Rückgängig', oder geben Sie einen neuen Wert in das Feld ein.
2147 Damit Sie Steuerelemente erstellen oder löschen können, müssen Sie sich in der Entwurfsansicht befinden.
2148 Die Zahl, mit der Sie auf einen Formular- oder Berichtsbereich verweisen, ist ungültig Stellen Sie sicher, dass diese Zahl kleiner ist als die Anzahl der Abschnitte des Formulars oder Berichts.
2149 Die Konstante, die Sie für den Steuerelementtyp eingegeben haben, ist unzulässig Klicken Sie auf 'Hilfe', um eine Liste der zulässigen Konstanten anzuzeigen, mit denen Sie Steuerelemente erstellen können.
2150 Dieses Steuerelement kann aufgrund seines Typs keine anderen Steuerelemente enthalten.
2151 Das übergeordnete Steuerelement kann kein Steuerelement enthalten, das den von Ihnen gewählten Typ hat Dies ist z.B. der Fall, wenn Sie mit einer CreateControl-Funktion eine Optionsgruppe als übergeordnetes Objekt (Hauptobjekt) eines Textfeldes festgelegt haben.
2152 Sie können Gruppenebenen nur für Berichte, nicht für Formulare einstellen.
2153 Sie können maximal 10 Gruppenebenen angeben.
2154 Sie können diese Funktion nicht aufrufen, wenn das Fenster 'Sortieren und Gruppieren' geöffnet ist.
2155 Microsoft Office Access ist beim Kompilieren des Visual Basic-Codes auf einen Fehler gestoßen Sie sind nicht berechtigt, Code zu bearbeiten. Teilen Sie diesen Fehler einer Person mit, die die entsprechenden Berechtigungen besitzt.
2156 Microsoft Office Access ist beim Kompilieren des Visual Basic-Codes auf einen Fehler gestoßen Soll der Fehler im Zusammenhang angezeigt werden?
2157 Die Summe aus dem oberen und dem unteren Rand sowie der Höhe des Seitenkopfes und -fußes ist größer als die Länge der Seite, die Sie bedrucken möchten.
2158 Sie können die Print-Methode und die Grafikmethoden für Berichte (Circle, Line, PSet und Scale) nur in einer Ereignisprozedur oder in einem Makro einsetzen, die bzw. das der Eigenschaft BeimDrucken (OnPrint), BeimFormatieren (OnFormat) oder BeiSeite (OnPage) zugeordnet ist.
2159 Es ist nicht genügend Arbeitsspeicher verfügbar, um die Print-Methode oder eine der Grafikmethoden für Berichte (Circle, Line, PSet und Scale) zu initialisieren Schließen Sie nicht benötigte Programme und versuchen Sie erneut, den Bericht zu drucken oder in der Seitenansicht anzuzeigen.
Weitere Informationen, wie Arbeitsspeicher freigegeben werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Arbeitsspeicher, Problembehebung'.
2160 Microsoft Office Access konnte das Grafikelement oder den Text nicht erstellen Beim Initialisieren der Print-Methode oder einer der Grafikmethoden für Berichte (Circle, Line, PSet und Scale) ist ein Fehler aufgetreten Schließen Sie nicht benötigte Programme und versuchen Sie erneut, den Bericht zu drucken oder in der Seitenansicht anzuzeigen.
Weitere Informationen, wie Arbeitsspeicher freigegeben werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Arbeitsspeicher, Problembehebung'.
2161 Der von Ihnen eingegebene Text oder Ausdruck hat einen Datentyp, der nicht zu dem Typ der Daten paßt, die Sie durchsuchen Sie müssen entweder den Text bzw. Ausdruck umdefinieren oder in einem anderen Feld suchen.
2162 Ein Makro, das einer der Eigenschaften des aktuellen Feldes zugeordnet ist, konnte wegen eines Fehlers in einem Argument der SuchenDatensatz-Aktion (FindRecord) nicht ausgeführt werden Stellen Sie im Makrofenster das Argument 'Wie formatiert' auf 'Ja' ein. Soll das Argument auf 'Nein' eingestellt bleiben, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:
* Stellen Sie das Argument 'Groß-/Klein beachten' auf 'Nein' ein.
* Stellen Sie das Argument 'Aktuelles Feld' auf 'Ja' ein.
* Sorgen Sie dafür, dass die Suche in einem gebundenen Steuerelement erfolgt.
2163 Sie haben in einem Makro für eine GeheZuSeite-Aktion oder eine GoToPage-Methode eine Seitennummer als Argument verwendet, die es in diesem Formular nicht gibt.
2164 Sie können ein Steuerelement nicht deaktivieren, solange es den Fokus hat.
2165 Sie können ein Steuerelement nicht ausblenden, solange es den Fokus hat.
2166 Sie können ein Steuerelement nicht sperren, solange es ungespeicherte Änderungen hat.
2167 Diese Eigenschaft kann nicht geändert werden, da sie schreibgeschützt ist.
2169 Sie können diesen Datensatz momentan nicht speichern Möglicherweise ist bei dem Versuch, einen Datensatz zu speichern, ein Fehler in Microsoft Office Access aufgetreten.
Wenn Sie dieses Objekt jetzt schließen, gehen die von Ihnen vorgenommenen Änderungen verloren.
Möchten Sie das Datenbankobjekt trotzdem schließen?2
2170 Es steht nicht genügend Arbeitsspeicher zur Verfügung, um Daten für dieses Listenfeld abzurufen Schließen Sie nicht benötigte Programme. Schließen Sie danach das aktive Formular, öffnen Sie dieses erneut, und klicken Sie auf das Listenfeld.
Weitere Informationen, wie Arbeitsspeicher freigegeben werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Arbeitsspeicher, Problembehebung'.
2171 Ein Hauptformular kann nur Unterformulare umfassen, die maximal sieben Ebenen tief verschachtelt sind Löschen Sie das Unterformular, das sich auf der achten Ebene befindet.
2172 Sie können weder eine SQL Pass-Through-Abfrage noch eine Kreuztabellenabfrage, für die keine Spaltenüberschriften festgelegt sind, als Datensatzquelle eines Unterformulars oder Unterberichts verwenden Bevor Sie das Unterformular oder den Unterbericht an eine Kreuztabellenabfrage binden, müssen Sie die Eigenschaft FixierteSpaltenüberschriften (ColumnHeadings) der Abfrage festlegen.
2173 Das Makro versucht, das Steuerelement <Name> zu durchsuchen. Dieses Steuerelement kann nicht durchsucht werden Sie haben folgende Möglichkeiten:
* Setzen Sie eine GeheZuSteuerelement-Aktion (GoToControl) vor die SuchenDatensatz-Aktion (FindRecord).
* Ändern Sie das Argument 'Suchbereich' der SuchenDatensatz-Aktion (FindRecord) von 'Aktuelles Feld' in 'Alle Felder'.
* Setzen Sie den Fokus auf ein Steuerelement, das durchsucht werden kann.
2174 Sie können momentan nicht zu einer anderen Ansicht wechseln Es wurde Code ausgeführt, als Sie versucht haben, die Ansicht zu wechseln Wenn Sie momentan Programmfehler suchen (debuggen), müssen Sie die Fehlersuche beenden, bevor Sie die Ansicht wechseln.
2175 Es steht nicht genügend freier Arbeitsspeicher zur Verfügung, um den Suchvorgang fortzusetzen Schließen Sie nicht benötigte Programme und wiederholen Sie den Suchvorgang.
Weitere Informationen, wie Arbeitsspeicher freigegeben werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Arbeitsspeicher, Problembehebung'.
2176 Die Einstellung dieser Eigenschaft ist zu lang Sie können für diese Eigenschaft entsprechend des Datentyps entweder bis zu 255 oder bis zu 2.048 Zeichen eingeben.
2177 Sie können keinen Bericht in ein Formular einfügen Ein Bericht kann nur in einen Bericht eingefügt werden.
2178 Sie können momentan keinen weiteren Bereich hinzufügen Die maximale Gesamtlänge aller Bereiche eines Berichts einschließlich der Bereichsköpfe beträgt 508 cm (200 Zoll) Sie können den neuen Bereich erst hinzufügen, nachdem Sie mindestens einen Bereich gelöscht oder gekürzt haben.
2181 Sie können in einem Formular nicht nach einem berechneten Feld sortieren Nur in einer Abfrage können Sie nach einem berechneten Feld sortieren Erstellen Sie innerhalb einer Abfrage ein berechnetes Feld, sortieren Sie das Feld, und verwenden Sie die Abfrage als Basis des Formulars.
Da die Abfrage ausgeführt werden muss, bevor das Formular geöffnet wird, dauert das Öffnen des Formulars etwas länger.
2182 Sie können nicht nach diesem Feld sortieren.
2183 Microsoft Office Access kann den gewünschten Objekttyp nicht erstellen Sie versuchen entweder ein Formular aus einem Bericht zu erstellen, der als Text gespeichert wurde, oder Sie versuchen, einen Bericht aus einem gespeicherten Formular zu erstellen.
2184 Der Wert, der für die Eigenschaft Reihenfolgenposition (TabIndex) angegeben wurde, ist nicht zulässig. Gültige Werte sind 0 bis <Name>
2185 Sie können die Eigenschaften oder Methoden eines Steuerelements nur dann auswerten, wenn das Steuerelement den Fokus hat Sie haben folgende Möglichkeiten:
* Setzen Sie den Fokus auf das Steuerelement, bevor Sie die Eigenschaft ansprechen. In Visual Basic-Code verwenden Sie die SetFocus-Methode. In einem Makro verwenden Sie die GeheZuSteuerelement-Aktion.
* Verwenden Sie für das Auswerten oder Einstellen der Eigenschaft ein Makro oder eine Ereignisprozedur, das bzw. die ausgeführt wird, sobald für das Steuerelement das Ereignis Fokuserhalt (GotFocus) eingetreten ist
2186 Diese Eigenschaft steht in der Entwurfsansicht nicht zur Verfügung Wechseln Sie in die Formularansicht, um auf diese Eigenschaft zugreifen zu können, oder löschen Sie den Verweis auf die Eigenschaft.
2187 Diese Eigenschaft steht nur in der Entwurfsansicht zur Verfügung.
2188 Das Objekt, das aus Text geladen werden soll, hat einen für die Eigenschaft <Y> unzulässigen Wert auf einem <Name>.
2189 Entweder enthält Ihr Code einen Syntaxfehler, oder eine von Ihnen benötigte Microsoft Office Access-Funktion ist nicht verfügbar Sofern die Syntax korrekt ist, sollten Sie in der Windows-Registrierung im Abschnitt Microsoft Office Access den Teilschlüssel 'Control Wizards' oder den Schlüssel 'Libraries' daraufhin prüfen, ob die von Ihnen benötigten Einträge aufgeführt und verfügbar sind Sind die Einträge korrekt, müssen Sie das Microsoft Office Access-Add-In 'Utility.mda' korrigieren, oder die Datei 'acwzlib.mde' oder der Assistent wurden deaktiviert. Um diesen Assistenten erneut zu aktivieren, klicken Sie auf 'Info' (Microsoft Office Access) im Menü 'Hilfe' und dann auf die Schaltfläche 'Deaktivierte Elemente', um eine Liste von Add-Ins zu sehen, die Sie aktivieren können. Starten Sie Microsoft Office Access neu, oder führen Sie Microsoft Office Setup aus, um Microsoft Office Access erneut zu installieren. Löschen Sie vorher die Registrierungsschlüssel für das Microsoft Office Access-Add-In 'Utility.mda' und die Datei 'acwzlib.mde'.
2190 Diese Eigenschaft wurde durch eine neue Eigenschaft ersetzt. Verwenden Sie statt der alten die neue Eigenschaft.
2191 Sie können die Eigenschaft <Name> nicht in der Seitenansicht oder nach dem Start eines Druckvorgangs einstellen Versuchen Sie, diese Eigenschaft im Ereignis BeimÖffnen (OnOpen) einzustellen.
2192 Die von Ihnen angegebene Bitmap-Datei liegt nicht im Format geräteunabhängiger Bitmap-Dateien (.dib) vor Sie haben versucht, die PictureData-Eigenschaft eines Formular-, Bericht-, Schaltflächen- oder Bild-Steuerelements einzustellen.
2193 Entweder der linke Rand oder der rechte Rand oder beide Ränder sind breiter als eine Papierseite der Größe, die im Dialogfeld 'Druckereinrichtung' angegeben ist.
2194 Sie können die PictureData-Eigenschaft nicht in der Datenblattansicht einstellen Die für diese Eigenschaft zulässigen Einstellungen finden Sie im Hilfe-Index unter 'PictureData-Eigenschaft'.
2195 Der von Ihnen eingegebene Bereichsname entspricht nicht den Regeln, nach denen in Microsoft Office Access Objekte benannt werden.
2196 Microsoft Office Access kann den Wert dieser Eigenschaft nicht lesen Die Eigenschaft steht in der Ansicht, in der Sie das Makro oder den Visual Basic-Code ausführen, nicht zur Verfügung, oder Microsoft Office Access hat beim Abrufen des Werts der Eigenschaft einen Fehler entdeckt.
Die für diese Eigenschaft zulässigen Einstellungen finden Sie im Hilfe-Index unter dem Namen der Eigenschaft.
2197 Sie können die Eigenschaft 'Quellobjekt' (SourceObject) eines Steuerelements eines Unterformulars nicht auf eine Zeichenfolge der Länge Null einstellen, wenn Sie das Hauptformular in der Formularansicht anzeigen Sie können diese Eigenschaft aus der Entwurfsansicht, Datenblattansicht oder Seitenansicht auf Null einstellen.
2200 Die von Ihnen eingegebene Zahl ist ungültig.
2201 Beim Abrufen von Druckerinformationen für den Drucker <Name> auf <Name> ist ein Problem aufgetreten. Möglicherweise wurde das Objekt für einen Drucker gespeichert, der nicht verfügbar ist
2202 Sie müssen einen Standarddrucker festlegen, bevor Sie drucken können Um einen Drucker zu installieren, zeigen Sie auf 'Einstellungen' im Windows Startmenü, klicken Sie auf 'Drucker' und doppelklicken Sie auf 'Neuer Drucker'. Folgen Sie dann den Anweisungen des Assistenten.
2203 Die DLL-Datei (Dynamic-Link Library) Commdlg hat einen Fehler entdeckt: Fehlercode '0x<Name>' Eventuell ist der Druckertreiber des gewählten Druckers falsch installiert.
Informationen, wie in Microsoft Windows ein anderer Drucker gewählt oder der momentan gewählte Drucker neu installiert wird, finden Sie in der Hilfe für Windows unter 'Drucker-Setup'.
2204 Der Treiber des Standarddruckers ist nicht korrekt installiert Informationen, wie der jeweilige Standarddrucker festgelegt werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Standarddrucker, Einstellung'.
2205 Der Treiber des Standarddruckers ist nicht korrekt installiert Informationen, wie der jeweilige Standarddrucker festgelegt werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Standarddrucker, Einstellung'.
2206 Die von Ihnen eingegebene Seitennummer ist unzulässig Dies ist z.B. der Fall, wenn Sie eine negative Nummer oder einen unzulässigen Bereich (etwa 6 bis 3) eingegeben haben.
2207 Microsoft Office Access kann keine Makros drucken Sie haben versucht, die Drucken-Aktion oder die Print-Methode zu verwenden. Das aktive Objekt ist jedoch ein Makro Wenn Sie ein Objekt drucken möchten, das kein Makro ist, müssen Sie die AuswählenObjekt-Aktion oder die SelectObject-Methode verwenden, um das gewünschte Objekt zu markieren, bevor Sie die Drucken-Aktion ausführen.
2210 Microsoft Office Access kann die Seite weder drucken noch in der Seitenansicht anzeigen, da Sie für die Seitengröße eine Länge angegeben haben, die größer als 57,79 cm (22,75 Zoll) ist.
2211 Microsoft Office Access kann das Testfenster weder drucken noch in der Seitenansicht anzeigen.
2212 Microsoft Office Access konnte Ihr Objekt nicht drucken Prüfen Sie, ob der angegebene Drucker verfügbar ist.
Informationen, wie der jeweilige Standarddrucker festgelegt werden kann, finden Sie im Hilfe-Index von Windows unter 'Standarddrucker, Einstellung'.
2213 Beim Abrufen der Druckerinformationen für dieses Objekt trat ein Problem auf. Das Objekt wurde evtl. an einen Drucker gesendet, der nicht verfügbar ist.
2214 Beim Abrufen der Druckerinformationen trat ein Fehler auf. Der neue Drucker wurde nicht zugewiesen.
2215 Microsoft Office Access kann diese PivotTable nicht drucken, weil die maximale <Name> von 57,785 cm überschritten wurde Reduzieren Sie die <Name>, indem Sie Änderungen an der Formatierung oder den eingeschlossenen Daten der PivotTable-Ansicht vornehmen, und versuchen Sie den Druckvorgang dann erneut.
2220 Microsoft Office Access kann die Datei <Name> nicht öffnen.
2221 Der Text ist zu lang, um bearbeitet werden zu können.
2222 Dieses Steuerelement ist schreibgeschützt und kann daher nicht geändert werden.
2223 Der Dateiname <Name> ist zu lang Geben Sie einen Dateinamen ein, der höchstens 256 Zeichen lang ist.
2225 Microsoft Office Access konnte die Zwischenablage nicht öffnen Die Zwischenablage reagiert wahrscheinlich deshalb nicht, weil sie von einer anderen Anwendung verwendet wird. Schließen Sie alle anderen Anwendungen, und führen Sie den Vorgang erneut aus.
2226 Die Zwischenablage reagiert nicht. Microsoft Office Access kann den Einfügevorgang daher nicht ausführen * Die Zwischenablage wird möglicherweise von einer anderen Anwendung verwendet.
* Für den Einfügevorgang steht möglicherweise nicht genügend freier Arbeitsspeicher zur Verfügung.
Schließen Sie alle anderen Anwendungen, und versuchen Sie dann nochmals, zu kopieren und einzufügen.
2227 Die Daten auf der Zwischenablage sind beschädigt. Microsoft Office Access kann den Einfügevorgang daher nicht ausführen Entweder liegt ein Fehler in der Zwischenablage vor, oder es steht nicht genügend Arbeitsspeicher zur Verfügung. Versuchen Sie nochmals, den Vorgang auszuführen.
2229 Microsoft Office Access konnte den OLE-Server nicht starten Sie haben versucht, ein Formular, einen Bericht oder ein Datenblatt einzusetzen, das ein OLE-Objekt enthält, aber der zugehörige OLE-Server (die Anwendung, mit der das Objekt erstellt wurde) ist möglicherweise nicht richtig registriert. Installieren Sie den OLE-Server erneut, damit er richtig registriert wird.
2234 Microsoft Office Access kann das OLE-Objekt nicht einfügen.
2237 Der von Ihnen eingegebene Text ist kein Element der Liste Wählen Sie ein Element der Liste aus, oder geben Sie Text ein, der mit einem der aufgelisteten Elemente übereinstimmt.
2239 Die Datenbank <Name> muss entweder repariert werden oder ist keine Microsoft Office Access-Datenbankdatei Eventuell haben Sie Microsoft Office Access nicht vorschriftsmäßig beendet, während die Datenbank geöffnet war Um die Datenbank zu reparieren, klicken Sie auf das Menü 'Extras'; zeigen Sie auf 'Datenbank-Dienstprogramme'; und klicken Sie auf 'Datenbank reparieren'.
Falls die Datenbank nicht repariert werden kann, ist die .mdb-Datei unbrauchbar. Stellen Sie die Datenbank anhand einer Sicherungskopie wieder her, oder erstellen Sie eine neue Datenbank.
2243 Die in der Zwischenablage befindlichen Daten sind nicht auswertbar. Microsoft Office Access kann das OLE-Objekt nicht einfügen.
2244 Der Dateiname, den Sie für die Bild-Eigenschaft (Picture) einer Befehlsschaltfläche oder Umschaltfläche angegeben haben, kann nicht gelesen werden * Die von Ihnen angegebene Datei ist möglicherweise beschädigt. Stellen Sie die Datei anhand einer Sicherungskopie wieder her, oder erstellen Sie die Datei neu.
* Die Festplatte, auf der sich die Datei befindet, kann möglicherweise nicht gelesen werden.
2245 Die von Ihnen angegebene Datei enthält keine Daten, die für ein Symbol zulässig sind Geben Sie eine gültige Symboldatei an.
2246 Microsoft Office Access kann die Abfrage kann nicht ausführen, da die Parameterwerte zu umfangreich sind Die Gesamtlänge aller als Parameter angegebenen Werte darf 1.024 Zeichen nicht überschreiten.
2260 Beim Senden von Daten an den OLE-Server (die Anwendung, mit der das Objekt erstellt wurde) ist ein Fehler aufgetreten * Sie haben möglicherweise versucht, zu viele Daten zu senden. Wenn Sie ein Diagramm erstellen, das auf einer Abfrage basiert, sollten Sie die Abfrage dahingehend ändern, dass sie weniger Daten abruft. Basiert das Diagramm auf einer Tabelle, sollten Sie als Diagrammbasis statt dessen eine Abfrage verwenden, so dass Sie die Menge der abgerufenen Daten einschränken können.
* Sie setzen möglicherweise einen OLE-Server ein, der das für die Zwischenablage verwendete Format nicht unterstützt.
* Der OLE-Server konnte eventuell nicht gestartet werden, da er nicht richtig registriert ist. Sie sollten ihn neu installieren, um ihn zu registrieren.
* Ihr Computer hat möglicherweise nicht mehr genügend freien Arbeitsspeicher. Schließen Sie einige Anwendungsfenster, um Teile des Arbeitsspeichers wieder freizugeben.
2262 Dieser Wert muss eine Zahl sein.
2263 Diese Zahl ist zu groß.
2264 Microsoft Office Access hat die Maßeinheit nicht erkannt Geben Sie eine unterstützte Einheit ein, wie z.B. Zoll (in) oder Zentimeter (cm).
2265 Es muss eine Maßeinheit angegeben werden, z.B. Zoll (in) oder Zentimeter (cm).
2266 <Name> ist möglicherweise nicht als Einstellung der Eigenschaft Herkunftstyp (RowSourceType) zulässig Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie Informationen darüber wünschen, welche Einstellungen für die Eigenschaft Herkunftstyp (RowSourceType) zulässig sind.
2267 Es ist nicht genügend Speicherplatz verfügbar, um die für das Drucken erforderliche temporäre Pufferdatei zu erstellen Geben Sie Speicherplatz frei, um Platz für die temporäre Pufferdatei zu schaffen.
2269 Einige Bibliotheksdatenbanken konnten nicht geladen werden, da zu viele angegeben waren Klicken Sie auf 'Verweise' im Menü 'Extras', um die Verweise auf Bibliotheksdatenbanken zu ändern.
2272 Die Option 'Datenaktualisierungsintervall' muss auf einen Wert von 0 bis 1000 Millisekunden eingestellt werden.
2273 Die Option 'Anzahl der Datenaktualisierungsversuche' muss auf einen Wert von 0 bis 10 eingestellt werden.
2274 Die Datenbank <Name> ist bereits als Bibliotheksdatenbank geöffnet.
2275 Die von dem Generator zurückgegebene Zeichenfolge ist zu lang Die Zeichenfolge wird gekürzt.
2276 Der von Ihnen momentan eingesetzte Zusatzgenerator hat einen Fehler verursacht, indem er den Fokus in ein anderes Fenster verschoben hat Geben Sie einen Wert ein, ohne dafür den Generator einzusetzen.
2277 Fehler bei der Initialisierung der Schriftart.
2278 Microsoft Office Access kann die Änderungen, die Sie an diesem gebundenen OLE-Objekt vorgenommen haben, nicht speichern Sie sind entweder nicht berechtigt, in den Datensatz zu schreiben, in dem das Objekt gespeichert ist; oder ein anderer Benutzer hat den Datensatz gesperrt.
Kopieren Sie das Objekt in die Zwischenablage (markieren Sie das Objekt, und klicken Sie im Menü 'Bearbeiten' auf 'Kopieren'), und klicken Sie dann im Menü 'Bearbeiten' auf 'Rückgängig: Aktuelles Feld/aktueller Datensatz'. Danach können Sie die Anwendung öffnen, mit der das Objekt erstellt wurde, das Objekt einfügen und es speichern.
2279 Für dieses Feld ist die folgende Eingabemaske angegeben: <Name>. Der von Ihnen eingegebene Wert paßt nicht zu dieser Eingabemaske.
2280 Sie haben zu der Windows-Registrierung mehr Ausgabeformate hinzugefügt, als Microsoft Office Access initialisieren kann Einige Formate werden nicht verfügbar sein. Entfernen Sie die Formate, die Sie vermutlich nie oder am seltensten einsetzen werden.
2281 Die Formate, mit denen Sie Daten als Microsoft Excel-Datei, als Datei im Rich Text Format oder als MS-DOS-Textdatei speichern können, fehlen entweder in der Windows-Registrierung oder sind dort nicht richtig registriert Installieren Sie Microsoft Office Access mit Setup neu, oder nehmen Sie die Korrekturen, die in der Registrierung an den Einstellungen vorgenommen werden müssen, selbst vor. Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie weitere Informationen wünschen.
2282 Das Format, in dem Sie das aktuelle Objekt auszugeben versuchen, ist nicht verfügbar Entweder versuchen Sie das aktuelle Objekt in einem für diesen Objekttyp ungültiges Format auszugeben, oder die Formate, mit denen Sie Daten als Microsoft Excel-Datei, als Datei im Rich Text Format, als MS-DOS-Textdatei oder als HTML-Datei speichern können, fehlen in der Windows-Registrierung. Installieren Sie Microsoft Office Access mit Setup neu, oder (falls Sie Detailkenntnisse der Registrierung besitzen) nehmen Sie die Korrekturen, die in der Registrierung an den Einstellungen vorgenommen werden müssen, selbst vor. Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie weitere Informationen zur Registrierung wünschen.
2283 Unzulässige Formatangabe für <Name> Sie können solange keine Ausgabedaten in einer Datei speichern, die dieses Format hat, bis Sie in der Windows-Registrierung die Einstellung des Formats korrigiert haben. Installieren Sie Microsoft Office Access mit Setup neu, oder nehmen Sie die Korrektur, die in der Registrierung an der Einstellung vorgenommen werden muss, selbst vor. Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie weitere Informationen wünschen.
2284 Microsoft Office Access kann nicht in die Datei schreiben * Das Netzwerk ist möglicherweise ausgefallen. Warten Sie, bis das Netzwerk wieder verfügbar ist, und führen Sie den Vorgang erneut aus.
* Es ist eventuell nicht mehr genügend freier Arbeitsspeicher verfügbar. Schließen Sie einige Microsoft Office Access-Fenster, schließen Sie andere Anwendungen und versuchen Sie dann erneut, den Vorgang auszuführen.
2285 Microsoft Office Access kann die Ausgabedatei nicht erstellen * Auf dem Ziellaufwerk steht evtl. nicht mehr genügend Speicherplatz zur Verfügung.
* Das Netzwerk ist evtl. ausgefallen. Warten Sie, bis das Netzwerk wieder verfügbar ist, und führen Sie den Vorgang erneut aus.
* Es ist evtl. nicht mehr genügend freier Arbeitsspeicher verfügbar. Schließen Sie einige Microsoft Office Access-Fenster, schließen Sie andere Anwendungen und versuchen Sie dann erneut, den Vorgang auszuführen.
2286 Microsoft Office Access kann nicht in die Datei schreiben * Das Netzwerk ist möglicherweise ausgefallen. Warten Sie, bis das Netzwerk wieder verfügbar ist, und führen Sie den Vorgang erneut aus.
* Es ist eventuell nicht mehr genügend freier Arbeitsspeicher verfügbar. Schließen Sie einige Microsoft Office Access-Fenster, schließen Sie andere Anwendungen und versuchen Sie dann erneut, den Vorgang auszuführen.
2287 Microsoft Office Access kann keine E-Mail-Sitzung öffnen Prüfen Sie, ob Ihre E-Mail-Anwendung korrekt arbeitet.
2288 Microsoft Office Access kann das Format <Name> nicht laden Die Einstellung, die für dieses Format in der Windows-Registrierung steht, ist nicht korrekt. Sie können keine Ausgabedaten in einer Datei speichern, die dieses Format hat, bis Sie in der Windows-Registrierung die Einstellung des Formats korrigiert haben Installieren Sie Microsoft Office Access mit Setup neu, oder nehmen Sie die Korrektur, die in der Registrierung an der Einstellung vorgenommen werden muss, selbst vor. Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie weitere Informationen wünschen.
2289 Microsoft Office Access kann das Modul nicht im geforderten Format ausgeben.
2290 Die Nachricht hat zu viele Empfänger. Die Nachricht wurde nicht gesendet.
2291 Die Nachricht hat zu viele Anlagen. Die Nachricht wurde nicht gesendet.
2292 Der Text der Nachricht ist zu lang. Die Nachricht wurde nicht gesendet.
2293 Microsoft Office Access kann diese E-Mail nicht senden Bevor Sie erneut versuchen, eine E-Mail von Microsoft Office Access zu senden, sollten Sie das in der vorhergehenden Meldung angegebene Problem lösen, bzw. den Computer zum Senden und Empfangen von E-Mail einrichten.
2294 Microsoft Office Access kann das Objekt nicht als Anlage anfügen. Die Nachricht wurde nicht gesendet * Das Netzwerk ist evtl. ausgefallen. Warten Sie, bis das Netzwerk wieder verfügbar ist, und führen Sie den Vorgang erneut aus.
* Es ist evtl. nicht mehr genügend freier Arbeitsspeicher verfügbar. Schließen Sie einige Microsoft Office Access-Fenster, schließen Sie andere Anwendungen und versuchen Sie dann erneut, den Vorgang auszuführen.
2295 Unbekannte Empfänger der Nachricht. Die Nachricht wurde nicht gesendet.
2296 Das Kennwort ist ungültig. Die Nachricht wurde nicht gesendet.
2297 Microsoft Office Access kann keine E-Mail-Sitzung öffnen Es ist evtl. nicht mehr genügend freier Arbeitsspeicher verfügbar. Schließen Sie einige Microsoft Office Access-Fenster, schließen Sie andere Anwendungen und versuchen Sie dann erneut, den Vorgang auszuführen. Außerdem sollten Sie prüfen, ob Ihre E-Mail-Anwendung korrekt arbeitet.
2298 Microsoft Office Access kann den Assistenten, den Generator oder das Add-In nicht starten * Die Bibliotheksdatenbank, die den Assistenten, den Generator oder das Add-In enthält, ist möglicherweise nicht installiert. Zeigen Sie im Menü 'Extras' auf 'Add-Ins', und klicken Sie dann auf 'Add-In-Manager', um sehen zu können, ob die Bibliotheksdatenbank installiert ist.
* Der Code des Assistenten, des Generators oder des Add-Ins ist möglicherweise nicht kompiliert, und Microsoft Office Access kann ihn nicht kompilieren. Eventuell gibt es in dem Code einen Syntaxfehler.
* Der in der Windows-Registrierung stehende Schlüssel des Add-Ins ist möglicherweise falsch.
2299 Microsoft Office Access kann das Zoom-Fenster nicht öffnen Das Microsoft Office Access-Add-In 'Utility.mda' fehlt oder wurde geändert. Führen Sie das Setup-Programm von Microsoft Office Access oder Microsoft Office erneut aus, um Microsoft Office Access und das Microsoft Office Access-Add-In 'Utility.mda' neu zu installieren.
2300 Microsoft Office Access kann keine Daten ausgeben, da zu viele Steuerelemente mit unterschiedlichen Formaten, wie z.B. Farbe und Schriftart, ausgewählt sind Wählen Sie weniger Steuerelemente aus, und führen Sie den Vorgang erneut aus.
2301 Es sind nicht genügend Systemressourcen verfügbar, um die Daten auszugeben Schließen Sie einige Microsoft Office Access-Fenster, und schließen Sie andere Anwendungen. Versuchen Sie danach erneut, die Daten auszugeben.
2302 Microsoft Office Access kann die Ausgabedaten nicht in der Datei speichern, die Sie angegeben haben * Die Datei ist eventuell geöffnet. Ist dies der Fall, müssen Sie die Datei schließen. Danach können Sie die Ausgabedaten in der Datei speichern.
* Falls Sie eine Vorlage verwenden, sollten Sie sicherstellen, dass diese existiert.
* Für den Fall, dass die Datei nicht geöffnet ist, sollten Sie prüfen, ob noch genügend Speicherplatz verfügbar ist.
* Stellen Sie sicher, dass die Datei auf dem angegebenen Pfad existiert.
* Stellen Sie sicher, dass sie Berechtigungen zum Schreiben in den angegebenen Ordner haben.
2303 Microsoft Office Access kann momentan keine Daten ausgeben * Das Netzwerk ist möglicherweise ausgefallen. Warten Sie, bis das Netzwerk wieder verfügbar ist, und führen Sie den Vorgang erneut aus.
* Es steht evtl. nicht mehr genügend Speicherplatz zur Verfügung. Geben Sie Teile des Speicherplatzes frei, und versuchen Sie dann erneut, den Vorgang auszuführen.
2304 Microsoft Office Access kann die Ausgabedaten nicht in der angegebenen Datei speichern Prüfen Sie, ob auf dem Ziellaufwerk genügend Speicherplatz verfügbar ist.
2305 Die Ausgabe enthält mehr Spalten, als die Beschränkungen zulassen, die im Ausgabeformat oder von Microsoft Office Access festgelegt sind.
2306 Die Ausgabe enthält mehr Zeilen, als die Beschränkungen zulassen, die im Ausgabeformat oder von Microsoft Office Access festgelegt sind.
2307 Sie haben entweder keine Daten ausgewählt, oder das von Ihnen ausgewählte Objekt ist leer.
2308 Die Datei <Name> ist bereits vorhanden Möchten Sie die vorhandene Datei ersetzen?2
2309 Ungültiger Add-In-Eintrag für <Name> In der Windows-Registrierung liegt bezüglich dieses Add-Ins ein Fehler vor. Korrigieren Sie die Einstellung, und starten Sie Microsoft Office Access neu. Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie Informationen zu der Registrierung wünschen.
2311 Es ist nicht genügend Arbeitsspeicher verfügbar, um die NotInList-Ereignisprozedur auszuführen (Ereignis 'Bei Nicht in Liste').
2312 Die Verknüpfung <Name> muss neu erstellt werden Möglicherweise fehlt die Datei, ist beschädigt oder liegt in einem älteren Format vor, das nicht gelesen werden kann.
2313 Microsoft Office Access kann keine der in der Verknüpfung angegebenen Datenbanken <Y> oder <X> finden Erstellen Sie die Verknüpfung neu, und geben Sie dabei die richtigen Ordner der Datenbanken an.
2314 Microsoft Office Access kann die in der Verknüpfung angegebene Datenbank <Name> nicht finden Erstellen Sie die Verknüpfung neu, und geben Sie dabei den richtigen Ordner der Datenbank an.
2315 Die eingegebene Zeichenfolge ist zu lang.
2316 Diese Tabelle oder Abfrage kann nicht geöffnet werden, da sie keine sichtbaren Spalten hat Dies ist der Fall, wenn die Tabelle oder Abfrage ausschließlich Systemspalten enthält, und die Option 'Einblenden Systemobjekte' deaktiviert ist Um die Option 'Einblenden Systemobjekte' zu aktivieren, klicken Sie im Menü 'Extras' auf 'Optionen', klicken Sie auf die Registerkarte 'Ansicht', und aktivieren Sie das Kontrollkästchen 'Systemobjekte'.
2317 Die Datenbank <Name> kann nicht repariert werden oder ist keine Microsoft Office Access-Datenbankdatei.
2319 Microsoft Office Access kann das Objekt <Name> nicht importieren, solange es geöffnet ist.
2320 Microsoft Office Access kann das Feld, für das Sie 'Bedingung' in die Zeile 'Funktion' eingegeben haben, nicht anzeigen Deaktivieren Sie für dieses Feld das Kontrollkästchen 'Anzeigen'. Wenn Sie dagegen wünschen, dass dieses Feld angezeigt wird, müssen Sie es zweimal zum Abfrageentwurfsbereich hinzufügen. Geben Sie für das Feld, das im Abfrageergebnis angezeigt werden soll, nicht 'Bedingung' in der Zeile 'Funktion' an, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen 'Anzeigen'.
2321 Kriterien können Sie erst festlegen, nachdem Sie in die Zeile 'Feld' entweder den Namen eines Feldes oder einen Ausdruck eingefügt haben Fügen Sie entweder zu der Spalte den Namen eines der Felder hinzu, die in der Feldliste aufgeführt sind, und geben Sie einen Ausdruck ein, oder löschen Sie die Kriterien.
2322 Sie können nicht nach dem Sternchen (*) sortieren Da das Sternchen alle Felder der zugrundeliegenden Tabelle oder Abfrage repräsentiert, können Sie nicht danach sortieren Fügen Sie das Sternchen zusammen mit den Datensätzen, die Sie sortieren möchten, zum Abfrageentwurfsbereich hinzu, deaktivieren Sie für diese Datensätze das Kontrollkästchen 'Anzeigen', und geben Sie dann eine Sortierreihenfolge an.
2323 Sie können keine Kriterien für das Sternchen (*) angeben Da das Sternchen alle Felder der zugrundeliegenden Tabelle oder Abfrage repräsentiert, können Sie keine Kriterien für es angeben Fügen Sie das Sternchen zusammen mit den Namen der Felder, für die Sie Kriterien angeben möchten, zu dem Entwurfsbereich hinzu, und geben Sie dann die Kriterien an. Deaktivieren Sie im Abfrageentwurfsbereich bei allen Kriterienfeldern das Kontrollkästchen 'Anzeigen', bevor Sie die Abfrage ausführen.
2324 Sie können für das Sternchen (*) keine Berechnung durchführen Da das Sternchen alle Felder der Tabelle repräsentiert, können Sie keine Berechnung dafür durchführen Löschen Sie das Sternchen aus dem Abfrageentwurfsbereich. Fügen Sie danach alle Felder, die Sie verwenden wollen zum Entwurfsbereich hinzu und wählen Sie dann die Berechnungen aus, die für bestimmte Felder durchgeführt werden sollen.
2325 Der von Ihnen eingegebene Feldname überschreitet die 64-Zeichen-Grenze der VerknüpfenNach-Eigenschaft Wenn Sie mit dem Befehl 'Beziehungen' (Menü 'Extras') eine Beziehung zwischen den Tabellen herstellen, die dem Formular bzw. dem Unterformular zugrundeliegen, verknüpft Microsoft Office Access automatisch das Formular und das Unterformular und stellt die Eigenschaften VerknüpfenNach und VerknüpfenVon ein.
2326 Sie können für diese Spalte in der Zeile 'Funktion' weder 'Gruppierung' noch 'Ausdruck', noch 'Bedingung' angeben Geben Sie für das Feld oder den Ausdruck, das bzw. den Sie als 'Wert' der Kreuztabelle festlegen, eine Aggregatfunktion an (z.B. Summe oder Anzahl).
Für weitere Informationen zu Aggregatfunktionen, klicken Sie auf 'Hilfe'.
2327 Für ein Feld, dessen Zeile 'Kreuztabelle' die Option 'Spaltenüberschrift' enthält, müssen Sie in die Zeile 'Funktion' die Option 'Gruppierung' eingeben Die Werte, die aus dem Feld bzw. Ausdruck abgeleitet werden, das bzw. den Sie als Spaltenüberschrift festgelegt haben, werden dazu verwendet, Daten der Kreuztabellenabfrage zu gruppieren.
2328 Sie können für das Sternchen (*) keine Aktualisierungsabfrage ausführen Da das Sternchen alle Felder der Tabelle repräsentiert, können Sie es nicht aktualisieren Löschen Sie das Sternchen aus dem Abfrageentwurfsbereich. Fügen Sie danach die Felder zum Entwurfsbereich hinzu, die Sie aktualisieren möchten.
2329 Wenn Sie eine Kreuztabellenabfrage erstellen möchten, müssen Sie einmal oder mehrmals die Option 'Zeilenüberschrift', einmal die Option 'Spaltenüberschrift' und einmal die Option 'Wert' angeben
2330 Microsoft Office Access kann den Verknüpfungsausdruck <Name> nicht in der Entwurfsansicht darstellen * Felder wurden möglicherweise gelöscht oder umbenannt.
* Mindestens einer der Feld- bzw. Tabellennamen, die in dem Verknüpfungsaudruck angegeben sind, ist eventuell falsch geschrieben.
* In der Verknüpfung wird möglicherweise ein Operator verwendet (z.B. > oder <), der in der Entwurfsansicht nicht unterstützt wird.
2331 Sie müssen für mindestens eine der Zeilenüberschrift-Optionen, die Sie in die Zeile 'Kreuztabelle' eingegeben haben, in der Zeile 'Funktion' die Option 'Gruppierung' angeben
2332 Microsoft Office Access ist nicht in der Lage, die Felder anzupassen, die Sie unter Verwendung eines Sternchens (*) in der Anfügeabfrage angefügt haben Da das Sternchen alle Felder der zugrundeliegenden Tabelle oder Abfrage repräsentiert, können Sie weder ein Sternchen zu einem Feld oder Ausdruck hinzufügen noch ein Feld oder einen Ausdruck zu einem Sternchen Fügen Sie ein Sternchen zu einem Sternchen hinzu (z.B. eine Tabelle zu einer Tabelle), oder fügen Sie bestimmte Felder hinzu.
2333 Sie müssen den Namen der Tabelle angeben, die Sie erstellen oder an die Sie Datensätze anfügen Sie haben versucht, eine Tabellenerstellungs- oder Anfügeabfrage zu definieren, ohne eine Zieltabelle anzugeben.
2334 Microsoft Office Access kann <Name> nicht drucken, da sie eine Aktionsabfrage ist Da Aktionsabfragen kein Recordset erstellen, können Sie keine Datenblattansicht einer Aktionsabfrage drucken.
Sie erkennen eine Aktionsabfrage daran, dass im Datenbankfenster neben deren Abfragesymbol ein Ausrufezeichen (!) steht Wenn Sie die Datenblattansicht der Datensätze drucken möchten, die von der Abfrage ausgewählt werden, müssen Sie die Abfrage in der Entwurfsansicht anzeigen, auf die Schaltfläche 'Datenblattansicht' klicken und dann auf die Schaltfläche 'Drucken' klicken.
2335 Wenn Sie die Eigenschaften VerknüpfenVon (LinkChildFields) und VerknüpfenNach (LinkMasterFields) einstellen, müssen Sie gleich viele Felder angeben Sie haben für eine der beiden Eigenschaften mehr Felder angegeben als für die andere.
Wenn Sie mit dem Befehl 'Beziehungen' (Menü 'Extras') eine Beziehung zwischen den Tabellen herstellen, die dem Formular bzw. dem Unterformular zugrundeliegen, verknüpft Microsoft Office Access automatisch das Formular und das Unterformular und stellt dann die Eigenschaften VerknüpfenNach und VerknüpfenVon ein.
2337 Sie können für ein Feld, für das Sie 'Wert' in die Zeile 'Kreuztabelle' eingegeben haben, keine Kriterien angeben Sie haben versucht, eine Kreuztabellenabfrage auszuführen, für die folgendes gilt: In der Spalte, die in der Zeile 'Kreuztabelle' den Eintrag 'Wert' enthält, sind Suchkriterien in der Zeile 'Kriterien' angegeben Wenn Sie möchten, dass dieses Feld die berechneten Werte der Kreuztabellenabfrage liefert, müssen Sie den in der Zeile 'Kriterien' stehenden Eintrag löschen. Soll dieses Feld dagegen ein Kriterienfeld sein, darf in der Zeile 'Kreuztabelle' nichts stehen.
2338 Microsoft Office Access hat den von Ihnen eingegebenen Ausdruck gekürzt Der Ausdruck <Name> überschreitet die 1.024-Zeichen-Grenze des Entwurfsbereichs.
2339 Microsoft Office Access kann keine temporäre Verknüpfung erstellen
In Ihrer Datenbank ist die maximale Anzahl an Verknüpfungen erreicht. Microsoft Office Access muss eine temporäre Verknüpfung erstellen, um eine ODBC-Tabelle importieren zu können Löschen Sie alle temporären bzw. nicht benötigten Verknüpfungen oder Tabellen.
2340 Der Ausdruck, den Sie eingegeben haben, überschreitet die 1.024-Zeichen-Grenze des Abfrageentwurfsbereichs.
2342 Eine AusführenSQL-Aktion (RunSQL) erfordert ein Argument, das aus einer SQL-Anweisung besteht Eine Aktionsabfrage, die Datensätze anfügt, beginnt z.B. mit INSERT INTO. Eine Datendefinitionsabfrage, die eine Tabelle erstellt, beginnt mit CREATE TABLE 1 603698 1
2343 Der von Ihnen eingegebene Wert überschreitet die 64-Zeichen-Grenze der Eigenschaft Alias.
2344 Sie müssen in dem Fenster 'Abfrageeigenschaften' für die Eigenschaft Spitzenwerte eine ganze Zahl eingeben, die größer als 0 ist.
2345 Sie müssen in dem Fenster 'Abfrageeigenschaften' für die Eigenschaft Spitzenwerte eine Prozentzahl eingeben, die im Bereich von 1% bis 100% liegt.
2346 Sie müssen in dem Fenster 'Abfrageeigenschaften' für die Eigenschaft Spitzenwerte eine ganze Zahl eingeben, die größer als 0 ist.
2347 Microsoft Office Access kann keine Datei finden, die den Namen hat, den Sie im Eigenschaftenfenster einer Aktionsabfrage für die Eigenschaft Zieldatenbank eingegeben haben Eventuell haben Sie den Dateinamen der Datenbank falsch geschrieben, oder die Datei wurde gelöscht oder umbenannt.
2348 Die Eigenschaft Alias muss einen Eintrag enthalten.
2349 Sie müssen in dem Fenster 'Abfrageeigenschaften' für die Eigenschaft Spitzenwerte eine ganze Zahl eingeben, die kleiner als 2.147.483.647 ist.
2350 Microsoft Office Access kann die Abfrage nicht speichern * Die Abfrage ist möglicherweise eine SQL Pass-Through-Abfrage und kann nicht als einfache SQL-Zeichenfolge formuliert werden. Speichern Sie die Abfrage aus dem Abfrage-Generator heraus als benannte Abfrage. Sobald Sie den Abfrage-Generator geschlossen haben, weist Microsoft Office Access der Eigenschaft 'Datenherkunft' bzw. 'Datensatzherkunft' den Namen der gespeicherten Abfrage zu.
* Sorgen Sie dafür, dass die SQL-Syntax der Abfrage fehlerfrei ist1
2351 Microsoft Office Access kann im Abfrageentwurfsbereich keine implizite VALUES-Klausel darstellen Bearbeiten Sie diese Klausel in der SQL-Ansicht.
2352 Sie können diese Abfrage nicht verändern, da sie von einem anderen Benutzer entweder gelöscht oder umbenannt wurde.
2353 Ungültiger Abfrageparameter <Name>.
2360 Es fehlt ein Feldname Sie haben für ein Feld einen Datentyp oder eine Beschreibung definiert, haben aber keinen Feldnamen angegeben Geben Sie einen Namen für das Feld ein, oder löschen Sie die Zeile.
2361 Microsoft Office Access kann diese Tabelle nicht speichern Diese Tabelle enthält keine Felder Definieren Sie mindestens ein Feld, indem Sie einen Feldnamen eingeben und einen Datentyp festlegen.
2362 Es gibt bereits ein Feld namens <Name>.
2363 Microsoft Office Access gestattet pro Tabelle nur ein AutoWert-Feld Verwenden Sie für vergleichbare Felder den Datentyp Zahl.
2364 Microsoft Office Access kann die Tabelle nicht in der Datenblattansicht öffnen.
2366 Microsoft Office Access konnte die Feldreihenfolge nicht speichern. Alle anderen Änderungen wurden erfolgreich gespeichert Schließen Sie diese Datenbank, klicken Sie im Menü 'Extras' auf 'Datenbank-Dienstprogramme', und klicken Sie dann auf 'Datenbank reparieren'.
2370 Wenn Sie die Indiziert-Eigenschaft dieses Feldes ändern möchten, müssen Sie den Primärschlüssel löschen Um den Primärschlüssel zu löschen, markieren Sie den Namen des Feldes, und klicken Sie auf die Schaltfläche 'Primärschlüssel'.
2371 Microsoft Office Access kann keinen Primärschlüssel erstellen. Die von Ihnen vorgenommenen Änderungen wurden nicht gespeichert.
2372 Der Feldname ist unzulässig Stellen Sie sicher, dass der Name keine Punkte (.), Ausrufezeichen (!), Klammern ([]), führende Leerzeichen oder nicht druckbare Zeichen wie einen Wagenrücklauf enthält. Falls Sie den Namen aus einer anderen Anwendung über die Zwischenablage eingefügt haben, versuchen Sie, den Namen nach Drücken der ESC-Taste nochmals einzugeben.
2373 Die Eigenschaft Feldgröße (FieldSize) muss auf einen Wert von 0 bis 255 eingestellt werden.
2374 Sie können keinen Index oder Primärschlüssel erstellen, der aus mehr als 10 Feldern besteht.
2375 Sie können keinen Eintrag nach dem Ende der Tabelle einfügen Sie haben versucht, in der Entwurfsansicht Felder nach der 255. Zeile einzufügen.
2376 Microsoft Office Access kann keinen Primärschlüssel erstellen Sie haben für einen Mehr-Felder-Primärschlüssel zu viele Felder angegeben.
2377 Sobald Sie irgendwelche Daten in eine Tabelle eingegeben haben, ist es Ihnen für keines der Felder mehr möglich, den Datentyp in AutoWert zu ändern. Dies gilt selbst dann, wenn Sie bis dahin noch keine Daten in das Feld eingegeben haben Fügen Sie ein Feld zu der Tabelle hinzu, und weisen Sie diesem den Datentyp AutoWert zu. Microsoft Office Access schreibt dann automatisch Zahlen in das AutoWert-Feld, wobei die Datensätze mit 1 beginnend fortlaufend numeriert werden.
2378 Diese Tabelle ist schreibgeschützt Geben Sie im Dialogfeld 'Speichern unter' einen anderen Namen ein, um Ihre Änderungen zu speichern.
2379 Sie können aus einem Feld dieses Datentyps keinen Primärschlüssel erstellen Sie können keinen Primärschlüssel aus Feldern definieren, die den Datentyp OLE-Objekt haben.
2380 Microsoft Office Access kann keinen Primärschlüssel erstellen, da keine Felder ausgewählt wurden Sie haben eine Zeile ausgewählt, in der kein Feld definiert ist Plazieren Sie die Einfügemarke irgendwo in der Zeile des Feldes, das Sie als Primärschlüssel definieren möchten.
2381 Microsoft Office Access kann keinen Primärschlüssel erstellen, da das Feld keinen Namen hat Geben Sie dem Feld einen Namen, und definieren Sie es dann als Primärschlüsselfeld.
2382 Sie können weder in die Datenblattansicht wechseln noch zu der Entwurfsansicht zurückkehren Ein anderer Benutzer hat entweder diese Tabelle geöffnet oder eine Abfrage (bzw. ein Formular oder einen Bericht), die an diese Tabelle gebunden ist.
2383 Microsoft Office Access kann den Datentyp nicht wechseln Es steht nicht genügend Speicherplatz oder Arbeitsspeicher zur Verfügung.
2384 Sie können nicht gleichzeitig einem Feld, das den Datentyp AutoWert hat, einen anderen Datentyp zuweisen und ein anderes AutoWert-Feld hinzufügen Sie müssen diese Änderung in 2 Schritten vornehmen.
1. Löschen Sie das bisherige AutoWert-Feld, und klicken Sie im Menü 'Datei' auf 'Speichern'.
2. Fügen Sie das neue AutoWert-Feld hinzu, und speichern Sie die Tabelle erneut.
2385 Während des Speicherns sind Fehler aufgetreten. <Name>
2386 Microsoft Office Access konnte die Tabelle nicht erstellen.
2387 Sie können die Tabelle <Name> nicht löschen. Sie ist Teil einer oder mehrerer Beziehungen Wenn Sie diese Tabelle löschen möchten, müssen Sie zunächst im Fenster 'Beziehungen' deren Beziehungen löschen.
2388 Sie können keine Änderungen am Primärschlüssel vornehmen Diese Tabelle ist die Mastertabelle (Tabelle auf der 1-Seite) einer oder mehrerer Beziehungen Wenn Sie den Primärschlüssel ändern oder löschen möchten, müssen Sie zunächst im Fenster 'Beziehungen' die Beziehungen löschen.
2389 Sie können das Feld <Name> nicht löschen Es ist Teil einer oder mehrerer Beziehungen Wenn Sie dieses Feld löschen möchten, müssen Sie zunächst dessen Beziehungen im Fenster 'Beziehungen' löschen.
2390 Sie können weder den Datentyp noch die Größe dieses Feldes ändern. Es ist Teil einer oder mehrerer Beziehungen Wenn Sie den Datentyp dieses Feldes ändern möchten, müssen Sie zunächst dessen Beziehungen im Fenster 'Beziehungen' löschen.
2391 Das Feld <Y> gibt es in der Zieltabelle <X> nicht Microsoft Office Access konnte die Tabelle nicht anfügen. Die Zieltabelle muss dieselben Felder enthalten wie die Tabelle, deren Inhalt Sie anfügen möchten.
2392 Sie können die Eindeutig-Eigenschaft (Unique) eines Primärschlüssels nicht auf 'Nein' (False) einstellen Ein Primärschlüssel enthält definitionsmäßig ausschließlich eindeutige Werte Wenn Sie für dieses Feld Duplikatwerte zulassen möchten, müssen Sie die Definition des Primärschlüssels löschen, indem Sie die Primärschlüssel-Eigenschaft (Primary) auf 'Nein' (False) einstellen.
2393 Sie können die NullwerteIgnorieren-Eigenschaft (IgnoreNulls) eines Primärschlüssels nicht auf 'Ja' (True) einstellen Ein Primärschlüssel kann definitionsmäßig keine Nullwerte gestatten Wenn Sie möchten, dass dieses Feld Nullwerte enthalten kann, müssen Sie die Definition des Primärschlüssels löschen, indem Sie die Primärschlüssel-Eigenschaft (Primary) auf 'Nein' (False) einstellen.
2394 Der Indexname ist nicht zulässig Der Indexname ist entweder zu lang (mehr als 64 Zeichen) oder enthält unzulässige Zeichen.
2395 Jeder Index muss einen Namen haben.
2396 Microsoft Office Access kann einen Index bzw. Primärschlüssel nicht erstellen Es fehlen ein oder mehrere Feldnamen Sie müssen für jeden Index, dem Sie einen Namen geben, in der Spalte 'Feldname' mindestens einen Feldnamen angeben.
2397 Es gibt bereits einen Index namens <Name>.
2398 Der Primärschlüssel wurde geändert Diese Tabelle ist die Mastertabelle (Tabelle auf der 1-Seite) einer oder mehrerer Beziehungen. Änderungen bezüglich des Primärschlüssels werden nicht gespeichert.
2399 Die Einstellung für die FieldSize-Eigenschaft (Feldgröße) muss zwischen 1 und 8000 liegen.
2400 Die Zeile, die Sie in das Raster eingefügt haben, führt dazu, dass eine der folgenden Beschränkungen überschritten wird: 255 Zeilen (Felder) für eine Tabelle; oder 1.000 Zeilen (Aktionen) für ein Makro.
2420 Der von Ihnen eingegebene Ausdruck enthält eine unzulässige Zahl.
2421 Der von Ihnen eingegebene Ausdruck enthält eine unzulässige Datumsangabe.
2422 Der von Ihnen eingegebene Ausdruck enthält eine unzulässige Zeichenfolge Eine Zeichenfolge darf einschließlich öffnender und schließender Anführungszeichen bis zu 2048 Zeichen lang sein.
2423 Der von Ihnen eingegebene Ausdruck enthält einen unzulässigen . (Punkt)- oder !-Operator oder ein unzulässiges Klammernpaar () Sie haben möglicherweise einen ungültigen Bezeichner eingegeben oder hinter die Konstante Null ein Klammernpaar gesetzt 2 611736 1
2424 Der von Ihnen eingegebene Ausdruck enthält einen Feld-, Steuerelement- oder Eigenschaftennamen, den Microsoft Office Access nicht finden kann.
2425 Der von Ihnen eingegebene Ausdruck enthält den Namen einer Funktion, die Microsoft Office Access nicht finden kann.
2426 Die von Ihnen eingegebene Funktion ist in diesem Ausdruck nicht zulässig * Sie verwenden möglicherweise eine der Funktionen DoEvents, LBound, UBound, Spc oder Tab in einem Ausdruck.
* Sie verwenden möglicherweise eine Aggregatfunktion, wie z.B. Count, in einem Entwurfsbereich oder in einem berechneten Steuerelement bzw. Feld.
2427 Sie haben einen Ausdruck eingegeben, der keinen Wert hat Der Ausdruck bezieht sich möglicherweise auf ein Objekt, das keinen Wert zurückgibt (z.B. ein Formular, ein Bericht oder ein Bezeichnungsfeld-Steuerelement).
2428 Sie haben in einer Domänen-Aggregatfunktion ein ungültiges Argument angegeben * Ein Feld, das in dem Zeichenfolgenausdruck angegeben ist, gehört möglicherweise nicht zu der Domäne.
* Ein Feld, das in dem Kriterienausdruck angegeben ist, gehört möglicherweise nicht zu der Domäne 2 610931 1
2429 Der von Ihnen eingegebene In-Operator erfordert Klammern.
2430 In einem Zwischen...Und-Operator (Between...And-Operator) fehlt das Schlüsselwort Und (And) Die korrekte Syntax lautet:
Ausdruck [Nicht] Zwischen Wert1 Und Wert2
(Ausdruck [Not] Between Wert1 And Wert2)
2431 Der von Ihnen eingegebene Ausdruck ist syntaktisch falsch Sie haben z.B. ein Komma eingegeben, vor dem kein Wert oder Bezeichner steht.
2432 Der von Ihnen eingegebene Ausdruck ist syntaktisch falsch, oder Sie müssen den Text zwischen Anführungszeichen setzen Sie haben möglicherweise ein unzulässiges Komma eingegeben oder Anführungszeichen weggelassen.
Ist die Eigenschaft Standardwert (Default Value) eines Textfeldes z.B. Huey, Louie und Dewey, muss diese zwischen Anführungszeichen stehen, wenn sie eine literale Textzeichenfolge darstellen soll. Hierdurch werden Verwechslungen mit dem Ausdruck Huey Louie Und Dewey vermieden.
2433 Der von Ihnen eingegebene Ausdruck ist syntaktisch falsch Sie haben z.B. in einem Ausdruck zwar ein Pluszeichen (+) als Operator, aber keinen entsprechenden Operanden angegeben.
2434 Der von Ihnen eingegebene Ausdruck ist syntaktisch falsch Sie haben möglicherweise einen Operanden, aber keinen Operator eingegeben.
2435 Der von Ihnen eingegebene Ausdruck enthält zu viele schließende Klammern.
2436 In dem von Ihnen eingegebenen Ausdruck fehlt eine schließende runde bzw. eckige Klammer (]) oder ein <Name>-Zeichen.
2437 Der von Ihnen eingegebene Ausdruck enthält unzulässige <Name>-Zeichen.
2438 Der von Ihnen eingegebene Ausdruck ist syntaktisch falsch Sie haben einen Operanden oder Operator nicht angegeben; Sie haben ein unzulässiges Zeichen oder Komma eingegeben; oder Sie haben einen Text eingegeben, ohne diesen in Anführungszeichen zu setzen 2 611732 1
2439 Der von Ihnen eingegebene Ausdruck enthält eine Funktion, für die die falsche Anzahl an Argumenten angegeben ist.
2440 Sie müssen die Argumente einer Wenn-Funktion (IIf-Funktion) in runde Klammern setzen 1012957 1
2442 Der von Ihnen eingegebene Ausdruck enthält unzulässige Klammern Sie haben möglicherweise in einer Abfrage für einen Bezeichner die Klammernsyntax verwendet. Verwenden Sie die Standardsyntax für Bezeichner:
Formulare![Formular]![Steuerelement] bzw. Forms![Formular]![Steuerelement] 1 411729 1
2443 Sie können den Operator Ist (Is) in einem Ausdruck nur zusammen mit Null bzw. Nicht Null (Not Null) verwenden 1008950 1
2445 Der von Ihnen eingegebene Ausdruck ist zu komplex.
2446 Es steht nicht genügend Arbeitsspeicher zur Verfügung, um diese Berechnung auszuführen Schließen Sie nicht benötigte Programme, und versuchen Sie dann erneut, die Berechnung auszuführen.
Weitere Informationen, wie Arbeitsspeicher freigegeben werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Arbeitsspeicher, Problembehebung'.
2447 Ein . (Punkt)- oder !-Operator wird auf unzulässige Weise eingesetzt, oder es liegt ein unzulässiges Klammernpaar vor Sie haben möglicherweise einen ungültigen Bezeichner eingegeben oder hinter die Konstante Null ein Klammernpaar gesetzt 2 611736 1
2448 Sie können diesem Objekt keinen Wert zuweisen * Das Objekt ist möglicherweise ein Steuerelement, das sich auf einem schreibgeschützten Formular befindet.
* Das Objekt befindet sich eventuell auf einem Formular, das in der Entwurfsansicht geöffnet ist.
* Der Wert ist möglicherweise zu groß für dieses Feld 1 209424 1
2449 In einem Ausdruck ist eine dort nicht zulässige Methode angegeben Sie könnten z.B. versucht haben, die Print-Methode für ein Objekt einzusetzen, das weder ein Bericht- noch ein Test-Objekt ist 2 2015551 1
2450 Microsoft Office Access kann das Formular <Name> nicht finden, auf das in einem Makroausdruck oder in einer Visual Basic-Programmzeile verwiesen wird * Das Formular, auf das verwiesen wird, ist möglicherweise geschlossen, wurde gelöscht oder gehört nicht zu dieser Datenbank.
* Microsoft Office Access hat in einem formularbezogenen Visual Basic-Modul möglicherweise einen Kompilierfehler entdeckt 1 211735 1
2451 Der Berichtsname <Name>, den Sie eingegeben haben, ist entweder falsch geschrieben oder verweist auf einen Bericht, der nicht geöffnet ist oder nicht existiert.
2452 Der von Ihnen eingegebene Ausdruck enthält einen ungültigen Verweis auf die Hauptobjekt-Eigenschaft (Parent) Es könnte z.B. sein, dass Sie die Hauptobjekt-Eigenschaft (Parent) für ein Steuerelement einsetzen, das sich nicht auf einem Unterformular bzw. Unterbericht, sondern auf einem Hauptformular bzw. Hauptbericht befindet 2 604852 1
2453 Der Steuerelementname <Name>, den Sie in Ihren Ausdruck eingegeben haben, ist entweder falsch geschrieben oder verweist auf ein Steuerelement in einem Formular oder Bericht, das/der nicht geöffnet ist oder nicht existiert 411730 1
2454 Sie haben in einem Ausdruck hinter dem Operator ! den Objektnamen <Name> angegeben. Dieser Name ist ungültig Sie haben eventuell versucht, einen Bezeichner mit zwei Steuerelementnamen einzugeben, die durch den Operator ! getrennt sind 2 611736 1
2455 Sie haben einen Ausdruck eingegeben, der einen unzulässigen Verweis auf die Eigenschaft <Name> enthält Die Eigenschaft existiert eventuell nicht oder gilt nicht für das von Ihnen angegebene Objekt 2 2015567 1
2456 Die Nummer, mit der Sie auf das Formular verweisen, ist unzulässig Ermitteln Sie mit der Eigenschaft Anzahl (Count), wie viele Formulare geöffnet sind, und sorgen Sie dafür, dass die Formularnummer kleiner gleich der Anzahl der geöffneten Formulare minus 1 ist.
2457 Die Nummer, mit der Sie auf den Bericht verweisen, ist unzulässig Ermitteln Sie mit der Eigenschaft Anzahl (Count), wie viele Berichte geöffnet sind, und sorgen Sie dafür, dass die Berichtsnummer kleiner gleich der Anzahl der geöffneten Berichte minus 1 ist.
2458 Die von Ihnen angegebene Steuerelementnummer ist größer als die Anzahl der Steuerelemente Ermitteln Sie mit der Eigenschaft Anzahl (Count), wie viele Steuerlemente zu dem Formular oder Bericht gehören. Prüfen Sie dann, ob für die von Ihnen angegebene Steuerelementnummer in den Bereich der bereits bestehenden Steuerelemente fällt.
2459 Sie können die Eigenschaft Hauptobjekt (Parent) eines Formulars oder Berichts nicht einsetzen, wenn das Formular oder der Bericht in der Entwurfsansicht geöffnet ist.
2460 Sie können die Eigenschaft 'RecordsetClone' eines Formulars nicht einsetzen, wenn das Formular in der Entwurfsansicht geöffnet ist 607393 1
2461 Für einen Verweis auf einen Formular- oder Berichtsbereich dürfen Sie keine Zeichenfolge, sondern müssen eine Bereichsnummer verwenden.
2462 Die von Ihnen eingegebene Bereichsnummer ist ungültig.
2463 Für einen Verweis auf eine Gruppenebene dürfen Sie keine Zeichenfolge, sondern müssen eine Zahl verwenden 2 606361 1
2464 Es wurde kein Sortier- oder Gruppierungsfeld bzw. Sortier- oder Gruppierungsausdruck für die von Ihnen verwendete Gruppenebenennummer definiert Gültige Gruppenebenennummern sind im Bereich von 0 (erstes Feld bzw. erster Ausdruck, nach dem Sie sortieren oder gruppieren) bis 9 (zehntes Feld bzw. zehnter Ausdruck). Zählen Sie die Gruppenebenen des Berichts, beginnend bei 0.
2465 Microsoft Office Access kann das in Ihrem Ausdruck angesprochene Feld <Name> nicht finden Sie haben den Namen des Feldes möglicherweise falsch geschrieben, oder das Feld wurde umbenannt oder gelöscht 1 411730 1
2466 Der von Ihnen eingegebene Ausdruck enthält einen unzulässigen Verweis auf eine Dynaset-Eigenschaft Möglicherweise haben Sie die Dynaset-Eigenschaft mit einem Formular verwendet, das weder auf einer Tabelle noch auf einer Abfrage basiert.
2467 In dem von Ihnen eingegebenen Ausdruck wird auf ein Objekt verwiesen, das geschlossen ist oder nicht existiert Sie haben z.B. einer Form-Objektvariablen ein Formular zugewiesen, später das Formular geschlossen und dann auf die Objektvariable verwiesen.
2468 Sie haben für eines der Funktionsargumente Intervall, Anzahl oder Datum einen unzulässigen Wert eingegeben Prüfen Sie anhand des Arguments, welcher Wert unzulässig ist.
In den Beschreibungen der Funktionen DatTeil (DatePart), DatAdd (DateAdd) und DatDiff (DateDiff) finden Sie die zulässigen Argumentwerte.
2469 Sie haben der Gültigkeitsregel-Eigenschaft (ValidationRule) eines Formularsteuerelements den Ausdruck <Name> zugewiesen. Dieser Ausdruck enthält den Fehler <Name> Microsoft Office Access kann den von Ihnen formulierten Gültigkeitsausdruck nicht analysieren. Wenn Sie z.B. für die Gültigkeitsregel-Eigenschaft den Ausdruck '=Funktion1()' eingeben, die Funktion 'Funktion1' aber nicht existiert, zeigt Microsoft Office Access die folgende Meldung an:
Unbekannte Funktion 'Funktion1' im Gültigkeitsausdruck Lassen Sie sich vom Ausdrucks-Generator dabei unterstützen, in Visual Basic Ausdrücke als Argumente zu erstellen. Weitere Informationen finden Sie im Hilfe-Index unter 'Ausdrucks-Generator' 1 111805 1
2470 Die Gültigkeitsregel-Eigenschaft (ValidationRule) des Formularsteuerelements enthält eine(n) <Name> Lassen Sie sich vom Ausdrucks-Generator dabei unterstützen, in Visual Basic Ausdrücke als Argumente zu erstellen. Weitere Informationen finden Sie im Hilfe-Index unter 'Ausdrucks-Generator' 1 111805 1
2471 Der Ausdruck, den Sie als Abfrageparameter eingegeben haben, hat folgenden Fehler verursacht: <Name> 2 611805 1
2472 Die VerknüpfenNach-Eigenschaft (LinkMasterFields) hat folgenden Fehler verursacht: <Name> 2 603990 1
2473 Sie haben als Einstellung der Ereigniseigenschaft den Ausdruck <Name> eingegeben. Dieser Ausdruck hat einen Fehler verursacht: <Name> * Der Ausdruck gibt möglicherweise weder den Namen eines Makros noch den Namen einer benutzerdefinierten Funktion, noch [Ereignisprozedur] zurück.
* Beim Auswerten einer Funktion, eines Ereignisses oder eines Makros trat möglicherweise ein Fehler auf.
2474 Für den von Ihnen eingegebenen Ausdruck ist es erforderlich, dass sich das Steuerelement im aktiven Fenster befindet Sie haben folgende Möglichkeiten:
* Öffnen oder markieren Sie ein Formular oder einen Bericht, zu dem das Steuerelement gehört.
* Erstellen Sie im aktiven Fenster ein neues Steuerelement, und führen Sie den Vorgang erneut aus.
2475 Sie haben einen Ausdruck eingegeben, für den es erforderlich ist, dass das aktive Fenster ein Formular ist.
2476 Sie haben einen Ausdruck eingegeben, für den es erforderlich ist, dass das aktive Fenster ein Bericht ist 5603 1
2477 Sie haben in einer If...Then...Else-Anweisung eine Bedingung der Form 'If TypeOf Objekt Is Objekttyp' formuliert und dafür den unzulässigen Objekttypwert <Name> eingegeben Der Objekttyp kann einen der folgenden Werte annehmen: BoundObjectFrame, CheckBox, ComboBox, CommandButton, Label, Line, ListBox, UnboundObjectFrame, OptionButton, OptionGroup, PageBreak, Rectangle, Subform, Subreport, TextBox, ToggleButton, ImageControl oder OLEControl.
2478 Microsoft Office Access gestattet Ihnen nicht, diese Methode in der aktuellen Ansicht einzusetzen Die meisten Methoden, so auch SetFocus und Requery, können in der Entwurfsansicht eines Formulars oder Berichts nicht eingesetzt werden 2 2015551 1
2479 Die Ereignisprozedur <Name> kann nicht als Funktion definiert sein. Ereignisprozeduren müssen Sub-Prozeduren sein Soll eine Funktion ausgeführt werden, wenn ein Ereignis eintritt, so haben Sie folgende Möglichkeiten:
* Weisen Sie der Ereigniseigenschaft den Namen eines Makros zu, das eine AusführenCode-Aktion enthält, die die Funktion ausführt.
* Stellen Sie die Ereigniseigenschaft auf =NameDerFunktion() ein.
2480 Sie haben für den Verweis auf eine Eigenschaft ein numerisches Argument angegeben, das keiner der Eigenschaftennummern entspricht, die in der Auflistung stehen Prüfen Sie die in der Auflistung stehenden Eigenschaftennummern.
2481 Solange ein Dokument in der Seitenansicht angezeigt wird, können Sie keinen Wert einstellen.
2482 Microsoft Office Access kann den eingegeben Namen <Name> nicht finden Sie haben eventuell ein Steuerelement angegeben das sich nicht auf dem aktuellen Objekt befand und für das Sie keinen Formular- oder Berichtskontext angegeben haben Um auf den Wert eines Feldes oder Steuerelements zu verweisen, das sich auf einem Formular oder Bericht befindet, müssen Sie vor den Namen des Feldes bzw. Steuerelements den Namen einer Auflistung, meist Formulare (Forms) oder Berichte (Reports), sowie den Namen des Formulars oder Berichts setzen, zu dem das Feld bzw. Steuerelement gehört.
Beispiel: Formulare![Artikel]![Lagerbestand] bzw. Forms![Artikel]![Lagerbestand].
2483 Sie können nicht zu einem vorherigen Steuerelement wechseln, wenn bisher nur ein Steuerelement den Fokus gehabt hat Verwenden Sie die Eigenschaft VorigesSteuerelement (PreviousControl) erst, nachdem Sie den Fokus an ein zweites Steuerelement gegeben haben 1 607144 1
2484 Es gibt kein aktives Datenblatt.
2485 Microsoft Office Access kann das Makro <Name> nicht finden Entweder existiert das Makro (oder dessen Makrogruppe) nicht, oder das Makro ist neu und wurde noch nicht gespeichert.
Beachten Sie bitte folgendes: Wenn Sie in einem Argument die Syntax Makrogruppenname.Makroname verwenden, müssen Sie den Namen angeben, unter dem die Makrogruppe des Makros zuletzt gespeichert wurde 1 210183 1
2486 Sie können diese Aktion momentan nicht ausführen Sie haben versucht, ein Makro auszuführen, oder Sie haben in Visual Basic das Objekt DoCmd verwendet, um eine Aktion auszuführen, während Microsoft Office Access einen anderen Vorgang abarbeitet, der verhindert, dass diese Aktion momentan ausgeführt werden kann.
Für ein Formular können z.B. keine Aktionen ausgeführt werden, während Microsoft Office Access ein Steuerelement aktualisiert oder einen Ausdruck berechnet Führen Sie die Aktion später aus.
2487 Das Argument 'Objekttyp' dieser Aktion oder Methode ist entweder nicht angegeben oder unzulässig * Für die Aktionen Schließen (Close), GeheZuDatensatz (GoToRecord) und AktualisierenObjekt (RepaintObject) geben Sie entweder Werte für beide Argumente ein, oder Sie geben keines der Argumente an, um die Aktion für das aktive Objekt auszuführen.
* Für die Aktionen LöschenObjekt (DeleteObject), UmbenennenObjekt (Rename) und KopierenObjekt (CopyObject) geben Sie entweder Werte für beide Argumente ein, oder Sie geben keines der Argumente an, um die Aktion für das Objekt auszuführen, das momentan im Datenbankfenster ausgewählt ist.
* Für die Aktionen SendenObjekt (SendObject) und AusgabeIn (OutputTo) geben Sie entweder Werte für beide Argumente ein, oder Sie geben keines der Argumente an, um die Aktion für das aktive Objekt auszuführen, das den angegebenen Objekttyp hat.
* Wenn Sie eine Methode mit dem Objekt DoCmd verwenden, müssen Sie entweder eine eingebaute Konstante, die ausgewertet einen gültigen Objekttyp liefert, oder den entsprechenden numerischen Wert angeben 1 612276 1
2488 Sie können die AnwendenFilter-Aktion nicht für dieses Fenster einsetzen * Sie haben versucht, die AnwendenFilter-Aktion oder die ApplyFilter-Methode zu verwenden, haben den Filter aber nicht auf eine Tabelle, eine Abfrage, ein Formular oder einen Bericht angewendet.
* Sie haben eventuell den Filter zwar auf ein Formular angewendet, das Formular war aber nicht in der Formular- oder Datenblattansicht geöffnet.
* Sie haben eventuell den Filter zwar auf einen Bericht angewendet, haben die AnwendenFilter-Aktion aber nicht in einem Makro verwendet, das als Einstellung der BeimÖffnen-Eigenschaft angegeben ist Verwenden Sie die AuswählenObjekt-Aktion oder die SelectObject-Methode, um die Tabelle, die Abfrage, das Formular oder den Bericht zu markieren, bevor der Filter angewendet wird.
2489 Das Objekt <Name> ist nicht geöffnet * Das Makro, das Sie (direkt oder indirekt) ausführen, enthält eine GeheZuDatensatz-, AktualisierenObjekt- oder AuswählenObjekt-Aktion, wobei das Argument 'Objektname' ein Objekt benennt, das geschlossen ist.
* Das Argument 'Objektname' der GoToRecord-, RepaintObject- oder SelectObject-Methode benennt ein Objekt, das geschlossen ist Damit Sie die gewünschte Aktion ausführen können, müssen Sie eine der Öffnen-Aktionen oder Open-Methoden verwenden.
2491 Die Aktion oder Methode ist nicht zulässig, da das Formular bzw. der Bericht nicht an eine Tabelle oder Abfrage gebunden ist Sie haben versucht, die AnwendenFilter-Aktion bzw. die ApplyFilter-Methode zu verwenden, es gibt aber keine Datensätze, auf die der Filter angewendet werden kann, da das Formular bzw. der Bericht nicht auf einer Tabelle bzw. Abfrage basiert Verwenden Sie die AuswählenObjekt-Aktion bzw. die SelectObject-Methode, um das gewünschte Formular bzw. den gewünschten Bericht zu markieren, bevor Sie die AnwendenFilter-Aktion ausführen.
Wenn Sie ein Formular oder einen Bericht an eine Tabelle bzw. Abfrage binden möchten, müssen Sie das Formular bzw. den Bericht in der Entwurfsansicht öffnen und der Datenherkunft-Eigenschaft (RecordSource) den Namen der Tabelle bzw. Abfrage zuweisen.
2492 Microsoft Office Access kann das Makro <X> nicht in der Makrogruppe <Y> finden Sie haben versucht, das Makro (direkt oder indirekt) mir der RunMacro-Methode auszuführen und haben dafür die Syntax Makrogruppenname.Makroname verwendet. Das von Ihnen angegebene Makro befindet sich aber nicht in dieser Makrogruppe Bringen Sie das Makro in die Makrogruppe, geben Sie die richtige Makrogruppe an, oder geben Sie den richtigen Makronamen an 1 611313 1
2493 Für diese Aktion muss das Argument 'Objektname' angegeben werden.
2494 Für diese Aktion bzw. Methode muss das Argument 'Formularname' angegeben werden Sie haben versucht, die ÖffnenFormular-Aktion bzw. die OpenForm-Methode zu verwenden, haben aber das Argument 'Formularname' nicht angegeben Geben Sie für das Argument 'Formularname' den Namen eines Formulars der aktuellen Datenbank ein 1 611313 1
2495 Für diese Aktion bzw. Methode muss das Argument 'Tabellenname' angegeben werden Sie haben versucht, die ÖffnenTabelle-, TransferArbeitsblatt- oder TransferText-Aktion bzw. die OpenTable-, TransferSpreadsheet- oder TransferText-Methode zu verwenden, haben aber das Argument 'Tabellenname' nicht angegeben Geben Sie für das Argument 'Tabellenname' den Namen einer Tabelle ein, die Bestandteil der aktuellen Datenbank ist.
2496 Für diese Aktion bzw. Methode muss das Argument 'Abfragename' angegeben werden Sie haben versucht, die ÖffnenAbfrage-Aktion bzw. die OpenQuery-Methode zu verwenden, haben aber das Argument 'Abfragename' nicht angegeben Geben Sie für das Argument 'Abfragename' den Namen einer Abfrage ein.
2497 Für diese Aktion bzw. Methode muss das Argument 'Berichtsname' angegeben werden Sie haben versucht, die ÖffnenBericht-Aktion bzw. die OpenReport-Methode zu verwenden, haben aber das Argument 'Berichtsname' nicht angegeben Geben Sie für das Argument 'Berichtsname' den Namen eines Berichts ein.
2498 Sie haben für eines der Argumente einen Ausdruck eingegeben, der nicht den für das Argument erforderlichen Datentyp hat Sie haben versucht, ein Makro bzw. mit einer Methode eine Aktion auszuführen, aber ein Ausdruck hat nach seiner Auswertung den falschen Datentyp.
Sie haben z.B. bei der Close-Methode für das Argument 'Objekttyp' eine Zeichenfolge angegeben, obwohl dieses Argument nur auf bestimmte eingebaute Konstanten bzw. deren Zahlenäquivalente eingestellt werden darf.
2499 Sie können die GeheZuDatensatz-Aktion bzw. die GoToRecord-Methode nicht für ein Objekt ausführen, das sich in der Entwurfsansicht befindet Sie haben folgende Möglichkeiten:
* Wechseln Sie für ein Formular in die Formular- oder Datenblattansicht.
* Wechseln Sie für eine Abfrage oder Tabelle in die Datenblattansicht.
* Wenn Sie aus einem Makro oder einer Visual Basic-Prozedur heraus eine Aktion ausführen, müssen Sie das Argument 'Ansicht' auf die richtige Ansicht einstellen, bevor Sie die GeheZuDatensatz-Aktion ausführen 2 603018 1
2500 Sie müssen für das Argument 'Wiederholungen' eine Zahl eingeben, die größer als 0 ist Sie haben versucht, die AusführenMakro-Aktion bzw. die RunMacro-Methode zu verwenden, haben aber für das Argument 'Wiederholungen' einen Wert kleiner als 0 eingegeben (oder einen Ausdruck, der ein Ergebnis kleiner als 0 liefert) Geben Sie für dieses Argument keinen Wert an, damit das Makro einmal ausgeführt wird.
2501 Die Aktion <Name> wurde abgebrochen Sie haben eine Methode des DoCmd-Objekts verwendet, um in Visual Basic eine Aktion auszuführen, haben aber dann in einem Dialogfeld auf 'Abbrechen' geklickt.
Sie haben z.B. mit der Close-Methode ein geändertes Formular geschlossen und haben dann in dem Dialogfeld, das Sie danach fragt, ob Sie die an dem Formular vorgenommenen Änderungen speichern möchten, auf 'Abbrechen' geklickt.
2502 Für diese Aktion bzw. Methode muss das Argument 'Makroname' angegeben werden * Sie haben versucht, eine AusführenMakro-Aktion oder RunMacro-Methode zu verwenden, haben aber das Argument 'Makroname' nicht angegeben.
* Microsoft Office Access hat versucht, für ein Formular oder einen Bericht eine benutzerdefinierte Menüleiste zu erstellen, aber das Argument 'Menümakroname' einer HinzufügenMenü-Aktion ist leer Geben Sie für das Argument 'Menümakroname' den Namen eines Makros bzw. einer Makrogruppe an, die zu der aktuellen Datenbank gehört.
2503 Sie können diese Aktion nicht mit dem Objekt DoCmd einsetzen Wenn Sie auf 'Hilfe' klicken, werden sowohl eine Liste der Aktionen angezeigt, die das Objekt DoCmd nicht unterstützen, als auch einige Alternativen zum Einsatz dieser Aktionen.
Alle Aktionen, die nicht in dieser Liste aufgeführt sind, können mit dem Objekt DoCmd verwendet werden 2 611313 1
2504 Die Aktion oder Methode erfordert mindestens <Name> Argument(e) Sie haben versucht, aus einem Makro eine Aktion bzw. mit dem Objekt DoCmd eine Methode oder Aktion auszuführen, haben aber zu wenige Argumente eingestellt.
Wenn Sie z.B. eine Positionieren-Aktion (MoveSize-Aktion) einsetzen, müssen Sie mindestens eines der vier Argumente einstellen 1 611313 1
2505 Ein Ausdruck, der im Argument <Name> steht, hat einen für dieses Argument unzulässigen Wert Sie haben versucht, ein Makro auszuführen, oder Sie haben in Visual Basic das Objekt DoCmd verwendet. Die obige Argumentnummer gibt für das Argument die Position an, die es im Makrofenster, im Dialogfeld 'Aktion ist fehlgeschlagen' oder im Objektkatalog (wenn Sie das Objekt DoCmd verwenden) einnimmt Sie haben folgende Möglichkeiten:
* Wählen Sie eine Einstellung aus der Dropdown-Liste jedes Arguments.
* Verwenden Sie eine eingebaute Konstante, die einen zulässigen Objekttyp angibt.
* Ersetzen Sie den Ausdruck durch einen entsprechend korrekten Ausdruck.
2506 Sie haben für das Argument 'Transfertyp' einen unzulässigen Wert eingegeben Ein Ausdruck, der Bestandteil des Arguments 'Transfertyp' ist, ergibt ausgewertet keinen numerischen Wert, der für dieses Argument zulässig ist Für das Argument 'Transfertyp' sind folgende Werte zulässig:
* 0, 1 und 2 für die Aktion TransferDatenbank;
* 0, 1 und 2 für die Aktion TransferArbeitsblatt;
* 0 bis einschließlich 6 für die Aktion TransferText 1 611313 1
2507 Das Format <Name> ist kein installiertes Datenbankformat oder unterstützt den von Ihnen gewählten Vorgang nicht Sie haben die TransferDatabase-Methode verwendet, wobei ein Ausdruck, der im Argument 'Datenbankformat' steht, ausgewertet ein Datenbankformat angibt, das für einen Import-, Export- oder Verknüpfungsvorgang nicht zulässig ist.
Informationen zu den zulässigen Datenbankformaten erhalten Sie durch Klicken auf 'Hilfe' 2 604780 1
2508 Sie haben für das Argument 'Dateiformat' einen unzulässigen Wert eingegeben Sie haben die TransferSpreadsheet-Methode verwendet, wobei ein Ausdruck, der im Argument 'Dateiformat' steht, ausgewertet einen Wert liefert, der für dieses Argument nicht zulässig ist Zulässige Werte sind 0, 2, 3, 4, 5, 6, 7 und 8. 1 ist kein zulässiger Wert. Sie können weder eine im Lotus-Format vorliegende Datei (.wks-Datei) importieren noch in eine solche exportieren 1 604781 1
2509 Die Einstellung des Arguments 'Bereich' darf maximal 255 Zeichen lang sein 604781 1
2510 Der Ausdruck, den Sie für das Argument 'Spezifikationsname' eingegeben haben, ist länger als 64 Zeichen und somit länger als zulässig Wählen Sie aus der Argumentliste einen der vorhandenen Spezifikationsnamen, wenn Sie eine TransferText-Aktion in einem Makro verwenden, oder geben Sie einen Namen ein, der den Regeln entspricht, nach denen Objekte in Microsoft Office Access benannt werden 2 611734 1
2511 Für diese Aktion bzw. Methode muss das Argument 'Spezifikationsname' angegeben werden Sie haben versucht, die TransferText-Aktion bzw. -Methode zu verwenden, und haben zwar das Argument 'Transfertyp', jedoch nicht das Argument 'Spezifikationsname' angegeben Geben Sie für das Argument 'Spezifikationsname' einen Spezifikationsnamen aus dem Argument-Listenfeld ein 1 611313 1
2512 Microsoft Office Access kann den folgenden Ausdruck nicht analysieren: <Name> Klicken Sie auf 'OK', um zu dem Aktionsargument oder Bedingungsausdruck zu gelangen, in dem der Ausdruck steht. Korrigieren Sie den Ausdruck so, dass er syntaktisch richtig ist.
2513 Das Argument 'Makroname' darf entsprechend der Regeln, nach denen in Microsoft Office Access Objekte benannt werden, höchstens 64 Zeichen lang sein 411734 1
2514 Für diese Aktion bzw. Methode muss das Argument 'Steuerelementname' angegeben werden Sie haben versucht, die GeheZuSteuerelement-Aktion bzw. die GoToControl-Methode zu verwenden, haben aber das Argument 'Steuerelementname' nicht angegeben Geben Sie für das Argument 'Steuerelementname' den Namen eines Steuerelements oder Feldes des aktiven Formulars bzw. Datenblatts ein 1 611313 1
2515 Microsoft Office Access kann das Makro <Name> nicht öffnen, da dieses mit einer anderen Version von Microsoft Office Access gespeichert wurde Erstellen Sie das Makro neu in der aktuellen Version von Microsoft Office Access.
2516 Microsoft Office Access kann das Modul <Name> nicht finden Sie haben versucht, die ÖffnenModul-Aktion bzw. OpenModule-Methode zu verwenden, aber Microsoft Office Access kann das Modul nicht finden, das Sie im Makrofenster im Argument 'Modulname' angegeben haben Geben Sie einen gültigen Modulnamen aus der aktuellen Datenbank ein.
2517 Microsoft Office Access kann die Prozedur <Name> nicht finden * Sie haben möglicherweise in Visual Basic die Run-Methode eingesetzt, haben aber einen ungültigen Prozedurnamen eingegeben oder haben vorher keine Datenbank geöffnet.
* Sie haben versucht, die ÖffnenModul-Aktion bzw. die OpenModule-Methode zu verwenden, haben aber einen ungültigen Prozedurnamen angegeben.
2519 Die Datenbank muss geöffnet sein, damit die SelectObject-Methode ausgeführt werden kann Sie haben versucht, eine Funktion auszuführen, die Bestandteil einer Bibliotheksdatenbank ist und die SelectObject-Methode enthält.
2520 Für diese Aktion bzw. Methode muss das Argument 'Modulname' oder das Argument 'Prozedurname' angegeben werden Sie haben versucht, die ÖffnenModul-Aktion bzw. OpenModule-Methode zu verwenden, haben aber im Makrofenster weder für das Argument 'Modulname' noch für das Argument 'Prozedurname' einen Namen eingegeben Geben Sie für eines dieser Argumente einen gültigen Namen ein.
2521 Sie haben einen Transfertyp bestimmt, der das HTML-Tabellennamen-Argument nicht unterstützt Lassen Sie das HTML-Tabellennamen-Argument leer, es sei denn, Sie verwenden die Transfertypen 'HTML' oder 'HTML verbinden'.
2522 Für diese Aktion bzw. Methode muss das Argument 'Dateiname' angegeben werden Sie haben versucht, eine TransferArbeitsblatt- oder TransferText-Aktion bzw. TransferSpreadsheet- oder TransferText-Methode zu verwenden Geben Sie für das Argument 'Dateiname' den Namen einer Datei ein 1 611313 1
2523 Sie haben für das Argument 'Einblenden' einen unzulässigen Wert eingegeben Sie haben die ShowToolbar-Methode verwendet Folgende Werte sind für dieses Argument zulässig: acToolbarYes, acToolbarWhereApprop und acToolbarNo bzw. die entsprechenden Zahlen 0, 1 und 2 1 612446 1
2524 Microsoft Office Access kann die Anwendung nicht mit der Aktion AusführenAnwendung aufrufen Entweder ist der für die Anwendung angegebene Pfad ungültig, oder eine Komponente der Anwendung fehlt Prüfen Sie den Pfad im Windows-Explorer oder im Datei-Manager.
2525 Ein Makro kann sich selbst bis zu 20mal aufrufen Ihr Makro enthält eine AusführenMakro-Aktion (RunMacro), die ein Makro mehr als 20mal rekursiv aufruft Beenden Sie das Makro mit einer Bedingung, sobald es 20mal rekursiv aufgerufen wurde, oder rufen Sie mit der AusführenMakro-Aktion (RunMacro) ein anderes Makro auf.
2526 Für eine Tastaturbefehle-Aktion muss das Microsoft Office Access-Add-In 'Utility.mda' geladen sein Führen Sie Microsoft Office Access- oder Microsoft Office-Setup erneut aus, um Microsoft Office Access sowie das Microsoft Office Access-Add-In 'Utility.mda' neu zu installieren.
2527 Die Formate von Lotus-Dateien (.wks-Dateien) werden in der aktuellen Version von Microsoft Office Access nicht unterstützt Wandeln Sie Ihre .wks-Datei in ein neueres Format um, z.B. in .wk1.
2528 Das Argument der AusführenBefehl-Makroaktion fehlt oder Sie haben eine ungültige Befehls-ID für die RunCommand-Methode eingegeben.
2529 Das Symbolleistenargument darf nicht mehr als 64 Zeichen lang sein.
2530 Die SelectObject-Methode kann nicht auf einen Bericht angewendet werden, der momentan gedruckt wird.
2531 Ihre HTML-Datei enthält keine Daten in Tabellenform, die von Microsoft Office Access importiert werden könnten .
2532 Microsoft Office Access kann das Makro oder die Prozedur <Name> nicht finden Das angegebe Makro, die Makrogruppe oder die Prozedur existieren nicht
Beachten Sie, dass Sie bei der Eingabe der Syntax Makrogruppenname.Makroname in ein Argument denjenigen Namen angeben müssen, unter dem die Makrogruppe des Makros zuletzt gespeichert wurde. Stellen Sie auch sicher, dass das Makro, auf das verwiesen wird, gespeichert wurde, oder dass die Prozedur, auf die verwiesen wurde, keine Argumente erwartet.
2533 Die Aktion 'AnwendenFilter' erfordert, dass entweder das Argument 'Filtername' oder das Argument 'Bedingung' festgelegt ist Sie haben versucht, ein Makro auszuführen, das die Aktion 'AnwendenFilter' enthält, haben aber die notwendigen Argumente nicht festgelegt 1 611313 1
2534 Die Aktion oder Methode benötigt das Argument Name für die Datenzugriffsseite Sie haben versucht, die Aktion 'ÖffnenDatenzugriffsseite' oder die Methode 'OpenDataAccessPage' zu verwenden, haben aber das Argument 'Name' leer gelassen Geben Sie in das Argument 'Name' den Namen einer Datenzugriffsseite in der aktuellen Datenbank ein 1 611313 1
2535 Die Aktion 'AnwendenFilter' enthält den Namen eines Filters, der nicht angewendet werden kann Der Filtername ist ein ungültiges Argument in der Aktion 'AnwendenFilter' in Access Client/Server 1 611313 1
2536 Makros sind in dieser Datenbank deaktiviert.
2540 Sie haben versucht, die Datei <Name> zu ersetzen. Diese Datei ist eine Microsoft Office Access Systemdatei, die momentan verwendet wird, und kann weder ersetzt noch gelöscht werden.
2541 Der Inhalt der Zwischenablage wurde gelöscht und kann daher nicht eingefügt werden Manche Anwendungen kopieren große Objekte nicht in die Zwischenablage, sondern nur einen Zeiger auf das Objekt. Dieser Zeiger kann evtl. verlorengehen, bevor der Einfügevorgang durchgeführt wird.
2542 Geben Sie in der Befehlszeile den Namen der Datenbank an, damit Microsoft Office Access das Makro finden kann.
2543 Es ist nicht möglich, ein Datenbankobjekt in sich selbst einzufügen.
2544 Microsoft Office Access kann das Objekt <ObjektName>, auf das Sie im Argument 'Objektname' verweisen, nicht finden Das Makro, das Sie versucht haben auszuführen, enthält eine AuswählenObjekt-Aktion, deren Argument 'Objektname' einen ungültigen Namen angibt Wechseln Sie in das Datenbankfenster, und ermitteln Sie den Namen des Objekts, das in dem Makro ausgewählt werden soll. Öffnen Sie dann das Makro im Makrofenster, und geben Sie für das Argument 'Objektname' den richtigen Namen ein 2 603041 1
2545 Damit eine KopierenObjekt-Aktion ausgeführt werden kann, müssen Sie entweder eine andere Zieldatenbank oder, wenn das Objekt innerhalb der aktuellen Datenbank kopiert werden soll, einen neuen Namen angeben Das Makro, das Sie ausführen, enthält eine KopierenObjekt-Aktion Öffnen Sie das Makro im Makrofenster, und wählen Sie die KopierenObjekt-Aktion aus. Geben Sie dann den Namen einer Zieldatenbank oder einen neuen Namen in das entsprechende Argumentfeld ein 1 603009 1
2546 Markieren Sie im Datenbankfenster ein Datenbankobjekt, bevor Sie das Makro ausführen, das die Aktion <Name> enthält 2 603009 1
2547 Sie haben versucht, die Datenbank <Name> zu löschen bzw. zu ersetzen. Da die Datenbank schreibgeschützt ist, kann sie weder gelöscht noch ersetzt werden Geben Sie für die neue Datenbank einen anderen Namen ein.
2548 Microsoft Office Access kann den Datensicherheits-Assistenten nicht öffnen, weil die Datenbank im exklusiven Modus geöffnet ist Soll Microsoft Office Access die Datenbank im Modus für gemeinsame Nutzung öffnen und dann den Datensicherheits-Assistenten ausführen?
2549 Microsoft Office Access konnte die Datenbank <Name> nach der Komprimierung nicht löschen. Der komprimierten Datenbank wurde der Name <Name> zugewiesen Wenn Sie eine Datenbank komprimieren, ohne ihr einen neuen Namen zuzuweisen, erstellt Microsoft Office Access zuerst eine neue, komprimierte Datenbank und löscht dann die ursprüngliche Datenbank.
Im vorliegenden Fall konnte die ursprüngliche Datenbank allerdings nicht gelöscht werden, da sie schreibgeschützt ist Falls möglich, entfernen Sie das Attribut 'schreibgeschützt', löschen Sie die ursprüngliche Datenbank, und geben Sie dann der neuen Datenbank den alten Namen.
Falls Sie das Attribut 'schreibgeschützt' nicht entfernen können, sollten Sie Ihren Systemadministrator informieren 1 310299 1
2550 Microsoft Office Access konnte <Name> nach der Codierung nicht löschen. Der codierten Datenbank wurde der Name <Name> zugewiesen Wenn Sie eine Datenbank codieren, ohne ihr einen neuen Namen zuzuweisen, erstellt Microsoft Office Access zuerst eine neue codierte Datenbank und löscht dann die ursprüngliche Datenbank.
In vorliegenden Fall konnte die ursprüngliche Datenbank allerdings nicht gelöscht werden, da sie schreibgeschützt ist Falls möglich, entfernen Sie das Attribut 'schreibgeschützt', löschen Sie die ursprüngliche Datenbank, und geben Sie dann der neuen Datenbank den alten Namen.
Falls Sie das Attribut 'schreibgeschützt' nicht entfernen können, sollten Sie Ihren Systemadministrator informieren 1 310299 1
2551 Microsoft Office Access konnte die Datenbank <Name> nach der Decodierung nicht löschen. Der decodierten Datenbank wurde der Name <Name> zugewiesen Wenn Sie eine Datenbank decodieren, ohne ihr einen neuen Namen zuzuweisen, erstellt Microsoft Office Access zuerst eine neue, decodierte Datenbank und löscht dann die ursprüngliche Datenbank.
Im vorliegenden Fall konnte die ursprüngliche Datenbank allerdings nicht gelöscht werden, da sie schreibgeschützt ist Falls möglich, entfernen Sie das Attribut 'schreibgeschützt', löschen Sie die ursprüngliche Datenbank, und geben Sie dann der neuen Datenbank den alten Namen.
Falls Sie das Attribut 'schreibgeschützt' nicht entfernen können, sollten Sie Ihren Systemadministrator informieren 1 310299 1
2552 Sie können keine Datenbank codieren, die Sie nicht erstellt haben oder deren Besitzer Sie nicht sind Wenden Sie sich an den Besitzer der Datenbank oder an den Systemadministrator.
2553 Sie können keine Datenbank decodieren, die Sie nicht erstellt haben oder deren Besitzer Sie nicht sind Wenden Sie sich an den Besitzer der Datenbank oder an den Systemadministrator.
2554 Die von Ihnen angegebene Datenbank kann nicht gefunden werden Geben Sie in der Befehlszeile einen gültigen Datenbanknamen und, wenn nötig, den Pfad an 1 110283 1
2556 Microsoft Office Access kann den Sicherheits-Assistenten nicht ausführen, weil die Datenbank durch einen Kennwort gesichert ist Sie werden den Datenbankkennwort löschen müssen, indem Sie im Menü 'Extras' auf 'Sicherheit' klicken, und dann auf 'Datenbankkennwort löschen.'
2557 Sie haben versucht, eine Datenbank zu konvertieren, die entweder mit der angeforderten Version von Microsoft Office Access erstellt oder bereits in diese Vesion konvertiert wurde.
2559 Microsoft Office Access konnte die verknüpfte Tabelle <Y> in der Datenbank <X> während des Konvertierens nicht aktualisieren. Versuchen Sie die Verknüpfungen manuell mit dem Tabellenverknüpfungs-Manager (Menü 'Extras', Untermenü 'Datenbank-Dienstprogramme') zu aktualisieren.
2560 Microsoft Office Access kann die Datenbankeigenschaften nicht laden.
2561 Microsoft Office Access kann das Dialogfeld 'Datenbankeigenschaften' nicht anzeigen.
2562 Microsoft Office Access kann die Datenbankeigenschaften nicht speichern.
2563 Microsoft Office Access kann eine DLL-Datei (Dynamic-Link Library) nicht laden Führen Sie Setup aus, um Microsoft Office Access erneut zu installieren. Wenn Sie Ihre sicherheitsbezogenen oder benutzerdefinierten Einstellungen weiterverwenden möchten, sollten Sie die Arbeitsgruppen-Informationsdatei von Microsoft Office Access sichern.
Informationen, wie Dateien gesichert werden können, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Sichern von Dateien'.
2564 Sie können das Dokument <Name> nicht ausblenden, solange es geöffnet ist Schließen Sie zunächst das Datenbankobjekt. Danach können Sie es ausblenden.
2565 Sie können das Datenbankobjekt <Name> nicht einblenden, solange es geöffnet ist Schließen Sie zunächst das Datenbankobjekt. Danach können Sie es einblenden.
2566 Microsoft Office Access kann das Symbol der Anwendung nicht auf die Datei <Name> einstellen Prüfen Sie, ob die Datei eine gültige Symboldatei (.ICO-Datei) ist. Unter Microsoft Windows können Sie auch .BMP-Dateien verwenden.
2567 Microsoft Office Access kann diese mit einer früheren Version angelegte Datenbank nicht öffnen oder konvertieren Die Datenbank wurde in einer früheren Version von Microsoft Office Access erstellt. Sie haben nicht die entsprechenden Zugriffsberechtigungen zum Öffnen oder Konvertieren von Datenbanken, die in früheren Version erstellt wurden.
2568 Microsoft Office Access kann diesen Vorgang nicht rückgängig machen Ein Objekt mit demselben Namen existiert bereits. Ein anderer Benutzer hat evtl. ein Objekt unter dem Namen <Name> erstellt, nachdem Sie diesen Vorgang an einem Objekt mit demselben Namen durchgeführt haben.
2569 Microsoft Office Access konnte die Datenbank <Name> nicht löschen, nachdem sie aktiviert wurde. Der aktivierten Datenbank wurde der Name <Name> zugewiesen Wenn Sie eine Datenbank unter demselben Namen aktivieren, erstellt Microsoft Office Access eine neue, aktivierte Datenbank und löscht dann die ursprüngliche Datenbank.
Im vorliegenden Fall wurde die ursprüngliche Datenbank jedoch nicht gelöscht, da sie schreibgeschützt ist Sofern Sie dazu berechtigt sind, können Sie wie folgt vorgehen: Heben Sie den Status 'Schreibgeschützt' auf, löschen Sie die ursprüngliche Datenbank, und benennen Sie die neue Datenbank in ihren ursprünglichen Namen um.
Wenn Sie den Status 'Schreibgeschützt' nicht aufheben können, sollten Sie Ihren Systemadministrator informieren.
2571 Es ist nicht möglich, Objekte zu ändern, die mit einer früheren Version von Microsoft Office Access erstellt wurden Gehen Sie wie folgt vor, um diese Datenbank in die aktuelle Version von Microsoft Office Access zu konvertierten: Schließen Sie die Datenbank, klicken Sie im Menü 'Extras' auf 'Datenbank-Dienstprogramme', und klicken Sie dann auf 'Datenbank konvertieren'.
2572 Diese Datenbank befindet sich in einem unerwarteten Zustand. Microsoft Office Access kann sie nicht öffnen Die Datenbank wurde von einer früheren Version von Microsoft Office Access konvertiert, wobei die DAO CompactDatabase-Methode statt des Befehls 'Datenbank konvertieren' (Menü 'Extras') verwendet wurde. Die Datenbank wurde daher nur teilweise konvertiert Falls Sie ein Exemplar der Originaldatenbank zur Verfügung haben, verwenden Sie den Befehl 'Datenbank konvertieren' (Menü 'Extras'), um sie zu konvertieren. Ist die Originaldatenbank nicht mehr verfügbar, legen Sie eine neue Datenbank an, und importieren Sie die Tabellen und Abfragen, um die Daten wiederherzustellen. Die anderen Datenbankobjekte können nicht wiederhergestellt werden.
2573 Diese Datenbank ist ein Replikat, das in einer anderen Version von Microsoft Access erstellt wurde Sie können dieses Replikat nur durch Synchronisieren mit dem Hauptentwurf (Designmaster) konvertieren Konvertieren Sie zunächst den Designmaster dieser Replikatgruppe, und synchronisieren Sie dann das Replikat mit dem Designmaster.
2574 Sie können keine zweite Microsoft Office Access Datenbank mit demselben Namen und Pfad erstellen, wie eine bereits existierende Datenbank Sie haben den Befehl 'MDE-Datei erstellen' ausgeführt, haben jedoch versucht, der neuen Datenbank die Erweiterung der alten Datenbank zuzuweisen Verwenden Sie die Standarderweiterung (.MDE) für Ihre neue MDE-Datenbank.
2575 Sie können eine Microsoft Office Access MDE-Datenbank nicht aus einem Datenbank-Replikat erstellen.
2576 Diese Datenbank ist ein Designmaster/Replikat von Microsoft Office Access 7.0/8.0/9.0 Sobald Sie auf OK klicken, wird die von Ihnen ausgewählte Datenbank in <Name> umbenannt und dann in <Name> konvertiert. Jeder Benutzer eines Replikats dieser Datenbank muss nach der nächsten Synchronisierung ein Update auf Microsoft Access 2000 durchführen.
2577 Die Datenbank <Name> ist bereits geöffnet Schließen Sie die Datenbank, bevor Sie den Befehl 'MDE-Datei erstellen' ausführen.
2578 Microsoft Office Access konnte keine MDE-Datenbank erstellen.
2579 Lokale Formulare, Berichte, Makros und Module in diesem Replikat werden nicht konvertiert. Um diese Objekte beizubehalten, importieren Sie sie bitte vom ursprünglichen Replikat in den Designmaster.
2580 Die auf diesem Formular oder Bericht angegebene Datenherkunft <Name> ist nicht vorhanden Sie haben ihren Namen falsch geschrieben, oder sie wurde in der aktuellen Datenbank gelöscht oder umbenannt, oder sie existiert in einer anderen Datenbank Zeigen Sie in der Entwurfsansicht des Formulars oder Berichts durch Klicken auf die Schaltfläche 'Eigenschaften' das Eigenschaftenfenster an, und geben Sie in der Datensatzherkunft-Eigenschaft eine existierende Tabelle oder Abfrage an.
2581 Sie müssen ein Sortierfeld oder einen Sortierausdruck für den Gruppenkopf bzw. -fuß des Berichts definieren, den Sie drucken oder in der Seitenansicht anzeigen wollten 208753 1
2582 Sie können die Intervall-Eigenschaft (GroupInterval) nicht auf 0 einstellen, wenn die GruppierenNach-Eigenschaft (GroupOn) auf 'Intervall' eingestellt ist Klicken Sie im Menü 'Ansicht' auf den Befehl 'Sortieren und Gruppieren' und versuchen Sie eine der folgenden Möglichkeiten:
* Weisen Sie der Intervall-Eigenschaft eine Zahl zu, die größer als 0 ist.
* Ändern Sie die Einstellung der GruppierenNach-Eigenschaft in 'Jedem Wert'.
2583 Eine AnwendenFilter-Aktion (ApplyFilter) kann nur aus einem Makro bzw. einer Ereignisprozedur ausgeführt werden, für das bzw. die das Öffnen-Ereignis (Open) eingetreten ist * Sie haben möglicherweise versucht, ein Makro, das die AnwendenFilter-Aktion enthält, bzw. eine Prozedur, die die ApplyFilter-Aktion enthält, über eine andere Eigenschaft als die BeimÖffnen-Eigenschaft (OnOpen) zu starten.
* Sie haben möglicherweise versucht, das Makro oder die Ereignisprozedur für einen Bericht auszuführen, der bereits geöffnet ist Wenn Sie eine AnwendenFilter-Aktion für einen Bericht verwenden möchten, gehen Sie wie folgt vor: Weisen Sie der BeimÖffnen-Eigenschaft des Berichts den Namen des entsprechenden Makros zu; schließen Sie den Bericht; und öffnen Sie den Bericht erneut 1 603004 1
2584 Sie können in einem Seitenkopf oder -fuß keine Aggregatfunktionen einsetzen Der Seitenkopf oder -fuß, den Sie in der Seitenansicht anzeigen wollten, enthält ein berechnetes Steuerelement, dessen Ausdruck eine Aggregatfunktion umfasst Wenn Sie in einem Seitenkopf oder -fuß das Ergebnis einer Aggregatfunktion anzeigen möchten, müssen Sie zunächst in einem geeigneten Bereich des Berichts ein ausgeblendetes berechnetes Steuerelement erstellen. Erstellen Sie dann in dem Seitenkopf oder -fuß ein ungebundenes Textfeld.
Wenn Sie ein Makro ausführen, können Sie eine SetzenWert-Aktion dazu einsetzen, den Wert des ungebundenen Textfelds auf den Wert des ausgeblendeten Steuerelements einzustellen 1 411839 1
2585 Diese Aktion kann nicht ausgeführt werden, solange ein Formular- oder Berichtsereignis verarbeitet wird Ein Makro, das einer BeimÖffnen-, BeimSchließen-, BeimFormatieren-, BeiRücknahme-, BeiSeite- oder BeimDrucken-Eigenschaft zugwiesen ist, enthält eine Aktion, die für die Eigenschaft nicht zulässig ist Sobald Sie auf 'OK' geklickt haben, werden in dem Dialogfeld 'Aktion ist fehlgeschlagen' der Name des Makros und die Argumente des Makros angezeigt 1 611909 1
2586 Microsoft Office Access hat die Einstellungen der Eigenschaften BewegenLayout (MoveLayout) und NächsterDatensatz (NextRecord) von Falsch (False) in Wahr (True) geändert Sie haben versucht, einen Bericht zu drucken oder in der Seitenansicht anzuzeigen, nachdem das Makro bzw. die Visual Basic-Funktion, das bzw. die der BeimFormatieren-Eigenschaft eines Berichtbereichs zugewiesen ist, sowohl die BewegenLayout-Eigenschaft als auch die NächsterDatensatz-Eigenschaft auf Falsch eingestellt hatte. Sind beide Eigenschaften auf Falsch eingestellt, kann es passieren, dass der Bericht ununterbrochen gedruckt wird Ändern Sie das Makro oder die Funktion so, dass diese Eigenschaften auf die von Ihnen gewünschten Werte eingestellt sind 1 604656 1
2587 Microsoft Office Access kann den Ausgabevorgang nicht abschließen Entweder enthält der von Ihnen eingegebene Visual Basic-Code einen Syntaxfehler, oder die Ausgabeprozeduren stehen nicht zur Verfügung Prüfen Sie, ob Ihr Code Syntaxfehler aufweist. Sollte sich herausstellen, dass die Syntax korrekt ist, müssen Sie Setup ausführen, um Microsoft Office Access erneut zu installieren. Wenn Sie Ihre sicherheitsbezogenen oder benutzerdefinierten Einstellungen weiterverwenden möchten, sollten Sie die Arbeitsgruppen-Informationsdatei von Microsoft Office Access sichern.
Informationen, wie Dateien gesichert werden können, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Sichern von Dateien'.
2588 Sie müssen das Formular markieren, das Sie als Bericht speichern möchten.
2589 Der Ausdruck <Name> ist ungültig Aggregatfunktionen sind nur möglich für Ausgabefelder der Datenherkunft.
2590 Die Aggregatfunktionen Var und VarP werden in Access-Projekten nicht unterstützt.
2591 Druckereigenschaften können nicht im BeimÖffnen-Ereignis eines Berichts geändert werden.
2592 Ein hierarchischer Bericht kann nicht an ein DAO-Recordset gebunden werden.
2593 Dieses Feature ist in einer MDB-Datenbank nicht verfügbar.
2594 Sie können keinen formularbasierten Filter anwenden, wenn die Datenherkunft des Formulars ein Recordset-Objekt ist.
2595 Microsoft Office Access kann diese Eigenschaft nicht setzen, wenn die DefaultSize-Eigenschaft auf 'Wahr' gesetzt ist.
2596 Das Printer-Objekt ist nicht für Unterformulare und -berichte verfügbar.
2597 Der Bericht konnte nicht an das angegebene Recordset gebunden werden, weil seine SHAPE-Definition nicht den im Bericht angegebenen Sortierungs- und Gruppierungsoptionen entspricht.
2598 Die Recordset-Eigenschaft ist nicht verfügbar für direkt an eine Tabelle oder Abfrage gebundene Berichte in MDB-Dateien.
2600 Bestätigen Sie das neue Kennwort dadurch, dass Sie es nochmals in das Textfeld 'Bestätigen' eingeben und anschließend auf 'OK' klicken.
2601 Sie sind nicht berechtigt, das Objekt <Name> zu lesen Sie können nur die Objekte lesen, für die Sie die Berechtigung 'Entwurf lesen' besitzen. Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie weitere Informationen zu Berechtigungen sowie darüber wünschen, wer diese einstellen kann 2 410222 1
2602 Sie sind nicht berechtigt, das Objekt <Name> zu ändern Sie können nur die Objekte ändern, für die Sie die Berechtigung 'Entwurf ändern' besitzen. Ist das jeweilige Objekt eine Tabelle, müssen Sie für diese zusätzlich die Berechtigungen 'Daten löschen' und 'Daten aktualisieren' besitzen.
Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie weitere Informationen zu Berechtigungen sowie darüber wünschen, wer diese einstellen kann 2 410222 1
2603 Sie sind nicht berechtigt, das Objekt <Name> auszuführen Sie können nur die Objekte ausführen, für die Sie die Berechtigung 'Öffnen/Ausführen' besitzen. Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie weitere Informationen zu Berechtigungen sowie darüber wünschen, wer diese einstellen kann 2 410222 1
2604 Sie haben keinen Zugriff auf die Berechtigungen dieses Objekts Sie können nur die Berechtigungen solcher Objekte anzeigen und ändern, für die Sie die Berechtigung 'Verwalten' besitzen. Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie weitere Informationen zu Berechtigungen sowie darüber wünschen, wer diese einstellen kann 2 410222 1
2605 Sie können dieses Benutzerkonto nicht aus der Gruppe <Name> entfernen * Sie haben möglicherweise versucht, ein Benutzerkonto aus der Standardgruppe 'Benutzer' zu entfernen. Microsoft Office Access fügt automatisch alle Benutzer zu der Standardgruppe 'Benutzer' hinzu. Wenn Sie ein Benutzerkonto aus der Gruppe 'Benutzer' entfernen möchten, müssen Sie das Konto löschen.
* Sie haben möglicherweise versucht, alle Benutzer aus der Gruppe 'Administratoren' zu entfernen. Die Gruppe 'Administratoren' muss aber mindestens einen Benutzer enthalten 1 210212 1
2606 Der Objekttyp ist unzulässig.
2607 Sie sind nicht berechtigt, das Objekt <Name> auszuschneiden Sie können nur die Objekte ausschneiden, für die Sie die Berechtigung 'Entwurf ändern' besitzen. Ist das jeweilige Objekt eine Tabelle, müssen Sie für diese zusätzlich die Berechtigungen 'Daten löschen' und 'Daten aktualisieren' besitzen. Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie weitere Informationen zu Berechtigungen sowie darüber wünschen, wer diese einstellen kann 2 410222 1
2608 Sie sind nicht berechtigt, das Objekt <Name> zu kopieren Sie können nur die Objekte kopieren, für die Sie die Berechtigung 'Entwurf lesen' besitzen. Ist das jeweilige Objekt eine Tabelle, müssen Sie für diese zusätzlich die Berechtigung 'Daten lesen' besitzen. Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie weitere Informationen zu Berechtigungen sowie darüber wünschen, wer diese einstellen kann 2 410222 1
2609 Sie sind nicht berechtigt, das Objekt <Name> zu löschen Sie können nur die Objekte löschen, für die Sie die Berechtigung 'Entwurf ändern' besitzen. Ist das jeweilige Objekt eine Tabelle, müssen Sie für diese zusätzlich die Berechtigung 'Daten löschen' besitzen. Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie weitere Informationen zu Berechtigungen sowie darüber wünschen, wer diese einstellen kann 2 410222 1
2610 Sie müssen eine persönliche Identifikationskennung (PID) eingeben, die aus mindestens 4 und höchstens 20 Zeichen und Ziffern besteht Microsoft Office Access verwendet eine Kombination aus dem Benutzer- oder Gruppennamen und der PID, um den Benutzer oder die Gruppe zu identifizieren.
Microsoft Office Access blendet die PID aus, nachdem Sie sie erstellt haben. Sie sollten sich den Namen des Benutzer- oder Gruppenkontos sowie den PID-Eintrag notieren, da Sie denselben Namen und PID-Eintrag eingeben müssen, falls Sie später einmal gezwungen sind, das Konto erneut einzurichten.
2611 Microsoft Office Access konnte die Arbeitsgruppendatei <Name> nicht finden. Möchten Sie die Arbeitsgruppen-Standarddatei verwenden 1
2612 Der Kontoname ist unzulässig Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie Informationen zu den Benennungsregeln wünschen 2 210213 1
2613 Sie sind nicht berechtigt, das Objekt <Name> umzubenennen Sie können nur die Objekte umbenennen, für die Sie die Berechtigung 'Entwurf ändern' besitzen. Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie weitere Informationen zu Berechtigungen sowie darüber wünschen, wer diese einstellen kann 2 410222 1
2614 Sie sind nicht berechtigt, dieses Formular in ein anderes Formular einzufügen Damit Sie ein Fomular als Unterformular in ein anderes Formular einfügen können, müssen Sie für das einzufügende Formular die Berechtigung 'Entwurf lesen' besitzen. Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie weitere Informationen zu Berechtigungen sowie darüber wünschen, wer diese einstellen kann 2 410222 1
2615 Sie sind nicht berechtigt, den Besitzer des Objekts <Name> zu ändern Damit Sie den Besitzer eines Datenbankobjekts ändern können, müssen Sie für dieses Objekt die Berechtigung 'Verwalten' besitzen. Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie weitere Informationen zu Berechtigungen sowie darüber wünschen, wer diese einstellen kann 5 410222 1
2616 Sie sind nicht berechtigt, Änderungen an den Berechtigungen des Objekts <Name> vorzunehmen Damit Sie die Berechtigungen eines Objekts ändern können, müssen Sie für dieses Objekt die Berechtigung 'Verwalten' besitzen. Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie weitere Informationen zu Berechtigungen sowie darüber wünschen, wer diese einstellen kann 5 410222 1
2617 Sie sind nicht berechtigt, das Objekt <Name> zu importieren, zu exportieren oder Verknüpfungen dazu herzustellen Sie können nur die Objekte importieren bzw. exportieren oder Verknüpfungen nur mit den Objekten herstellen, für die Sie die Berechtigungen 'Entwurf lesen' und 'Daten lesen' besitzen. Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie weitere Informationen zu Berechtigungen sowie darüber wünschen, wer diese einstellen kann 2 410222 1
2618 Damit Sie das Kennwort der Datenbank zuweisen oder löschen können, müssen Sie die Datenbank im Exklusivmodus geöffnet haben Gehen Sie wie folgt vor, um die Datenbank im Exklusivmodus zu öffnen: Schließen Sie die Datenbank, zeigen Sie im Menü 'Datei' auf 'Öffnen'. Klicken Sie im Dialogfeld 'Öffnen' auf den Pfeil rechts neben der Schaltfläche 'Öffnen' und wählen Sie 'Exklusiv öffnen' aus.
2619 Sie können die Berechtigungen für das Objekt <Name> nicht in einem Replikat ändern Berechtigungen können nur im Hauptentwurf (Designmaster) der Replikatgruppe geändert werden.
2620 Das Kennwort, das Sie in das Feld 'Altes Kennwort' eingegeben haben, ist falsch Geben Sie bitte das für dieses Konto richtige Kennwort ein.
2621 Dieses Kennwort ist unzulässig Sie haben möglicherweise ein Semikolon verwendet.
2622 Der Speichervorgang kann nicht durchgeführt werden, da <Name> schreibgeschützt ist Wechseln Sie zum Speichern in die Entwurfsansicht, und wählen Sie den Befehl 'Speichern unter' aus dem Menü 'Datei'.
2623 Das Speichern der Datenbank in der vorhergehenden Access-Datenbankversion erstellt eine neue Datenbank, die die festgelegten Sicherheitsinformationen nicht enthält. Möchten Sie trotzdem fortfahren?
2624 Beim Ändern der Arbeitsgruppen-Datenbank ist ein Fehler aufgetreten.
2625 Der Arbeitsgruppenadministrator konnte die Arbeitsgruppen-Informationsdatei nicht erstellen. Stellen Sie sicher, dass Sie einen gültigen Pfad und Dateinamen angegeben haben, dass Sie ausreichende Berechtigungen zum Erstellen der Datei besitzen, und dass genügend Speicherplatz auf dem Ziellaufwerk vorhanden ist.<ObjektName>
2626 Reservierter Fehler <ObjektName>; für diesen Fehler ist keine Fehlermeldung vorhanden.
2627 Es ist nicht genügend Speicherplatz vorhanden.
2628 Einer Ihrer Parameter ist ungültig.
2629 Arbeitsgruppendatei konnte nicht geöffnet werden. Dies ist ein Verzeichnis.
2630 Der angegebene Pfad ist ungültig.
2631 Der angegebene Pfad ist ungültig.
2632 Der Wechsel zu einer anderen Arbeitsgruppe kann nicht ohne Ihren Namen, PIN und den Pfad zur neuen Arbeitsgruppen-Informationsdatei vollzogen werden.
2633 Microsoft Office Access kann das Kennwort für <Name> nicht ändern, weil die aktuelle Verbindung Microsoft Windows NT Integrierte Sicherheit verwendet wird.
2634 Das neue Kennwort entspricht nicht der Bestätigung.
2635 Microsoft Office Access kann das Kennwort nicht ändern, weil das alte Kennwort nicht dem Kennwort des aktuell angemeldeten Benutzers entspricht.
2636 Die Arbeitsgruppendatei existiert bereits.
2637 Der SQL Server-Service konnte nicht gestartet werden. Um den SQL Server-Service neu zu starten, doppelklicken Sie auf das Symbol für den SQL Server-Dienst-Manager in der Taskleiste und klicken Sie auf Start/Weiter Sobald der Service gestartet ist, zeigen Sie auf Verbindung im Menü Datei in Access, und klicken Sie auf OK.
2638 Der SQL Server-Service konnte nicht gestartet werden. Um den SQL Server-Service neu zu starten, doppelklicken Sie auf das Symbol für den SQL Server-Dienst-Manager in der Taskleiste und klicken Sie auf Start/Weiter. Falls der Service nicht gestartet werden kann, gehen Sie zur Dienste-Anwendung in der Systemsteuerung und stellen Sie sicher, dass die Anmeldeinformationen für den MSSQLServer-Dienst korrekt sind Sobald der Service gestartet ist, zeigen Sie auf Verbindung im Menü Datei in Access, und klicken Sie auf OK
2639 Microsoft Office Access kann <Name> auf Grund von Sicherheitsbeschränkungen nicht öffnen Die Sicherheitseinstellungen schränken den Zugriff auf die Datei ein, da diese keine digitale Signatur enthält 2 553714138 2
2646 Microsoft Office Access kann diese Beziehung nicht herstellen, wenn referentielle Integrität gefordert wird In der Tabelle <Name> gibt es Daten, die gegen die Regeln für referentielle Integrität verstoßen.
Dies ist z.B. der Fall, wenn es in einer verwandten Tabelle Datensätze gibt, die Informationen zu einer Angestellten enthalten, in der Mastertabelle aber kein Datensatz für die Angestellte existiert Ändern Sie die Daten so, dass für alle verwandten Datensätze Masterdatensätze existieren.
Wenn Sie die Beziehung so herstellen möchten, dass die Regeln für referentielle Integrität nicht beachtet werden, müssen Sie das Kontrollkästchen 'Mit referentieller Integrität' deaktivieren 1 209086 1
2648 Microsoft Office Access hat statt einer 1:n-Beziehung eine 1:1-Beziehung erstellt, da das für die verwandte Tabelle angegebene Feld mit einem eindeutigen Index (jeder Indexwert darf nur einmalig vorkommen) versehen ist Wenn Sie für diese Tabellen eine 1:n-Beziehung definieren möchten, haben Sie folgende Möglichkeiten:
* Löschen Sie zunächst die 1:1-Beziehung und ändern Sie dann die Einstellung der Indiziert-Eigenschaft des Fremdschlüsselfelds von 'Ja (Ohne Duplikate)' in 'Ja (Duplikate möglich)'.
* Wählen Sie andere übereinstimmende Felder.
2649 Microsoft Office Access kann für die Beziehung keine referentielle Integrität gewährleisten Prüfen Sie folgendes für die Felder, die Sie ziehen: Bilden die Felder den Primärschlüssel, oder sind sie eindeutig indiziert? Ist der eindeutige Index bzw. der Primärschlüssel korrekt angegeben?
Wenn Sie die Beziehung so herstellen möchten, dass die Regeln für referentielle Integrität nicht beachtet werden, müssen Sie das Kontrollkästchen 'Mit referentieller Integrität' deaktivieren.
2650 Microsoft Office Access kann diese Beziehung nicht herstellen, wenn referentielle Integrität gefordert wird * Die von Ihnen ausgewählten Felder haben möglicherweise unterschiedliche Datentypen.
* Die Felder haben eventuell zwar den Datentyp Zahl, ihre Feldgröße-Eigenschaften sind aber unterschiedlich eingestellt Sie haben folgende Möglichkeiten:
* Wählen Sie Felder, die denselben Datentyp haben.
* Öffnen Sie die Tabellen in der Entwurfsansicht, und ändern Sie die Datentypen und Feldgrößen so, dass die Felder zueinander passen.
Wenn Sie die Beziehung so herstellen möchten, dass die Regeln für referentielle Integrität nicht beachtet werden, müssen Sie das Kontrollkästchen 'Mit referentieller Integrität' deaktivieren 2 209086 1
2651 Sie können keine Beziehung zwischen Feldern herstellen, die einen der folgenden Datentypen haben: Memo, OLE-Objekt, Ja/Nein oder Hyperlink Sie haben versucht, referentielle Intergrität für eine Beziehung zu gewährleisten, aber mindestens eines der von Ihnen ausgewählten Felder hat den Datentyp Memo, OLE-Objekt, Ja/Nein oder Hyperlink Wählen Sie im Raster Felder aus, die keinen dieser Datentypen haben, oder öffnen Sie die Tabellen in der Entwurfsansicht, und ändern Sie die Datentypen.
2652 Sie können keine Beziehung löschen, die aus einer verknüpften Tabelle übernommen wurde.
2680 Das Formular oder der Bericht umfasst mehr OLE-Objekte, als Microsoft Office Access gleichzeitig anzeigen kann Löschen Sie einige der gebundenen oder ungebundenen Objektfelder.
2683 In diesem Steuerelement befindet sich kein Objekt.
2684 Das OLE-Objekt ist leer Sie können ein gebundenes Objektfeld nicht bearbeiten, wenn das Feld der zugrundeliegenden Tabelle kein OLE-Objekt enthält Verwenden Sie aus dem Menü 'Einfügen' den Befehl 'Objekt', um durch Einbetten bzw. Verknüpfen ein OLE-Objekt in das gebundene Objektfeld zu bringen 1 109360 1
2685 Das Objekt hat nicht den Datentyp 'OLE-Objekt' Das Objektfeld, das das Objekt enthält, das Sie bearbeiten wollten, ist einem Feld zugeordnet, das nicht den Datentyp 'OLE-Objekt' hat Wenn Sie ein OLE-Objekt anzeigen möchten, müssen Sie die Steuerelementinhalt-Eigenschaft (ControlSource) des gebundenen Objetfelds auf ein Feld einstellen, das den Datentyp 'OLE-Objekt' hat. Sie können die Daten aber auch mit einem anderen Steuerelement anzeigen, z.B. mit einem Textfeld 1 109360 1
2686 Microsoft Office Access kann dieses Objekt <ObjektName> nicht speichern Auf Ihrem Computer stand nicht mehr genügend Speicherplatz zur Verfügung, als Microsoft Office Access das OLE-Objekt speichern wollte.
Informationen, wie Speicherplatz freigegeben werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Speicherplatz, zur Verfügung stellen'.
2687 Beim Lesen dieses Objekts <ObjektName> ist ein Problem aufgetreten.
2690 Eine Systemressource, die für das Anzeigen dieses Objekts <ObjektName> erforderlich ist, steht nicht zur Verfügung Möglicherweise kann Ihr Computer nicht mehr genügend Arbeitsspeicher bereitstellen Schließen Sie nicht benötigte Programme, und führen Sie den Vorgang erneut aus.
Weitere Informationen, wie Arbeitsspeicher freigegeben werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Arbeitsspeicher, Problembehebung'.
2691 Microsoft Office Access kann nicht mit dem OLE-Server kommunizieren Es kann sein, dass der OLE-Server nicht registriert ist Damit der OLE-Server registriert wird, müssen Sie ihn erneut installieren.
2694 Die Zwischenablage ist nicht verfügbar Die Zwischenablage wird möglicherweise von einer anderen Anwendung verwendet, oder Ihr Computer hat nicht mehr genügend verfügbaren Arbeitsspeicher Ist letzteres der Fall, sollten Sie nicht benötigte Programme schließen, und den Vorgang erneut ausführen.
Weitere Informationen, wie Arbeitsspeicher freigegeben werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Arbeitsspeicher, Problembehebung'.
2695 Microsoft Office Access kann das konvertierte Objekt <ObjektName> nicht anzeigen Löschen Sie das Objekt des gebundenen Objektfelds, und erstellen Sie es dann erneut.
2696 Microsoft Office Access kann das OLE-Objekt nicht lesen Löschen Sie das Objekt des gebundenen Objektfelds, und erstellen Sie es dann erneut.
2697 Beim Laden dieses Objekts <ObjektName> ist ein Problem aufgetreten Das Objekt, das Sie erstellen oder bearbeiten wollten, ist kein gültiges OLE-Objekt Erstellen Sie das Objekt neu, bevor Sie es wieder einbetten bzw. verknüpfen 1 109360 1
2698 Das Objekt <ObjektName>, das Sie erstellen oder bearbeiten wollten, kann nicht gespeichert werden, da es zu groß ist * Ihre Datenbank hat möglicherweise nicht genügend Speicherplatz für das Objekt.
* Ihr Computer hat eventuell keinen freien Speicherplatz mehr.
Informationen, wie Speicherplatz freigegeben werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Speicherplatz, zur Verfügung stellen'.
2699 Die Verbindung zu dem OLE-Server wurde getrennt, oder auf dem OLE-Server ist ein Fehler aufgetreten, während Sie damit gearbeitet haben Starten Sie den OLE-Server nochmals, und versuchen Sie den Vorgang erneut.
2700 Microsoft Office Access kann entweder einen OLE-Server oder eine DLL-Datei (Dynamic-Link Library) nicht finden, die für den OLE-Vorgang erforderlich ist Es kann sein, dass der OLE-Server oder die DLL-Datei nicht registriert ist Damit der OLE-Server oder die DLL-Datei registriert wird, müssen Sie ihn bzw. sie erneut installieren.
2701 Der OLE-Server für das OLE-Objekt, das Sie zu erstellen versucht haben, ist bereits geöffnet Wechseln Sie zum Fenster des OLE-Servers, und schließen Sie es. Danach können Sie erneut versuchen, das OLE-Objekt zu erstellen oder zu bearbeiten.
2702 Das Objekt <ObjektName> ist nicht registriert Das Objekt versucht möglicherweise, eine Anwendung aufzurufen, die nicht installiert ist Damit die Anwendung registriert wird, müssen Sie sie erneut installieren.
2703 Microsoft Office Access kann das Objekt <ObjektName> nicht lesen, da der Datenaustausch unterbrochen wurde Sofern sich die OLE-Serveranwendung auf einem Netzwerkserver befindet, sollten Sie prüfen, ob Ihr Computer damit verbunden ist.
2704 Das Objekt <ObjektName>, das Sie bearbeiten wollten, beinhaltet keine Informationen, die angezeigt werden können 2 109360 1
2707 Microsoft Office Access kann die Datei nicht öffnen, die das OLE-Objekt enthält * Sie haben möglicherweise einen ungültigen Dateinamen angegeben. Oder Sie haben eine unzulässige Dateneinheit (z.B. einen Zellbereich eines Tabellenblatts) der Datei des OLE-Objekts angegeben.
* Die von Ihnen angegebene Datei steht möglicherweise nicht zur Verfügung, weil sie von einem anderen Benutzer gesperrt ist oder weil Sie nicht berechtigt sind, die Datei zu öffnen Sie haben folgende Möglichkeiten:
* Prüfen Sie, ob die Datei verfügbar ist und ob Sie den richtigen Dateinamen angegeben haben.
* Schlagen Sie in der Dokumentation des OLE-Servers die Informationen zu der Syntax nach, gemäß der die Daten eines OLE-Objekts angegeben werden müssen 1 109360 1
2711 Das Argument 'Dateiname' der GetObject-Funktion der Visual Basic-Prozedur, die Sie ausgeführt haben, ist ungültig * Sie haben den Dateinamen möglicherweise nicht angegeben oder haben ihn falsch geschrieben.
* Die Dateneinheit (z.B. ein Zellbereich eines Tabellenblatts) ist unzulässig Sie haben folgende Möglichkeiten:
* Prüfen Sie, ob die Datei auf Ihrem Computer installiert ist und ob Sie den richtigen Dateinamen verwendet haben.
* Schlagen Sie in der Dokumentation des OLE-Servers die Informationen zu der Syntax nach, gemäß der die Daten eines OLE-Objekts angegeben werden müssen 1 1010959 1
2713 Als Microsoft Office Access versuchte, auf dieses Objekt <ObjektName> zuzugreifen, trat ein Problem auf * Sie haben möglicherweise einen ungültigen Dateinamen angegeben. Oder Sie haben eine unzulässige Dateneinheit (z.B. einen Zellbereich eines Tabellenblatts) der Datei des OLE-Objekts angegeben.
* Die von Ihnen angegebene Datei steht nicht zur Verfügung, weil sie von einem anderen Benutzer gesperrt ist oder weil Sie nicht berechtigt sind, die Datei zu öffnen Sie haben folgende Möglichkeiten:
* Prüfen Sie, ob die Datei auf Ihrem Computer installiert ist und ob Sie den richtigen Dateinamen verwendet haben.
* Schlagen Sie in der Dokumentation des OLE-Servers die Informationen zu der Syntax nach, gemäß der die Daten eines OLE-Objekts angegeben werden müssen 1 109360 1
2714 Das Objekt <ObjektName> unterstützt keine Verben, wie z.B. Play (Abspielen) oder Edit (Bearbeiten), die für ein OLE-Objekt ausgeführt werden können In der Dokumentation des OLE-Servers finden Sie Informationen zu den Verben, die das OLE-Objekt unterstützt. Sie können aber auch die Eigenschaften ObjectVerbs und ObjectVerbsCount einsetzen, um zu ermitteln, welche Verben von einem OLE-Objekt unterstützt werden 1 606970 1
2715 Der Index der Action- oder Verb-Eigenschaft dieses Objekts <ObjektName> ist ungültig Möglicherweise haben Sie eine negative Zahl oder eine zu große Zahl angegeben 1 606967 1
2717 Dieses Objekt <ObjektName> enthält keine Informationen, die angezeigt werden können Sie haben versucht, einen Vorgang für ein ungebundenes oder gebundenes Objektfeld auszuführen, das ein OLE-Objekt enthält, wobei das OLE-Objekt aber leer ist Verwenden Sie den Befehl 'Objekt' aus dem Menü 'Einfügen', um entweder ein OLE-Objekt zu erstellen oder ein OLE-Objekt aus einer Datei einzubetten bzw. zu verknüpfen, die nicht leer ist 1 109360 1
2719 Beim Zugriff auf dieses Objekt <ObjektName> ist ein Problem aufgetreten * Der OLE-Server ist möglicherweise nicht verfügbar, da er sich auf einem Netzwerkserver befindet, zu dem Sie momentan keine Verbindung haben. Versuchen Sie, die Verbindung wieder herzustellen.
* Das OLE-Objekt ist in einer verknüpften Datei gespeichert, auf die momentan nicht zugegriffen werden kann. Aktivieren Sie den OLE-Server außerhalb von Microsoft Office Access. Öffnen Sie dann die Datei, die das OLE-Objekt enthält, um zu prüfen, ob die Datei noch vorhanden ist und geöffnet werden kann.
2723 Dieses Objekt <ObjektName> unterstützt den versuchten Vorgang nicht Das OLE-Objekt wurde zu einem Bild geändert, oder die Verknüpfung zu dem Objekt wurde getrennt Wenn Sie den Vorgang ausführen möchten, müssen Sie das OLE-Objekt löschen und anschließend erneut einbetten oder verknüpfen 1 109360 1
2724 Mindestens eine der DLL-Dateien (Dynamic-Link Library), die für den Einsatz von OLE-Objekten erforderlich sind, liegt in der falschen Version vor Führen Sie Setup aus, um Microsoft Office Access erneut zu installieren. Wenn Sie Ihre sicherheitsbezogenen oder benutzerdefinierten Einstellungen weiterverwenden möchten, sollten Sie die Arbeitsgruppen-Informationsdatei von Microsoft Office Access sichern.
Informationen, wie Dateien gesichert werden können, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Sichern von Dateien'.
2725 Der OLE-Server ist nicht registriert Damit der OLE-Server registriert wird, müssen Sie ihn erneut installieren.
2726 Microsoft Office Access kann den OLE-Vorgang nicht ausführen, da es die Windows-Registrierung nicht lesen konnte, in der der OLE-Server registriert ist Installieren Sie den OLE-Server erneut, und versuchen Sie dann nochmals, den Vorgang auszuführen. Sind die Probleme danach nicht behoben, sollten Sie sowohl Microsoft Windows als auch die anderen Anwendungen erneut auf Ihrem Computer installieren.
Wenn Sie Microsoft Office Access erneut installieren und Ihre benutzerdefinierten Einstellungen weiterverwenden möchten, sollten Sie die Arbeitsgruppen-Informationsdatei von Microsoft Office Access sichern. Informationen, wie Dateien gesichert werden können, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Sichern von Dateien'.
Informationen zu der Windows-Registrierung finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Registrierung'.
2727 Microsoft Office Access kann den OLE-Vorgang nicht ausführen, da es nicht in die Windows-Registrierung schreiben konnte, wo der OLE-Server registriert ist Installieren Sie den OLE-Server erneut, und versuchen Sie dann nochmals, den Vorgang auszuführen. Sind die Probleme danach nicht behoben, sollten Sie sowohl Microsoft Windows als auch die anderen Anwendungen erneut auf Ihrem Computer installieren.
Wenn Sie Microsoft Office Access erneut installieren und Ihre benutzerdefinierten Einstellungen weiterverwenden möchten, sollten Sie die Arbeitsgruppen-Informationsdatei von Microsoft Office Access sichern. Informationen, wie Dateien gesichert werden können, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Sichern von Dateien'.
Informationen zu der Windows-Registrierung finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Registrierung'.
2729 Das OLE-Objekt, das Sie versucht haben zu bearbeiten, ist momentan belegt Versuchen Sie es später erneut.
2730 Bei der Kommunikation mit dem OLE-Server trat ein Fehler auf Versuchen Sie es später erneut. Wenn Sie auch dann noch nicht auf das Objekt zugreifen können, sollten Sie einen oder mehrere der folgenden Schritte ausführen:
* Geben Sie Arbeitsspeicher frei. Informationen, wie Arbeitsspeicher freigegeben werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Arbeitsspeicher, Problembehebung'.
* Installieren Sie den OLE-Server erneut, damit gewährleistet ist, dass er registriert ist.
* Prüfen Sie die Syntax, gemäß der die Daten eines OLE-Objekts angegeben werden müssen, anhand der Dokumentation des OLE-Servers.
2731 Beim Zugriff auf den OLE-Server trat ein Fehler auf Eventuell ist der OLE-Server nicht registriert Damit der OLE-Server registriert wird, müssen Sie ihn erneut installieren.
2732 Microsoft Office Access kann das Objekt <ObjektName> nicht lesen Die Kommunikation zwischen Microsoft Office Access und dem OLE-Server wurde unterbrochen Prüfen Sie, ob eine Verbindung zwischen Ihrem Computer und dem Netzwerkserver besteht, auf dem sich der OLE-Server befindet.
2733 Es ist nicht möglich, auf das OLE-Objekt zuzugreifen, das Sie versucht haben zu bearbeiten Sie sind nicht berechtigt, Änderungen an dem Objekt vorzunehmen, oder ein anderer Benutzer hat das Objekt geöffnet und gesperrt.
2734 Sie können dieses Objekt <ObjektName> momentan nicht speichern Der OLE-Server führt einen Vorgang aus, oder ein anderer Benutzer hat das Objekt geöffnet und gesperrt Versuchen Sie später nochmals, das Objekt zu speichern.
2735 Dieser Datenträger ist schreibgeschützt. Sie können dieses Objekt <ObjektName> nicht darauf speichern.
2737 Microsoft Office Access kann die Datei nicht finden, die das verknüpfte OLE-Objekt enthält, das Sie mit dem Befehl 'OLE/DDE-Verknüpfungen' aktualisieren wollten Möglicherweise haben Sie den Namen der Datei falsch geschrieben, oder die Datei wurde gelöscht bzw. umbenannt Wurde die Datei in einen anderen Ordner verschoben, können Sie die Quellangabe mit dem Befehl 'OLE/DDE-Verknüpfungen' ändern. Sie können das Objekt aber auch löschen und ein neues verknüpftes Objekt erstellen.
2738 Es ist nicht genügend Arbeitsspeicher verfügbar, um den Vorgang abzuschließen Schließen Sie nicht benötigte Programme, und führen Sie den Vorgang erneut aus.
Weitere Informationen, wie Arbeitsspeicher freigegeben werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Arbeitsspeicher, Problembehebung'.
2739 Während des Vorgangs, der für ein OLE-Objekt ausgeführt werden sollte, trat ein Fehler auf Das Objekt ist belegt.
2741 Während Microsoft Office Access die Änderungen gespeichert hat, die Sie an diesem Objekt <ObjektName> vorgenommen haben, hat sich ergeben, dass Ihr Computer über zu wenig freien Speicherplatz verfügt Informationen, wie Speicherplatz freigegeben werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Speicherplatz, zur Verfügung stellen'.
2742 Microsoft Office Access konnte keine weiteren Dateien mehr erstellen Eventuell verfügt Ihr Computer über zu wenig freien Arbeitsspeicher bzw. Speicherplatz Schließen Sie nicht benötigte Programme, und führen Sie den Vorgang erneut aus.
Informationen, wie Arbeitsspeicher oder Speicherplatz freigegeben werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Arbeitsspeicher, Problembehebung' bzw. 'Speicherplatz, zur Verfügung stellen'.
2743 Dieses Objekt <ObjektName> ist in einem Format gespeichert, das nicht mit der auf Ihrem Computer befindlichen Version von OLE kompatibel ist.
2744 Microsoft Office Access kann den OLE-Server nicht finden Eventuell ist die Einstellung der Eigenschaft Herkunftsdokument (SourceDoc) ungültig, oder die Datei wurde gelöscht, umbenannt oder verschoben 1 606973 1
2745 Share.exe oder Vshare.386 steht auf Ihrem Computer nicht zur Verfügung. OLE-Unterstützung funktioniert nur dann korrekt, wenn diese Dateien vorhanden sind Führen Sie das Setup-Programm von Microsoft Office Access oder Microsoft Office erneut aus, um Microsoft Office Access sowie die Programme Share.exe und Vshare.386 neu zu installieren Wenn Sie Ihre sicherheitsbezogenen oder benutzerdefinierten Einstellungen weiterverwenden möchten, sollten Sie die Arbeitsgruppen-Informationsdatei von Microsoft Office Access sichern und, nachdem die Installation abgeschlossen ist, wieder an ihre alte Stelle kopieren. Informationen, wie Dateien gesichert werden können, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Sichern von Dateien'.
2746 Sie können nicht zur Entwurfsansicht wechseln, da Ihr Formular zu viele OLE-Objekte enthält Schließen Sie andere Anwendungen, schließen Sie das Formular, und öffnen Sie das Formular dann erneut in der Entwurfsansicht. Danach können Sie einige OLE-Objekte löschen oder auf ein anderes Formular verschieben.
2747 Der OLE-Server kann dieses Objekt <ObjektName> nicht anzeigen Entweder gibt es ein Problem bezüglich der Datei, die das OLE-Objekt enthält, oder es ist nicht genügend Arbeitsspeicher verfügbar Öffnen Sie zunächst außerhalb von Microsoft Office Access den OLE-Server, und öffnen Sie dann die Datei des OLE-Objekts.
Sofern Ihnen dies gelingt, hat Ihr Computer wahrscheinlich zu wenig verfügbaren Arbeitsspeicher. Schließen Sie andere Programme, und führen Sie den Vorgang erneut aus.
Weitere Informationen, wie Arbeitsspeicher freigegeben werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Arbeitsspeicher, Fehlerbehebung'.
2748 Der Automatisierungsobjekt-Vorgang ist für dieses Objekt <ObjektName> nicht verfügbar Lesen Sie in der Dokumentation der Komponente nach, welche Vorgänge für ein Automatisierungsobjekt verfügbar sind.
2749 Es ist nicht genügend Arbeitsspeicher verfügbar, um den Automatisierungsobjekt-Vorgang für dieses Objekt <ObjektName> zu beenden Schließen Sie nicht benötigte Programme, und führen Sie den Vorgang erneut aus.
Weitere Informationen, wie Arbeitsspeicher freigegeben werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Arbeitsspeicher, Problembehebung'.
2750 Der für dieses Objekt <ObjektName> vorgesehene Vorgang konnte nicht ausgeführt werden Es kann sein, dass der OLE-Server nicht registriert ist Damit der OLE-Server registriert wird, müssen Sie ihn erneut installieren.
2751 Einer der Vorgänge 'Beenden' oder 'Aktualisieren' ist fehlgeschlagen Sie haben ESC gedrückt (oder eine andere Taste, die im OLE-Server dazu dient, einen Vorgang abzubrechen), während Microsoft Office Access die Änderungen gespeichert hat, die Sie an einem OLE-Objekt eines Formulars oder Berichts vorgenommen haben Versuchen Sie erneut, zu beenden oder zu aktualisieren.
2753 Es trat ein Problem auf, während Microsoft Office Access mit dem OLE-Server oder ActiveX-Steuerelement kommunizierte Schließen Sie den OLE-Server, und starten Sie ihn dann außerhalb von Microsoft Office Access erneut. Versuchen Sie danach in Microsoft Office Access nochmals, den ursprünglichen Vorgang auszuführen.
2754 Es trat ein Problem auf, während Microsoft Office Access und der OLE-Server kommuniziert haben Sie haben folgende Möglichkeiten:
* Prüfen Sie, ob Sie mit dem Netzwerk-Server verbunden sind, auf dem sich der OLE-Server befindet.
* Schließen Sie den OLE-Server, und starten Sie ihn dann außerhalb von Microsoft Office Access erneut. Versuchen Sie danach in Microsoft Office Access nochmals, den ursprünglichen Vorgang auszuführen.
* Installieren Sie den OLE-Server erneut, damit sichergestellt ist, dass er registriert ist.
2755 Es gab ein Problem bezüglich eines Verweises auf eine Eigenschaft oder Methode des Objekts Sie haben versucht, eine Visual Basic-Prozedur auszuführen, in der auf eine Eigenschaft oder Methode eines Objekts verwiesen wird Sie haben folgende Möglichkeiten:
* Prüfen Sie, ob die Komponente korrekt registriert ist.
* Prüfen Sie, ob Ihr Computer mit dem Netzwerk-Server verbunden ist, auf dem sich die Komponente befindet.
* Schließen Sie die Komponente, und starten Sie sie außerhalb von Microsoft Office Access erneut. Versuchen Sie danach erneut, die Prozedur in Microsoft Office Access auszuführen.
2756 Es trat ein Problem auf, als Microsoft Office Access versuchte, auf das OLE-Objekt zuzugreifen Schließen Sie sowohl das Microsoft Office Access-Formular bzw. den -Bericht, auf dem das OLE-Objekt angezeigt wird, als auch den OLE-Server. Öffnen Sie das Formular bzw. den Bericht dann erneut, um zu sehen, ob das OLE-Objekt auf ihm angezeigt wird.
2757 Beim Zugriff auf eine Eigenschaft oder Methode des OLE-Objekts trat ein Problem auf Sie haben folgende Möglichkeiten:
* Installieren Sie den OLE-Server erneut, damit sichergestellt ist, dass er korrekt registriert ist.
* Prüfen Sie, ob Ihr Computer mit dem Server verbunden ist, auf dem sich der OLE-Server befindet.
* Schließen Sie den OLE-Server, und starten Sie ihn dann außerhalb von Microsoft Office Access erneut. Versuchen Sie danach in Microsoft Office Access nochmals, den ursprünglichen Vorgang auszuführen.
2758 Als Sie versucht haben, den OLE-Vorgang auszuführen, trat ein Problem bezüglich des Initialisierens der DLL-Datei (Dynamic-Link Library) Msole20 auf * Es sind möglicherweise zu viele Microsoft-Anwendungen geöffnet. Schließen Sie, mit Ausnahme von Microsoft Office Access, andere Windows-Anwendungen, und versuchen Sie erneut, den OLE-Vorgang auszuführen.
* Auf Ihrem Computer befindet sich eventuell eine ältere Version der DLL-Datei Msole20. In diesem Fall müssen Sie Setup ausführen, um Microsoft Office Access erneut zu installieren.
Wenn Sie Microsoft Office Access erneut installieren müssen und Ihre sicherheitsbezogenen oder benutzerdefinierten Einstellungen weiterverwenden möchten, sollten Sie die Arbeitsgruppen-Informationsdatei von Microsoft Office Access sichern.
Informationen, wie Dateien gesichert werden können, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Sichern von Dateien'.
2759 Die Methode, die Sie auf ein Objekt angewendet haben, ist fehlgeschlagen * Sie haben eventuell für eine Eigenschaft oder Methode eines Objekts zu viele oder zu wenige Argumente angegeben. Prüfen Sie anhand der Dokumentation der Komponente, welche Eigenschaften und Methoden sie für Automatisierungsvorgänge bereitstellt.
* Es ist möglicherweise nicht genügend Arbeitsspeicher verfügbar, um die Prozedur auszuführen. Schließen Sie nicht benötigte Programme, und führen Sie die Prozedur erneut aus.
Weitere Informationen, wie Arbeitsspeicher freigegeben werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Arbeitsspeicher, Problembehebung'.
2760 Fehler beim Verweisen auf ein Objekt Sie haben versucht, eine Visual Basic-Prozedur auszuführen, in der fehlerhaft auf eine Eigenschaft oder Methode eines Objekts verwiesen wird.
2761 Es gab ein Problem bezüglich eines Verweises auf eine Eigenschaft oder Methode eines Objekts Prüfen Sie anhand der Dokumentation der Komponente, welche Eigenschaften und Methoden sie für Automatisierungsvorgänge bereitstellt.
2762 <Name> hat als Reaktion auf einen Verweis auf eine Eigenschaft eines Objekts einen Fehler gemeldet Prüfen Sie anhand der Dokumentation der Komponente, welche Eigenschaften und Methoden sie für Automatisierungsvorgänge bereitstellt.
2763 <Name> hat den folgenden Fehler gemeldet: <Name> Prüfen Sie anhand der Dokumentation der Komponente, welche Eigenschaften und Methoden sie für Automatisierungsvorgänge bereitstellt.
2764 Eine Eigenschaft oder Methode des Objekts kann nicht eingestellt werden Sie haben versucht, eine Visual Basic-Prozedur auszuführen, um eine Eigenschaft eines Objekts einzustellen oder eine Methode eines Objekts anzuwenden. Die Eigenschaft oder Methode unterstützt jedoch keine benannten Argumente Prüfen Sie anhand der Dokumentation der Komponente, welche Eigenschaften und Methoden sie für Automatisierungsvorgänge bereitstellt.
2765 Visual Basic kann den Datentyp eines der Argumente, die Sie eingegeben haben, nicht konvertieren Sie haben versucht, eine Visual Basic-Prozedur auszuführen, die eine Methode eines Objekts ausführt oder eine Eigenschaft eines Objekts einstellt Prüfen Sie anhand der Dokumentation der Komponente, welche Eigenschaften und Methoden sie für Automatisierungsvorgänge bereitstellt.
2766 Das Objekt enthält nicht das Automatisierungsobjekt <Name> Sie haben versucht, eine Visual Basic-Prozedur auszuführen, um eine Eigenschaft oder Methode eines Objekts einzustellen, die Komponente stellt jedoch die Eigenschaft bzw. Methode nicht für Automatisierungsvorgänge zur Verfügung Prüfen Sie anhand der Dokumentation der Komponente, welche Eigenschaften und Methoden sie für Automatisierungsvorgänge bereitstellt.
2767 Das Objekt unterstützt die Sprache 'Englisch (USA)' nicht. Es wurde mit einer anderen Sprache entwickelt Verwenden Sie eine in Visual Basic entwickelte Version des Objekts, die die von Ihnen verwendete Sprache unterstützt.
2768 Die Zahl, mit der Sie auf ein Element des Datenfelds verweisen, liegt außerhalb der Grenzen des Datenfelds Das Datenfeld hat z.B. die Grenzen 0 und 10, aber Sie haben -1 oder 11 eingegeben Prüfen Sie anhand der Dokumentation der Komponente, welche Eigenschaften und Methoden sie für Automatisierungsvorgänge bereitstellt.
2769 Eine Eigenschaft des Automatisierungsobjekts erfordert oder liefert einen Datentyp, der von Visual Basic nicht unterstützt wird Sie haben versucht, eine Visual Basic-Prozedur auszuführen, in der auf eine Eigenschaft eines Automatisierungsobjekts verwiesen wird, aber der Wert dieser Eigenschaft wird von Visual Basic nicht unterstützt Prüfen Sie anhand der Dokumentation der Komponente, welche Eigenschaften und Methoden sie für Automatisierungsvorgänge bereitstellt.
2770 Das Objekt, auf das Sie in der Visual Basic-Prozedur als OLE-Objekt verwiesen haben, ist kein OLE-Objekt.
2771 Das ungebundene oder gebundene Objektfeld, das Sie versucht haben zu bearbeiten, enthält kein OLE-Objekt Fügen Sie mit dem Befehl 'Objekt' aus dem Menü 'Einfügen' ein OLE-Objekt zu dem ungebundenen oder gebundenen Objektfeld hinzu 1 109360 1
2774 Die Komponente unterstützt Automatisierung nicht Sie haben versucht, eine Visual Basic-Prozedur auszuführen, in der auf ein Automatisierungsobjekt verwiesen wird Prüfen Sie anhand der Dokumentation der Komponente, ob sie Automatisierung unterstützt.
2775 Sie haben in der Visual Basic-Prozedur zu viele Argumente angegeben, oder es ist nicht genügend Arbeitsspeicher verfügbar, um die Prozedur auszuführen Geben Sie weniger Argumente an, oder schließen Sie nicht benötigte Programme, und führen Sie die Prozedur erneut aus.
Weitere Informationen, wie Arbeitsspeicher freigegeben werden kann, finden Sie in der Hilfe für Microsoft Windows unter 'Arbeitsspeicher, Problembehebung'.
2777 Die Visual Basic-Prozedur, die Sie ausführen möchten, enthält eine CreateObject-Funktion, deren Argument 'Klasse' ungültig ist Sie haben folgende Möglichkeiten:
* Prüfen Sie, ob die Datei auf Ihrem Computer installiert ist und ob Sie den richtigen Dateinamen angegeben haben.
* Schlagen Sie in der Dokumentation des OLE-Servers die Informationen zu der Syntax nach, gemäß der die Daten eines OLE-Objekts angegeben werden müssen.
2778 Microsoft Office Access hat versucht, eine OLE-Verknüpfung herzustellen, hat jedoch kein Quelldokument für dieses Objekt gefunden.
2782 Sie müssen für das Objekt eine Eigenschaft oder eine Methode angeben Sie haben versucht, eine Visual Basic-Prozedur auszuführen, in der auf eine Eigenschaft oder Methode des Objekts verwiesen oder eine solche eingestellt wird Geben Sie eine Eigenschaft oder Methode für das Objekt ein 1 606968 1
2783 Sie haben für die Action-Eigenschaft eine unzulässige Einstellung eingegeben Weisen Sie der Action-Eigenschaft eine der eingebauten Microsoft Office Access-Konstanten zu.
Klicken Sie auf 'Hilfe', um eine Liste der Einstellungen angezeigt zu bekommen, die für eine Action-Eigenschaft zulässig sind 2 606967 1
2784 Der Pfad, den Sie für die Herkunftsdokument-Eigenschaft (SourceDoc) eines verknüpften OLE-Objekts eingegeben haben, ist zu lang Verschieben Sie die Datei in einen Ordner, für den sich ein kürzerer Pfad ergibt 1 606973 1
2785 Der OLE-Server konnte das Objekt nicht öffnen * Der OLE-Server ist möglicherweise nicht installiert.
* Sie haben möglicherweise im Eigenschaftenfenster oder in einem Makro für eine der Eigenschaften Herkunftsdokument bzw. Herkunftselement oder in einer Visual Basic-Prozedur für eine der Eigenschaften SourceDoc bzw. SourceItem eine unzulässige Einstellung angegeben Die zulässigen Einstellungen zu jeder dieser Eigenschaften finden Sie im Hilfe-Index unter dem Thema 'Eigenschaften' 1 606973 1
2786 Der OLE-Server unterstützt Verknüpfen nicht Sie haben versucht, eine Visual Basic-Prozedur mit derAction- Eigenschaft auszuführen, haben aber nicht genügend Informationen bereitgestellt, damit eine Verknüpfung hergestellt werden kann.
2788 Das <Name>-Objekt ist kein verknüpftes Objekt Sie haben in Visual Basic versucht, eine Eigenschaft einzustellen, die nur für verknüpfte Objekte gilt.
2790 Sie können ein OLE-Objekt nicht in ein gebundenes oder ungebundenes Objektfeld einbetten, wenn die ZugelasseneOLEObjektart-Eigenschaft (OLETypeAllowed) des Objektfelds auf 'Verknüpft' eingestellt ist Fügen Sie ein verknüpftes Objekt ein, oder stellen Sie die Eigenschaft ZugelasseneOLEObjektart (OLETypeAllowed) auf 'Eingebettet' oder 'Beides' ein, und betten Sie das Objekt dann ein
2791 Microsoft Office Access kann das OLE-Objekt oder das gebundene bzw. ungebundene Objektfeld nicht verknüpfen Die ZugelasseneOLEObjektart-Eigenschaft (OLETypeAllowed) des Objektfelds ist auf 'Eingebettet' eingestellt Betten Sie das Objekt ein, oder stellen Sie die ZugelasseneOLEObjektart-Eigenschaft (OLETypeAllowed) auf 'Verknüpft' oder 'Beides' ein, und verknüpfen Sie dann das Objekt.
2792 Sie können ein gesperrtes OLE-Objekt nicht speichern.
2793 Microsoft Office Access kann einen Vorgang nicht starten, der in einer Action-Eigenschaft der Visual Basic-Prozedur angegeben ist, die Sie ausführen Das Objektfeld ist möglicherweise gesperrt oder deaktiviert Stellen Sie die Eigenschaft Gesperrt (Locked) auf Nein und die Eigenschaft Aktiviert (Enabled) auf Ja ein.
2794 Sie haben versucht, ein ActiveX-Steuerelement einzufügen, das nicht registriert ist Klicken Sie auf 'Hilfe', um Informationen zu erhalten, wie ein ActiveX-Steuerelement registriert werden kann.
2797 Dieses OLE-Objekt wurde mit einer früheren Version von OLE erstellt und kann daher nicht als Symbol angezeigt werden Wenn Sie einen Effekt erzielen möchten, der dem Anzeigen eines Objekts als Symbol entspricht, fügen Sie zu Ihrem Formular ein Bild-Steuerelement (Image) hinzu und fügen Sie das Symbol der Anwendung zu dem Bild-Steuerelement hinzu. Weisen Sie dann der BeimDoppelklicken-Eigenschaft (OnDblClick) des Bild-Steuerelements eine Visual Basic-Prozedur zu, die das OLE-Objekt öffnet.
2798 Sie können die Eigenschaft Action nicht dazu einsetzen, ein OLE-Objekt aus der zugrundeliegenden Tabelle oder Abfrage zu löschen, an die es gebunden ist Sie haben eine Visual Basic-Prozedur ausgeführt, in der versucht wird, das Objekt dadurch aus einem gebundenen Objektfeld zu löschen, dass die Eigenschaft Action auf acOLEDelete eingestellt ist Sie müssen das Objekt auf andere Weise löschen, z.B. mit der Löschmethode, mit der in Visual Basic Datenzugriffsobjekte (DAO) gelöscht werden.
2799 Das OLE-Objekt kann nicht aktiviert werden, sobald es den Fokus erhalten hat Wenn Sie ein OLE-Objekt oder ein Diagramm gewählt haben und die Eigenschaft 'Objektaktivierung' (AutoActivate) dieses Steuerelements auf 'Fokus' (GetFocus) eingestellt ist, sollte das OLE-Objekt bzw. Diagramm automatisch aktiviert werden, sobald es den Fokus erhalten hat. Die ActiveX-Komponente unterstützt dies jedoch nicht Prüfen Sie anhand der Dokumentation der Komponente, welche Eigenschaften und Methoden sie für Automatisierungsvorgänge bereitstellt.
2800 Das Objekt ist gesperrt. Daher werden alle von Ihnen vorgenommenen Änderungen verworfen, wenn das Formular geschlossen wird Klicken Sie auf 'Speichern unter' (Menü 'Datei'), und speichern Sie das Objekt unter einem anderen Namen.
2801 Das OLE-Objekt wurde nicht geladen, da das ungebundene ActiveX-Steuerelement nicht initialisiert wurde.
2802 Sie können ein ActiveX-Steuerelement nicht in ein gebundenes oder ungebundenes Objektfeld einfügen ActiveX-Steuerelemente befinden sich automatisch in ActiveX-Steuerelementfeldern.
2803 Sie verfügen nicht über die Lizenz, die erforderlich ist, um dieses ActiveX-Steuerelement einzusetzen Sie haben entweder versucht, ein Formular zu öffnen, das ein OLE-Objekt oder ActiveX-Steuerelement enthält, oder versucht, ein ActiveX-Steuerelement zu erstellen Die entsprechende Lizenz erhalten Sie von der Firma, die das OLE-Objekt oder ActiveX-Steuerelement liefert.
2804 Sie können ein ActiveX-Steuerelement nicht in einem ungebundenen Objektfeld erstellen ActiveX-Steuerelemente befinden sich automatisch in ActiveX-Steuerelementfeldern.
2805 Bei dem Versuch, ein ActiveX-Steuerelement auf eines Ihrer Formulare oder einen Ihrer Berichte zu laden, ist ein Fehler aufgetreten Prüfen Sie, ob alle von Ihnen eingesetzten Steuerelemente richtig registriert sind. Klicken Sie auf 'Hilfe', wenn Sie Informationen darüber wünschen, wie ein ActiveX-Steuerelement registriert wird.
2806 Microsoft Office Access unterstützt dieses ActiveX-Steuerelement nicht.
2807 Dieses Objekt kann nicht als der angegebene Typ eingefügt werden Wählen Sie einen anderen Objekttyp.
2808 Microsoft Office Access kann die Active Accessibility-DLL (oleacc.dll) nicht finden Führen Sie das Microsoft Office Access-Setupprogramm erneut aus.
2811 Microsoft Office Access konnte die Datenzugriffsseite nicht erstellen.
2812 Der angegebene Pfad ist ungültig oder möglicherweise zu lang Vergewissern Sie sich, dass der Pfad korrekt angegeben ist.
2813 Die Datei konnte nicht geöffnet werden. Sie wird evtl. momentan benutzt.
2814 Datei konnte nicht gespeichert werden.
2815 Datei konnte nicht an einem alternativen Speicherort gespeichert werden.
2816 Datei konnte nicht geschlossen werden.
2817 Microsoft Office Access konnte die Datenzugriffsseite nicht speichern (oder senden).
2818 Microsoft Office Access kann die Datei nicht öffnen: <Name> Entweder ist die Datei nicht verfügbar, oder es steht nicht genügend Speicherplatz zur Verfügung, um die Datei zu kopieren.
2819 Microsoft Office Access kann die Datenzugriffsseite nicht öffnen.
2820 Microsoft Office Access konnte die BASE HREF für Ihr Dokument nicht ändern.
2821 Datei wird verwendet
2822 Microsoft Office Access traf auf einen unerwarteten Fehler beim Versuch der Wiederherstellung von einem fehlgeschlagenen Speichervorgang (oder Sendevorgang) Ihre Datenzugriffsseite ist evtl. in einem nicht verwendbaren Zustand. Bitte versuchen Sie, die Seite an einem anderen Ort zu speichern.
2823 Der Microsoft Office Access-Datenzugriffsseitenname <Name> ist falsch geschrieben oder bezieht sich auf eine nicht vorhandene Seite Wird der ungültige Seitenname in einem Makro aufgeführt, dann wird ein Dialogfeld 'Aktion fehlgeschlagen' den Makronamen sowie die Makroargumente anzeigen, nachdem Sie auf OK geklickt haben. Öffnen Sie das Makrofenster, und geben Sie den korrekten Seitennamen ein.
2824 Sie haben nicht die benötigten Dateiberechtigungen.
2825 Die Datei existiert nicht, oder Sie haben keine Leseberechtigung für die Datei.
2827 Fehler beim Lesen der Datei.
2828 Fehler beim Schreiben der Datei Der Datenträger ist möglicherweise voll.
2832 Überprüfen Sie die Dateiberechtigungen und löschen Sie sie von ihrem Standort im Dateisystem Ihres Computers.
2833 Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten.
2835 Konnte die angegebene Datei nicht erstellen Bitte wählen Sie einen anderen Standort aus, und versuchen Sie es nochmals.
2837 Es stand nicht genügend Speicher zur Verfügung Bitte schließen Sie andere Anwendungen, und versuchen Sie den Vorgang erneut.
2838 Microsoft Office Access kann keine Vorschau des ausgewählten Designs anzeigen.
2839 Der Versuch, eine temporäre Datei zu erstellen, schlug fehl Bitte stellen Sie sicher, dass genügend Festplattenspeicher auf Ihrem Systemlaufwerk vorhanden ist, und versuchen Sie den Vorgang erneut.
2840 Die Liste der Hilfsdateien konnte nicht aus der Datenzugriffsseite gelesen werden.
2842 Microsoft Office Access traf auf einen Fehler nach dem Speichern (oder Senden) Ihrer Datenzugriffsseite.
2845 Microsoft Office Access kann die Datenzugriffsseite nicht vom Mailumschlag öffnen.
2846 Der Zielspeicherort ist voll Bitte stellen Sie mehr Platz am Zielort zur Verfügung, oder speichern Sie an einen anderen Ort.
2847 Es konnte kein Ordner für die Hilfsdateien erstellt werden Sie haben evtl. nicht die ausreichenden Berechtigungen für den Zielspeicherort.
2848 Die maximale Pfadlänge wurde überschritten Verwenden Sie einen kürzeren Dateinamen oder ein Verzeichnis, das sich näher am Stammverzeichnis befindet.
2849 Es befinden sich zu viele Hilfsdateien in Ihrem Dokument Bitte entfernen Sie einige Hilfsdateien aus Ihrem Dokument, und versuchen Sie es erneut.
2850 Sie haben keine Schreibberechtigung am Zielspeicherort.
2851 Sie speichern auf einem Server, der lange Dateinamen nicht unterstützt, und Sie haben keine Berechtigung, einen Ordner zu erstellen Sie benötigen die Berechtigung, einen Ordner zu erstellen, um diesen Vorgang abschließen zu können.
2854 Microsoft Office Access konnte die Dokumenteigenschaften für diese Datenzugriffsseite nicht analysieren Die Eigenschaften sind evtl. beschädigt.
2855 Microsoft Office Access konnte eine oder mehrere mit der Seite zusammenhängende Datei(en) nicht löschen.
2859 Access konnte den E-Mail-Umschlag nicht laden. Dies deutet auf ein Problem mit Ihrer Netzwerkverbindung oder mit Ihrer Office-Installation hin.
2860 Ein gebundenes Feld kann nicht in eine Beschriftung oder einem Datensatznavigationsbereich eingefügt werden.
2861 Microsoft Office Access konnte die markierte Webseite nicht anzeigen.
2862 Die Datei, die Sie laden wollten, wurde nicht als gültige HTML-Datei erkannt Sie haben evtl. die falsche Datei ausgewählt, oder Sie haben versucht, eine Datenbankdatei von einem Webserver aus zu öffnen.
2863 Datei konnte wegen Netzwerk- oder Zugriffsberechtigungsproblemen nicht erstellt oder geladen werden.
2864 Diese Datei (oder eine Hilfsdatei) wird bereits verwendet, oder das Schreibschutzattribut ist gesetzt.
2865 Der Datenträger ist schreibgeschützt.
2866 Unerwarteter Datenbeschädigungsfehler.
2867 Unerwarteter Fehler bei der Daten-E/A.
2868 Diese Datenzugriffsseite kann nicht gespeichert werden, weil sie schreibgeschützt ist Wählen Sie bitte eine andere Datei aus.
2869 Die Datei ist nicht vorhanden Sie haben nicht die ausreichenden Berechtigungen, die Datenzugriffsseite so zu bearbeiten, dass sie auf eine gültige Datei verweist. Setzen Sie sich bitte mit dem Datenbankadministrator in Verbindung.
2870 Microsoft Office Access traf auf einen Fehler bei der Synchronisierung des HTML-Codes vom Microsoft Skript-Editor Überprüfen Sie bitte den HTML-Code auf Syntaxfehler und versuchen Sie den Vorgang erneut.
2871 Microsoft Office Access kann die Datenzugriffsseite nicht unter Verwendung der in den Weboptionen angegebenen Codepage erstellen Die Codepage ist evtl. nicht auf Ihrem System installiert Bitte installieren Sie die Codepage, oder wählen Sie eine andere Codepage in den Weboptionen aus.
2873 Der angegebene Dateiname ist ein langer Dateiname, aber die Weboption 'Wenn möglich, lange Dateinamen verwenden' ist deaktiviert Geben Sie bitte einen Dateinamen an, der maximal acht Zeichen für den Namen und drei Zeichen für die Erweiterung verwendet.
2874 Das Gruppierungsfeld <Name> kann nicht in einen Bereich in einer höheren Ebene verschoben werden.
2875 Speichervorgang konnte nicht abgeschlossen werden Das Laufwerk oder die Netzwerkverbindung, auf das bzw. die Sie speichern wollten, ist evtl. nicht mehr verfügbar.
2876 Die Datendefinition dieser Seite wurde beschädigt und kann nicht repariert werden. Diese Seite muss neu erstellt werden. Speichern wurde deaktiviert.
2877 In einer Microsoft Office Access-Datenbank (.mdb) können Sie nicht nach einem Steuerelement gruppieren, das an ein Feld mit dem Datentyp Memo oder OLE-Objekt gebunden ist. In einem Microsoft Office Access-Projekt (.adp) können Sie nicht nach dem Steuerelement gruppieren, das an ein Feld mit dem Datentyp Image oder Text gebunden ist.
2878 Ein gebundenes Feld kann nicht zu einer Beschriftung oder zu einem Datensatznavigationsbereich hinzugefügt werden.
2879 Beschriftung und Datensatznavigationsbereich können keine gebundenen Felder enthalten.
2880 Seiten, die Framesets enthalten, können nicht bearbeitet werden.
2881 Diese Webseite enthält XML-Namespaces, die mit Access-Namespaces in Konflikt geraten könnten. Sie sollten den HTML-Code bearbeiten, um sicherzustellen, dass alle Namespaces ein eindeutiges Präfix aufweisen.
2882 Der Ordner, den diese Webseite verwenden würde, um Hilfsdateien zu speichern, ist bereits reserviert für die Verwendung am aktuellen Standort Bitte wählen Sie einen anderen Namen oder Standort für diese Webseite aus.
2883 Der Pfad für eine Hilfsdatei wurde außerhalb von Microsoft Access geändert Bitte speichern Sie diese Seite an einem anderen Ort, und stellen Sie sicher, dass alle Hilfsdateien vorhanden sind.
2884 Die Datenbank oder Datenbankobjekte, auf die in dieser Seite verwiesen wird, konnten nicht gefunden werden. Aktualisieren Sie die Verbindungsinformationen der Seite, oder korrigieren Sie die Verweise auf die fehlenden Datenbankobjekte.
2885 Diese Seite verwendet eine nicht unterstützte Datenbank. Sie werden solange keine Datenänderungen machen können, bis Sie eine Verbindung zu einer unterstützten Datenbank herstellen.
2886 Für Datenzugriffsseiten notwendige Komponenten sind nicht installiert.
2887 Der angegebene Pfad ist kein gültiger absoluter (nicht relativer) Pfad oder URL Geben Sie einen gültigen Pfad an.
2888 Microsoft Office Access hat HTML-Elemente zwischen dem Banner und dem Bereich der Datenzugriffsseite entdeckt. Das Speichern dieser Seite in Access wird sie beschädigen. Schließen Sie die Seite ohne diese zu speichern, und editieren Sie die Seite in einem anderen HTML-Editor, um die Elemente zu entfernen.
2889 Dieser Bereich kann nicht gelöscht werden.
2890 Sie können diese Seite nicht bearbeiten, da sie Frames enthält Der Datenzugriffsseiten-Designer kann Seiten mit Frames nicht bearbeiten.
2892 Das Gruppenfilter-Steuerelement kann nicht in einen anderen Bereich verschoben werden. Löschen Sie das Gruppenfilter-Steuerelement aus dem aktuellen Bereich, und erstellen Sie es in einem anderen Bereich neu.
2893 Eine Verknüpfung zu dieser Datenzugriffsseite konnte nicht erstellt werden, da die Datenbank nicht exklusiv gesperrt werden kann Um die Verknüpfung später zu erstellen, öffnen Sie die Seite durch Wählen von 'Bearbeitet eine vorhandene Webseite', und speichern Sie die Seite dann erneut.
2894 Die Verknüpfung zur angegebenen Datenzugriffsseite konnte nicht akualisiert werden, weil die Datenbank nicht exklusiv gesperrt werden kann Um die Verknüpfung zu aktualisieren, öffnen Sie diese Seite erneut, wenn Sie als einzige Person die Datenbank verwenden.
2895 Diese Seite wurde mit einer Version von Microsoft Office Web Components erstellt, die zur Zeit auf diesem Computer nicht installiert ist. Wenn Sie auf dieser Seite noch nicht aufgefordert wurden, diese Komponenten zu installieren, setzen Sie sich bitte mit dem Autor dieser Seite in Verbindung, um den Installationsort zu erfahren.
2896 Die Operation ist nur in Datenzugriffsseiten in der Entwurfsansicht gültig Wechseln Sie in die Entwurfsansicht, und wiederholen Sie den Vorgang.
2897 Sie haben eine Seite geöffnet, die zuletzt mit Access 2000 bearbeitet wurde. Die Seite muss mit einer neueren Version der Microsoft Office Web Components gespeichert werden, bevor Sie sie bearbeiten können.
Möchten Sie diese Seite konvertieren, indem Access sie unter Verwendung einer neueren Version der Microsoft Office Web Components speichert?
2898 Microsoft Office Access hat eine Sicherungskopie Ihrer Seite erstellt. Diese kann weiter mit den Office 2000 Web Components verwendet werden.

Der Name der Sicherungskopie lautet: <Name>
2899 Microsoft Office Access konnte keine Sicherungskopie Ihrer ursprünglichen Seite erstellen. Die Seite kann nicht geöffnet werden.
2900 Microsoft Office Access konnte die Office Web Components auf Ihrer Seite nicht aktualisieren. Die Seite kann nicht geöffnet werden.
2901 Fehler beim Laden des ActiveX-Steuerelementes <Y> auf dem Formular oder Bericht <X>.
2902 Access kann das <Name>-Objekt nicht speichern, weil es Speichern nicht unterstützt, oder weil auf Ihrem Computer nicht genügend Speicherplatz zur Verfügung steht.
2903 Möchten Sie diesen Ordner als Standardordner für Datenzugriffsseiten festlegen <Name>
2904 Sie müssen jedem Feld links ein Feld rechts zuweisen.
2905 Sie müssen für jeden Parameter ein Verknüpfungsfeld auswählen.
2906 <Name> enthält keine Felder, die an einer Beziehung teilhaben können.
2907 Soll <Name> wiederhergestellt werden?
2908 Die Steuerelement-ID <Name> wird bereits verwendet. Geben Sie eine andere ID für das Steuerelement an.
2909 Diese Beziehung ist ungültig, weil die Felder in der ersten Tabelle nicht mit den Feldern der zweiten Tabelle übereinstimmen Wählen Sie mindestens ein Feld aus jeder Tabelle aus, um die Beziehung wiederherzustellen.
2910 Diese Verbindungsdatei verweist auf einen Anbieter, der von Datenzugriffsseiten nicht unterstützt wird Wählen Sie bitte eine andere Verbindungsdatei aus.
2911 Sie können den Pfad zur Datenzugriffsseite nicht ändern, während sie geöffnet ist Bitte schließen Sie die Seite, und versuchen Sie es erneut.
2912 Wenn Sie eine Datenzugriffsseite mit dieser Access-Version erstellen, können Sie diese nicht in der Entwurfsansicht in Access 2000 öffnen. Falls Sie jedoch Microsoft Office XP Web Components installiert haben, können Sie die Seite in der Datenzugriffsseiten-Ansicht in Access 2000 öffnen &Diese Warnung nicht mehr anzeigen
2913 Es kann nicht auf eine URL-Adresse mit einem Lesezeichen gespeichert werden Geben Sie bitte einen gültigen Pfad an.
2914 Microsoft Office Access konnte keine Verknüpfung zu einer Verbindungsdatei herstellen Eine Verbindungszeichenfolge wird in die Seite eingebettet werden.
2915 Microsoft Office Access konnte keine Verbindung zu der in der Verbindungszeichenfolge dieser Seite angegebenen Datenquelle herstellen Der Server existiert evtl. nicht im Netzwerk, oder die Informationen in der Verbindungszeichenfolge dieser Seite sind fehlerhaft.
2916 In Powerpoint erstellte HTML-Seiten können nicht in Microsoft Office Access bearbeitet werden.
2917 Ungültiger HTML-Farbwert.
2918 Konnte diese Verbindungsdatei nicht öffnen oder lesen Entweder wurde die Datei beschädigt oder das Dateiformat ist ungültig.
2919 Dieses Steuerelement kann nicht in den angegebenen Bereich platziert werden.
2920 Microsoft Office Access konnte das Datenbankschema nicht laden. Speichern wurde deaktiviert. Reparieren Sie Microsoft Office oder installieren Sie es erneut.
2921 Microsoft Office Access kann diese Seite nicht öffnen, weil sie in einer neueren Version von Access erstellt wurde. Versuchen Sie, die Seite in der neueren Version von Microsoft Office Access zu öffnen.
2922 Microsoft Office Access hat eine Sicherheitskopie Ihrer ursprünglichen Seite erstellt. Sie können die Seite dazu verwenden, um zu Office XP Web Components zurückzukehren.

Der Name der gesicherten Seite ist: <Name>
3000 Reservierter Fehler <ObjektName>; es gibt keine Fehlermeldung für diesen Fehler.
3001 Ungültiges Argument.
3002 Sitzung konnte nicht gestartet werden.
3003 Transaktion konnte nicht gestartet werden; bereits zu viele verschachtelte Transaktionen vorhanden.
3004 <Unbekannter Fehler>
3005 <Name> ist kein zulässiger Datenbankname.
3006 Datenbank <Name> ist exklusiv gesperrt.
3007 Bibliotheksdatenbank <Name> konnte nicht geöffnet werden.
3008 Die Tabelle <Name> ist bereits exklusiv durch einen anderen Benutzer geöffnet oder wurde über die Benutzeroberfläche geöffnet und kann aus dem Programm heraus nicht verändert werden.
3009 Tabelle <Name> sollte beim Öffnen gesperrt werden. Dies ist nicht möglich, da sie bearbeitet wird. Versuchen Sie später erneut, die Tabelle zu öffnen.
3010 Tabelle <Name> ist bereits vorhanden.
3011 Das Microsoft Jet-Datenbankmodul konnte das Objekt <Name> nicht finden. Stellen Sie sicher, dass das Objekt existiert und dass die Namens- und Pfadangaben richtig eingegeben wurden.
3012 Objekt <Name> ist bereits vorhanden.
3013 Datei für installierbares ISAM konnte nicht umbenannt werden.
3014 Zusätzliche Tabellen können nicht geöffnet werden.
3015 Index nicht gefunden.
3016 Feld wird nicht in Datensatz passen.
3017 Die Länge eines Feldes ist zu groß.
3018 Feld nicht gefunden.
3019 Operation unzulässig ohne aktuellen Index.
3020 Update oder CancelUpdate ohne AddNew oder Edit.
3021 Kein aktueller Datensatz.
3022 Die von Ihnen vorgenommenen Änderungen an der Tabelle konnten nicht vorgenommen werden, da der Index, Primärschlüssel oder die Beziehung mehrfach vorkommende Werte enthalten würde. Ändern Sie die Daten in den Feldern, die gleiche Daten enthalten, entfernen Sie den Index, oder definieren Sie den Index neu, damit doppelte Einträge möglich sind, und versuchen Sie es erneut.
3023 AddNew- oder Edit-Methode bereits verwendet.
3024 Datei <Name> nicht gefunden.
3025 Mehr Dateien können nicht geöffnet werden.
3026 Nicht genügend Speicher auf Festplatte.
3027 Aktualisieren nicht möglich; Datenbank oder Objekt ist schreibgeschützt.
3028 Die Anwendung kann nicht gestartet werden. Die Informationsdatei für die Arbeitsgruppe fehlt oder ist exklusiv von einem anderen Benutzer geöffnet.
3029 Kein zulässiger Kontoname oder kein zulässiges Kennwort.
3030 <Name> ist kein zulässiger Kontoname.
3031 Kein zulässiges Kennwort.
3032 Operation kann nicht ausgeführt werden.
3033 Sie haben nicht die nötigen Berechtigungen, um das Objekt <Name> zu bearbeiten. Bitten Sie den Systemadministrator oder die Person, die das Objekt erstellt hat, Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zuzuweisen.
3034 Sie haben versucht, eine Transaktion zu Ende zu führen (Commit) oder zurückzusetzen (Rollback), ohne zuvor die BeginTrans-Methode zu verwenden.
3035 Nicht genügend Arbeitsspeicher.
3036 Datenbank hat maximale Größe erreicht.
3037 Es können nicht noch mehr Tabellen oder Abfragen geöffnet werden.
3038 Nicht genügend Arbeitsspeicher.
3039 Index konnte nicht erstellt werden; zu viele Indizes bereits definiert.
3040 Datenträger Ein-/Ausgabefehler während des Einlesens.
3041 Datenbank, die mit einer früheren Version Ihrer Anwendung erstellt, kann nicht geöffnet werden.
3042 Keine MS-DOS-Dateikennungen mehr vorhanden.
3043 Datenträger- oder Netzwerkfehler.
3044 <Name> ist kein zulässiger Pfad. Stellen Sie sicher, dass der Pfad richtig eingegeben wurde und dass Sie mit dem Server, auf dem sich die Datei befindet, verbunden sind.
3045 <Name> konnte nicht verwendet werden; Datei wird bereits verwendet.
3046 Speichern nicht möglich; momentane Sperrung durch anderen Benutzer.
3047 Datensatz zu groß.
3048 Mehr Datenbanken können nicht geöffnet werden.
3049 Datenbank <Name> konnte nicht geöffnet werden. Entweder wird die Datenbank nicht von Ihrer Anwendung erkannt, oder die Datei ist beschädigt.
3050 Datei konnte nicht gesperrt werden.
3051 Das Microsoft Jet-Datenbankmodul kann die Datei <Name> nicht öffnen. Sie ist bereits von einem anderen Benutzer exklusiv geöffnet, oder Sie benötigen eine Berechtigung, um die Daten lesen zu können.
3052 Anzahl der Dateisperrungen überschritten. (Fehler 3052)
3053 Zu viele Client-Tasks.
3054 Zu viele Felder für Memo- oder OLE-Objekte.
3055 Kein zulässiger Dateiname.
3056 Die Datenbank konnte nicht repariert werden.
3057 Operation wird für verknüpfte Tabellen nicht unterstützt.
3058 Null-Wert in Index oder Primärschlüssel nicht möglich.
3059 Operation durch Benutzer abgebrochen.
3060 Falscher Datentyp für Parameter <Name>.
3061 <Name> Parameter wurden erwartet, aber es wurden zu wenig Parameter übergeben.
3062 Doppelter Alias-Name für Ausgabe: <Name>.
3063 Doppelte Zielangabe in <Name>.
3064 Aktionsabfrage <Name> kann nicht geöffnet werden.
3065 Eine Auswahlabfrage kann nicht ausgeführt werden.
3066 Abfrage benötigt zumindest ein Zielfeld.
3067 Die Abfrage muss auf mindestens einer Tabelle oder Abfrage basieren.
3068 Ungültiger Alias-Name.
3069 Aktionsabfrage <Name> kann nicht als Quelle für Zeile verwendet werden.
3070 Das Microsoft Jet-Datenbankmodul erkennt <Name> nicht als gültigen Feldnamen oder -ausdruck.
3071 Dieser Ausdruck wurde falsch eingegeben, oder er ist zu komplex, um ausgewertet zu werden. Beispielsweise kann ein numerischer Ausdruck zu viele komplizierte Elemente enthalten. Vereinfachen Sie den Ausdruck, indem Sie Teile des Ausdrucks Variablen zuweisen.
3072 <Unbekannter Fehler>
3073 Operation muss eine aktualisierbare Abfrage verwenden.
3074 Tabellenname <Name> kann nicht in FROM-Klausel wiederholt werden.
3075 <Name> in Abfrageausdruck <X>.
3076 <Name> in Kriterienausdruck.
3077 <Name> in Ausdruck.
3078 Das Microsoft Jet-Datenbankmodul findet die Eingangstabelle oder Abfrage <Name> nicht. Stellen Sie sicher, dass sie existiert und der Name richtig eingegeben wurde.
3079 Das angegebene Feld <Name> kann sich auf mehr als eine der Tabellen beziehen, die im FROM-Abschnitt der SQL-Anweisung angegeben werden.
3080 Verknüpfte Tabelle <Name> ist nicht in FROM-Klausel aufgeführt.
3081 Mehrere Tabellen mit demselben Namen <ObjektName> können nicht verknüpft werden.
3082 Die JOIN-Operation <Name> bezieht sich auf ein Feld, das in keiner der verknüpften Tabellen enthalten ist.
3083 Interne Berichtsabfrage kann nicht verwendet werden.
3084 Einfügen der Daten mit Aktionsabfrage nicht möglich.
3085 Undefinierte Funktion <Name> in Ausdruck.
3086 Löschen aus angegebenen Tabellen nicht möglich.
3087 Zu viele Ausdrücke in GROUP BY-Klausel.
3088 Zu viele Ausdrücke in ORDER BY-Klausel.
3089 Zu viele Ausdrücke in DISTINCT-Ausgabe.
3090 Ergebnistabelle darf nicht mehr als ein Feld vom Typ Autowert haben.
3091 HAVING-Klausel <ObjektName> ohne Gruppierung oder Aggregatfunktion.
3092 HAVING-Klausel kann nicht in TRANSFORM-Anweisung ausgeführt werden.
3093 ORDER BY-Klausel <ObjektName> in Konflikt mit DISTINCT.
3094 ORDER BY-Klausel <ObjektName> in Konflikt mit GROUP BY-Klausel.
3095 Aggregatfunktion im Ausdruck <ObjektName> nicht möglich.
3096 Aggregatfunktion in WHERE-Klausel <ObjektName> nicht möglich.
3097 Aggregatfunktion in ORDER BY-Klausel <ObjektName> nicht möglich.
3098 Aggregatfunktion in GROUP BY-Klausel <ObjektName> nicht möglich.
3099 Aggregatfunktion in JOIN-Operation <ObjektName> nicht möglich.
3100 Feld <Name> in Schlüssel aus mehreren Feldern kann nicht auf Null gesetzt werden.
3101 Das Microsoft Jet-Datenbankmodul kann in der Tabelle <X> keinen Datensatz mit passenden Schlüsselfeldern <Y> finden.
3102 Zirkelbezug durch <Name> verursacht.
3103 Von Alias <Name> verursachter Zirkelbezug in der SELECT-Liste der Abfragedefinition.
3104 Festgelegte Spaltenüberschrift <Name> kann in einer Kreuztabellenabfrage nur einmal angegeben werden.
3105 Fehlender Zielfeldname in SELECT INTO-Anweisung <ObjektName>.
3106 Fehlender Zielfeldname in UPDATE-Anweisung <ObjektName>.
3107 Datensätze können nicht hinzugefügt werden. Sie haben keine Berechtigung zum Einfügen auf <Name>.
3108 Datensätze können nicht verändert werden. Sie haben keine Aktualisierungsberechtigung auf <Name>.
3109 Datensätze können nicht gelöscht werden. Sie haben keine Löschberechtigung auf <Name>.
3110 Definitionen konnten nicht gelesen werden. Es existiert keine Leseberechtigung für die Tabelle oder Abfrage <Name>.
3111 Erstellen nicht möglich. Es existiert keine Berechtigung zum Ändern des Entwurfs von Tabelle oder Abfrage <Name>.
3112 Datensätze können nicht gelesen werden. Keine Leseberechtigung auf <Name>.
3113 <Name> kann nicht aktualisiert werden; Feld nicht aktualisierbar.
3114 Wenn Sie eindeutige Werte <ObjektName> auswählen, darf darin kein Memo- oder OLE-Objekt enthalten sein.
3115 Felder mit Memo- oder OLE-Objekten dürfen nicht im Aggregatargument <ObjektName> enthalten sein.
3116 Felder mit Memo- oder OLE-Objekten dürfen in den Kriterien <ObjektName> für Aggregatfunktionen nicht enthalten sein.
3117 Sortierung nach Memo- oder OLE-Objekt <ObjektName> nicht möglich.
3118 Verknüpfung über Memo- oder OLE-Objekt <ObjektName> nicht möglich.
3119 Gruppierung nach Memo- oder OLE-Objekt <ObjektName> nicht möglich.
3120 Mit '*' <ObjektName> ausgewählte Felder können nicht gruppiert werden.
3121 Mit '*' ausgewählte Felder können nicht gruppiert werden.
3122 Sie wollten eine Abfrage ausführen, die den angegebenen Ausdruck <Name> nicht als Teil der Aggregatfunktion einschließt.
3123 '*' in einer Kreuztabellenabfrage nicht erlaubt.
3124 Eingaben von interner Berichtsabfrage <ObjektName> nicht möglich.
3125 Das Datenbankmodul kann <Name> nicht finden. Stellen Sie sicher, dass es sich um einen gültigen Parameter oder Alias-Namen handelt, der keine ungültigen Zeichen oder falsche Zeichensetzung enthält und dessen Name nicht zu lang ist.
3126 Unzulässiges Einklammern des Namens <Name>.
3127 Die INSERT INTO-Anweisung enthält folgenden unbekannten Feldnamen: <Name>. Stellen Sie sicher, dass Sie den Namen richtig eingegeben haben, und führen Sie dann die Operation nochmals aus.
3128 Geben Sie die Tabelle an, die die zu löschenden Datensätze enthält.
3129 Unzulässige SQL-Anweisung; 'DELETE', 'INSERT', 'SELECT' oder 'UPDATE' erwartet.
3130 Syntaxfehler in DELETE-Anweisung.
3131 Syntaxfehler in FROM-Klausel.
3132 Syntaxfehler in GROUP BY-Klausel.
3133 Syntaxfehler in HAVING-Klausel.
3134 Syntaxfehler in der INSERT INTO-Anweisung.
3135 Syntaxfehler in JOIN-Operation.
3136 Der LEVEL-Abschnitt schließt ein reserviertes Wort oder Argument ein, das falsch, mit einer falschen Zeichensetzung oder überhaupt nicht eingegeben wurde.
3137 Fehlendes Semikolon (;) am Ende der SQL-Anweisung.
3138 Syntaxfehler in ORDER BY-Klausel.
3139 Syntaxfehler in PARAMETER-Klausel.
3140 Syntaxfehler in PROCEDURE-Klausel.
3141 Die SELECT-Anweisung schließt ein reserviertes Wort oder einen Argumentnamen ein, das/der falsch, mit falscher Zeichensetzung oder überhaupt nicht eingegeben wurde.
3142 Zeichen nach Ende von SQL-Anweisung gefunden.
3143 Syntaxfehler in TRANSFORM-Anweisung.
3144 Syntaxfehler in UPDATE-Anweisung.
3145 Syntaxfehler in WHERE-Klausel.
3146 ODBC-Aufruf fehlgeschlagen.
3151 ODBC-Verbindung zu <Name> fehlgeschlagen.
3154 ODBC: DLL <Name> nicht gefunden.
3155 ODBC: Einfügen in einer verknüpften Tabelle <Name> fehlgeschlagen.
3156 ODBC: Löschen in einer verknüpften Tabelle <Name> fehlgeschlagen.
3157 ODBC: Aktualisierung in einer verknüpften Tabelle <Name> fehlgeschlagen.
3158 Datensatz konnte nicht gespeichert werden; momentan gesperrt durch einen anderen Benutzer.
3159 Kein zulässiges Lesezeichen.
3160 Tabelle ist nicht geöffnet.
3161 Datei konnte nicht entschlüsselt werden.
3162 Sie wollten den Null-Wert einer Variablen zuweisen, die nicht den Datentyp Variant hat.
3163 Das Feld ist zu klein für die Datenmenge, die Sie hinzufügen wollten. Versuchen Sie, weniger Daten einzufügen.
3164 Feld konnte nicht aktualisiert werden.
3165 .INF-Datei konnte nicht geöffnet werden.
3166 Die angeforderte Xbase-Memo-Datei wird nicht gefunden.
3167 Datensatz ist gelöscht.
3168 .INF-Datei ungültig.
3169 Das Microsoft Jet-Datenbankmodul konnte die SQL -Anweisung nicht ausführen, da sie ein Feld mit ungültigem Datentyp enthält.
3170 Installierbares ISAM nicht gefunden.
3171 Der Netzwerkpfad oder Benutzername konnte nicht gefunden werden.
3172 Datei Paradox.net konnte nicht geöffnet werden.
3173 Die Tabelle 'MSysAccounts' konnte in der Informationsdatei für Arbeitsgruppen nicht geöffnet werden.
3174 Die Tabelle 'MSysGroups' konnte in der Informationsdatei für Arbeitsgruppen nicht geöffnet werden.
3175 Datum außerhalb des Bereichs oder in unzulässigem Format.
3176 Datei <Name> konnte nicht geöffnet werden.
3177 Kein zulässiger Tabellenname.
3179 Unerwartetes Dateiende registriert.
3180 In Datei <Name> konnte nicht geschrieben werden.
3181 Unzulässiger Bereich.
3182 Unzulässiges Dateiformat.
3183 Nicht genug Platz auf temporärem Datenträger.
3184 Abfrage konnte nicht ausgeführt werden; verknüpfte Tabelle nicht gefunden.
3185 Durch SELECT INTO auf einer Remote-Datenbank sollten zu viele Felder erzeugt werden.
3186 Speichern nicht möglich; momentane Sperrung durch Benutzer <X> auf Computer <Y>.
3187 Lesen nicht möglich; momentane Sperrung durch Benutzer <X> auf Computer <Y>.
3188 Aktualisieren nicht möglich; momentane Sperrung durch eine andere Sitzung auf diesem Rechner.
3189 Tabelle <Y> ist exklusiv gesperrt durch Benutzer '<Name>' auf Computer <X>.
3190 Zu viele Felder definiert.
3191 Feld kann nur einmal definiert werden.
3192 Ausgabetabelle <Name> nicht gefunden.
3193 (unbekannt)
3194 (unbekannt)
3195 <Unbekannter Fehler>
3196 Die Datenbank <Name> wird bereits von einem anderen Benutzer oder Vorgang bearbeitet. Führen Sie die Operation nochmals aus, wenn die Datenbank wieder verfügbar ist.
3197 Das Microsoft Jet-Datenbankmodul hat den Vorgang angehalten, da Sie und ein weiterer Benutzer gleichzeitig versuchen, dieselben Daten zu verändern.
3198 Sitzung konnte nicht gestartet werden. Zu viele Sitzungen sind aktiv.
3199 Dieser Bezug kann nicht hergestellt werden.
3200 Der Datensatz kann nicht gelöscht oder geändert werden, da die Tabelle <Name> in Beziehung stehende Datensätze enthält.
3201 Der Datensatz kann nicht hinzugefügt oder geändert werden, da ein Datensatz in der Tabelle <Name> mit diesem Datensatz in Beziehung stehen muss.
3202 Speichern nicht möglich; momentane Sperrung durch anderen Benutzer.
3203 Unterabfragen können im Ausdruck <ObjektName> nicht verwendet werden.
3204 Datenbank ist bereits vorhanden.
3205 Zu viele Kreuztabellen-Spaltenüberschriften <ObjektName>.
3206 Es kann keine Beziehung zwischen einem Feld und sich selbst erstellt werden.
3207 Operation wird für eine Paradox-Tabelle ohne Primärschlüssel nicht unterstützt.
3208 Ungültige Einstellung des Werts Deleted im Xbase-Schlüssel der Windows-Registrierung.
3209 <Unbekannter Fehler>
3210 Die Verbindungszeichenfolge ist zu lang.
3211 Das Datenbankmodul konnte die Tabelle <Name> nicht sperren, da sie bereits von einem anderen Benutzer oder Vorgang bearbeitet wird.
3212 Tabelle <Y> konnte nicht gesperrt werden; sie wird gerade von Benutzer '<Name>' auf Computer <X> bearbeitet.
3213 Ungültige Einstellung des Werts Date im Xbase-Schlüssel der Windows-Registrierung.
3214 Ungültige Einstellung des Werts Mark im Xbase-Schlüssel der Windows-Registrierung.
3215 Zu viele Btrieve-Tasks.
3216 Parameter <Name> wurde angegeben; Tabellenname ist erforderlich.
3217 Parameter <Name> wurde angegeben; Datenbankname ist erforderlich.
3218 Aktualisierung nicht möglich; momentan gesperrt.
3219 Unzulässige Operation.
3220 Falsche Sortierreihenfolge.
3221 Ungültige Einstellungen im Btrieve-Schlüssel der Windows-Registrierung.
3222 Die Abfrage kann keinen Datenbankparameter enthalten.
3223 <Name> ist unzulässig, da es zu lang ist oder ungültige Zeichen enthalten sind.
3224 Btrieve-Data-Dictionary kann nicht gelesen werden.
3225 Beim Sperren von Datensätzen ist ein Deadlock aufgetreten, während eine Btrieve-Operation durchgeführt wurde.
3226 Fehler beim Verwenden der Btrieve-DLL.
3227 Unzulässige Einstellung des Werts Century im Xbase-Schlüssel der Windows-Registrierung.
3228 Die ausgewählte Sortierreihenfolge wird nicht vom Betriebssystem unterstützt.
3229 Btrieve: Feld kann nicht geändert werden.
3230 Veraltete Paradox-Sperrdatei.
3231 ODBC: Feld wäre zu lang; Daten wurden abgeschnitten.
3232 ODBC: Tabelle konnte nicht erstellt werden.
3234 ODBC: Zeitüberschreitung für Remote-Abfrage.
3235 ODBC: Datentyp wird auf dem Server nicht unterstützt.
3238 ODBC: Daten außerhalb des Bereichs.
3239 Zu viele aktive Benutzer.
3240 Btrieve: Btrieve-Datenbankmodul fehlt.
3241 Btrieve: keine Ressourcen mehr verfügbar.
3242 Unzulässige Bezugnahme in SELECT-Anweisung.
3243 Keiner der Import-Feldnamen stimmt mit Feldern der eingebundenen Tabelle überein.
3244 Durch Kennwort geschütztes Tabellenblatt kann nicht importiert werden.
3245 Analyse der Feldnamen in der ersten Zeile der zu importierenden Tabelle fehlgeschlagen.
3246 Operation in Transaktionen nicht unterstützt.
3247 ODBC: Definition der verknüpften Tabelle hat sich geändert.
3248 Unzulässige Einstellung des Werts NetworkAccess in der Windows-Registrierung.
3249 Unzulässige Einstellung des Werts PageTimeout in der Windows-Registrierung.
3250 Schlüssel konnte nicht erstellt werden.
3251 Operation wird für diesen Objekttyp nicht unterstützt.
3252 Ein Formular für eine Abfrage kann nicht geöffnet werden, in der eine benutzerdefinierte Funktion versucht, die RecordsetClone-Eigenschaft festzulegen oder abzurufen.
3254 ODBC: Es können nicht alle Datensätze gesperrt werden.
3256 Indexdatei nicht gefunden.
3257 Syntaxfehler in Deklaration WITH OWNERACCESS OPTION.
3258 Die SQL-Anweisung konnte nicht ausgeführt werden, da sie mehrdeutige Inklusionsverknüpfungen enthält. Damit eine der Verknüpfungen zuerst ausgeführt wird, müssen Sie eine separate Abfrage erstellen, die die erste Verknüpfung ausführt, und dann die Abfrage in die SQL-Anweisung einschließen.
3259 Ungültiger Felddatentyp.
3260 Aktualisieren nicht möglich; momentane Sperrung durch Benutzer <X> auf Computer <Y>.
3261 Die Tabelle <Name> ist exklusiv von Benutzer <X> auf Computer <Y> gesperrt.
3262 Tabelle konnte nicht gesperrt werden.
3263 Ungültiges Datenbankobjekt.
3264 Kein Feld definiert: TableDef- oder Index-Objekt kann nicht angefügt werden.
3265 Element in dieser Auflistung nicht gefunden.
3266 Ein Field-Objekt, das bereits Teil einer Fields-Auflistung ist, kann nicht angefügt werden.
3267 Die Eigenschaft kann nur festgelegt werden, wenn das Feld Teil einer Fields-Auflistung des Recordset-Objekts ist.
3268 Die Eigenschaft kann nicht festgelegt werden, wenn das Objekt Teil einer Auflistung ist.
3269 Ein Index-Objekt, das bereits Teil einer Indexes-Auflistung ist, kann nicht angefügt werden.
3270 Eigenschaft nicht gefunden.
3271 Ungültiger Eigenschaftswert.
3272 Objekt ist keine Auflistung.
3273 Methode kann für dieses Objekt nicht ausgeführt werden.
3274 Die externe Tabelle hat nicht das erwartete Format.
3275 Unerwarteter Fehler vom externen Datenbanktreiber <ObjektName>.
3276 Unzulässiger Verweis auf Datenbankobjekt.
3277 Mehr als 10 Felder in einem Index sind nicht erlaubt.
3278 Das Microsoft Jet-Datenbankmodul wurde nicht initialisiert.
3279 Das Microsoft Jet-Datenbankmodul wurde bereits initialisiert.
3280 Ein Feld, das Teil eines Indexes ist oder vom System benötigt wird, kann nicht gelöscht werden.
3281 Feld/Tabelle kann nicht gelöscht werden. Dies ist entweder der aktuelle Index, oder die Tabelle wird in einer Beziehung verwendet.
3282 Die Operation wird für eine Tabelle mit Daten nicht unterstützt.
3283 Der Primärschlüssel ist bereits vorhanden.
3284 Der Index ist bereits vorhanden.
3285 Ungültige Indexdefinition.
3286 Format der Memodatei entspricht nicht dem angegebenen externen Datenbankformat.
3287 Für das angegebene Feld kann kein Index erstellt werden.
3288 Paradox: Kein Primärindex.
3289 Syntaxfehler in CONSTRAINT-Klausel.
3290 Syntaxfehler in CREATE TABLE-Anweisung.
3291 Syntaxfehler in CREATE INDEX-Anweisung.
3292 Syntaxfehler in Felddefinition.
3293 Syntaxfehler in ALTER TABLE-Anweisung.
3294 Syntaxfehler in DROP INDEX-Anweisung.
3295 Syntaxfehler in DROP TABLE oder DROP INDEX.
3296 Verknüpfungsausdruck nicht unterstützt.
3297 Tabelle oder Abfrage konnte nicht importiert werden. Es wurden keine Datensätze gefunden, oder alle Datensätze enthalten Fehler.
3298 Es gibt mehrere Tabellen mit diesem Namen; geben Sie bitte den Eigentümer im Format 'Eigentümer.Tabelle' an.
3299 Fehler bei Konformität mit ODBC-Spezifikation <ObjektName>. Teilen Sie diesen Fehler dem Entwickler der Anwendung mit.
3300 Es kann keine Beziehung hergestellt werden.
3301 Diese Operation kann nicht ausgeführt werden; Funktionen dieser Version sind in Datenbanken mit älterem Format nicht verfügbar.
3302 Regeln können nicht geändert werden, wenn sie in dieser Tabelle angewendet wurden.
3303 Dieses Feld kann nicht gelöscht werden: es gehört zu einer oder mehreren Beziehungen.
3304 Sie müssen einen persönlichen Bezeichner (Personal Identifier; PID) eingeben, der aus 4 bis 20 Zeichen und Ziffern besteht.
3305 Ungültige Verbindungszeichenfolge in Pass-Through-Abfrage.
3306 Sie haben eine Unterabfrage erstellt, die mehr als ein Feld zurückgeben kann, ohne das reservierte Wort EXISTS im FROM-Abschnitt der Hauptabfrage zu verwenden. Überarbeiten Sie die SELECT-Anweisung der Unterabfrage, damit nur ein Feld abgerufen wird.
3307 Spaltenanzahl in den beiden ausgewählten Tabellen oder Abfragen der Union-Abfrage stimmt nicht überein.
3308 TOP-Argument (Spitzenwerte) in Auswahlabfrage ist ungültig.
3309 Die Eigenschaftseinstellung kann nicht größer als 2 KB sein.
3310 Die Eigenschaft wird für externe Datenquellen oder für Datenbanken, die in einer früheren Version von Microsoft Jet erstellt wurden, nicht unterstützt.
3311 Angegebene Eigenschaft ist bereits vorhanden.
3312 Gültigkeitsregeln und Standardwerte können nicht für Systemtabellen oder verknüpfte Tabellen verwendet werden.
3313 Dieser Gültigkeitsausdruck kann nicht auf dieses Feld gelegt werden.
3314 Das Feld <Name> kann keinen Null-Wert enthalten, da die Required-Eigenschaft für dieses Feld den Wert True hat. Geben Sie in das Feld einen Wert ein.
3315 Feld <Name> darf keine Zeichenfolge der Länge Null sein.
3316 <Unbekannter Fehler>
3317 Ein oder mehrere eingegebene Werte verstoßen gegen die Gültigkeitsregel <X>, die für <Y> festgelegt wurde. Geben Sie einen Wert ein, der im Ausdruck für dieses Feld verarbeitet werden kann.
3318 Werte, die in einem Top-Abschnitt angegeben werden, sind in Löschabfragen oder Berichten nicht zulässig.
3319 Syntaxfehler in Union-Abfrage.
3320 <Name> im Ausdruck der Gültigkeitsprüfung auf Tabellenebene.
3321 Keine Datenbank in Verbindungszeichenfolge oder IN-Klausel angegeben.
3322 Kreuztabellenabfrage enthält eine oder mehrere ungültige fixierte Spaltenüberschrift(en).
3323 Die Abfrage kann nicht als Quelle für eine Zeile verwendet werden.
3324 Die Abfrage ist eine DDL-Abfrage und kann nicht als Quelle für eine Zeile verwendet werden.
3325 Pass-Through-Abfrage mit dem Wert True für die ReturnsRecords-Eigenschaft hat keine Datensätze zurückgegeben.
3326 Diese Datensatzgruppe kann nicht aktualisiert werden.
3327 Feld <Name> basiert auf einem Ausdruck und kann nicht bearbeitet werden.
3328 Tabelle <X> ist schreibgeschützt.
3329 Datensatz in Tabelle <Name> wurde von einem anderen Benutzer gelöscht.
3330 Datensatz in Tabelle <Name> wurde von einem anderen Benutzer gesperrt.
3331 Um Änderungen an diesem Feld vornehmen zu können, muss erst der Datensatz gespeichert werden.
3332 Es kann kein Wert in ein leeres Feld auf der <Name>-Seite einer Inklusionsverknüpfung eingegeben werden.
3333 Datensätze in der Tabelle <Name> hätten keinen Datensatz auf der <Name>-Seite.
3334 Darf nur im Format der Version 1.0 vorkommen.
3335 DeleteOnly mit cbData-Wert ungleich Null aufgerufen.
3336 Btrieve: Ungültige IndexDDF-Option in Initialisierungseinstellung.
3337 Ungültige DataCodePage-Option in Initialisierungseinstellung.
3338 Btrieve: Xtrieve-Optionen in Initialisierungseinstellung nicht korrekt.
3339 Btrieve: Ungültige IndexDeleteRenumber-Option in Initialisierungseinstellung.
3340 Abfrage <Name> ist beschädigt.
3341 Aktuelles Feld muss dem Verknüpfungsschlüssel <Name> in der Tabelle auf der 1-Seite einer 1:n-Beziehung entsprechen. Geben Sie einen Datensatz mit dem gewünschten Schlüsselwert auf der 1-Seite ein, und nehmen Sie anschließend den Eintrag mit dem gewünschten Verknüpfungsschlüssel auf der n-Seite der Tabelle vor.
3342 Ungültiges Memo- oder OLE-Objekt in Unterabfrage (<Name>).
3343 Nicht erkennbares Datenbankformat <Name>.
3344 Das Datenbankmodul erkennt entweder das Feld <Y> in einem Gültigkeitsausdruck oder den Standardwert in der Tabelle <X> nicht.
3345 Unbekannter oder ungültiger Feldbezug <Name>.
3346 Anzahl der Abfragewerte und Zielfelder stimmt nicht überein.
3347 Es können keine Datensätze eingefügt werden; der Primärschlüssel der Tabelle <Name> ist nicht in der Datensatzgruppe enthalten.
3348 Es können keine Datensätze eingefügt werden, der Verknüpfungsschlüssel der Tabelle <Name> ist nicht in der Datensatzgruppe enthalten.
3349 Überlauf bei numerischem Feld.
3350 Objekt für Operation ungültig.
3351 Der ORDER BY-Ausdruck <ObjektName> schließt Felder ein, die nicht durch die Abfrage ausgewählt wurden. Nur die Felder, die in der ersten Abfrage angegeben wurden, können in dem ORDER BY-Audruck verwendet werden.
3352 Kein Zielfeldname in INSERT INTO-Anweisung <ObjektName> angegeben.
3353 Btrieve: Datei FILE.DDF kann nicht gefunden werden.
3354 Höchstens ein Datensatz kann von dieser Unterabfrage zurückgegeben werden.
3355 Syntaxfehler im Standardwert.
3356 Sie haben versucht, eine Datenbank zu öffnen, die bereits exklusiv von Benutzer <X> auf Computer <Y> geöffnet ist. Versuchen Sie es nochmals, wenn die Datenbank verfügbar ist.
3357 Diese Abfrage ist keine gültige Datendefinitionsabfrage.
3358 Die Informationsdatei für Arbeitsgruppen des Microsoft Jet-Datenbankmoduls kann nicht geöffnet werden.
3359 Pass-Through-Abfrage muss mindestens ein Zeichen enthalten.
3360 Abfrage ist zu komplex.
3361 Union-Abfragen nicht erlaubt in Unterabfragen.
3362 Aktualisieren oder Löschen einzelner Zeilen hat sich auf mehrere Zeilen einer verknüpften Tabelle ausgewirkt. Werte im eindeutigen Index treten mehrfach auf.
3363 Es können keine Datensätze eingefügt werden; es gibt keinen übereinstimmenden Datensatz auf der <Name>-Seite.
3364 Ein Memo- oder OLE-Objektfeld <Name> kann in einem SELECT-Abschnitt einer Union-Abfrage nicht verwendet werden.
3365 Eigenschaftswert für Remote-Objekte nicht gültig.
3366 Keine Felder definiert: Beziehung kann nicht angefügt werden.
3367 Anfügen nicht möglich. Ein Objekt mit dem Namen befindet sich bereits in der Auflistung.
3368 Für Beziehung ist dieselbe Anzahl an Feldern mit denselben Datentypen erforderlich.
3369 <Unbekannter Fehler>
3370 Der Entwurf von <Name> kann nicht bearbeitet werden. Er befindet sich in einer schreibgeschützten Datenbank.
3371 Tabelle/Einschränkung kann nicht gefunden werden.
3372 Index <X> in Tabelle <Y> nicht vorhanden.
3373 Es kann keine Beziehung hergestellt werden. Referenzierte Tabelle <Name> hat keinen Primärschlüssel.
3374 Die angegebenen Felder sind in Tabelle <Name> nicht eindeutig indiziert.
3375 Tabelle <Y> hat bereits einen Index mit dem Namen <X>.
3376 Tabelle <Name> ist nicht vorhanden.
3377 Beziehung <X> für Tabelle <Y> existiert nicht.
3378 Es gibt bereits eine Beziehung mit dem Namen <Name> in der aktuellen Datenbank.
3379 Beziehungen können nicht erstellt werden, um referentielle Integrität zu erzwingen. Existierende Daten in Tabelle <X> verletzen Regeln der referentiellen Integrität in der in Beziehung stehenden Tabelle <Y>.
3380 Feld <X> ist bereits in der Tabelle <Y> vorhanden.
3381 Es gibt kein Feld mit dem Namen <X> in Tabelle <Y>.
3382 Die Länge des Feldes <Name> ist zu groß.
3383 Das Feld <Name> kann nicht gelöscht werden; es ist Bestandteil einer oder mehrerer Beziehungen.
3384 Eine eingebaute Eigenschaft kann nicht gelöscht werden.
3385 Benutzerdefinierte Eigenschaften unterstützen keine Nullwerte.
3386 Die Eigenschaft <Name> muss vor der Verwendung dieser Methode festgelegt werden.
3387 Das TEMP-Verzeichnis konnte nicht gefunden werden.
3388 Unbekannte Funktion <X> im Gültigkeitsausdruck oder Standardwert in <Y>.
3389 Abfrageunterstützung nicht verfügbar.
3390 Kontoname ist bereits vorhanden.
3391 Ein Fehler ist aufgetreten. Eigenschaften wurden nicht gespeichert.
3392 <Unbekannter Fehler>
3393 Verknüpfung, Gruppierung, Sortierung oder indizierte Einschränkung kann nicht durchgeführt werden. Suchwert oder Wert, nach dem sortiert wird, ist zu lang.
3394 Eigenschaft kann nicht gespeichert werden; sie ist eine Schema-Eigenschaft.
3395 <Unbekannter Fehler>
3396 Weitergabe der Operation nicht möglich. Da Detaildatensätze in Tabelle <Name> existieren, würden die Regeln der referentiellen Integrität verletzt.
3397 Weitergabe der Operation nicht möglich. Es muss einen in Beziehung stehenden Datensatz in Tabelle <Name> geben.
3398 Weitergabe der Operation nicht möglich; Ergebnis wäre ein Nullwert in einem Primärschlüsselfeld in Tabelle <Name>.
3399 Weitergabe der Operation nicht möglich; Ergebnis wäre ein doppelter Wert in einem Primärschlüsselfeld in Tabelle <Name>.
3400 Weitergabe der Operation nicht möglich. Es würde zweimal Feld <X> in Tabelle <Y> aktualisiert werden.
3401 Weitergabe der Operation nicht möglich. Das Feld <Name> würde einen Null-Wert enthalten, was unzulässig ist.
3402 Weitergabe der Operation nicht möglich; das Feld <Name> würde eine Zeichenfolge der Länge Null enthalten, was unzulässig ist.
3403 Weitergabe der Operation <Name> nicht möglich.
3404 Weitergabe der Operation nicht möglich; der eingegebene Wert ist aufgrund der Gültigkeitsregel '<Name>, die für <Y> festgelegt ist, nicht zulässig.
3405 Fehler <Name> in Gültigkeitsregel.
3406 Der Ausdruck, den Sie für die DefaultValue-Eigenschaft verwenden möchten, ist ungültig. Grund: <Name>. Verwenden Sie einen gültigen Ausdruck, um diese Eigenschaft festzulegen.
3407 Die Tabelle 'MSysConf' des Servers existiert, hat aber ein ungültiges Format. Wenden Sie sich an den Systemadministrator.
3408 Zu viele FastFind-Sitzungen wurden gestartet.
3409 Ungültiger Felddefinition <Name> in Index- oder Beziehungsdefinition.
3411 Ungültiger Eintrag. Weitergabe der in Tabelle <Y> angegebenen Operation nicht möglich, weil der eingegebene Wert zu groß für Feld <X> ist.
3412 Weitergabe der Aktualisierung der Tabelle nicht möglich, weil die Tabelle gerade von einem anderen Benutzer bearbeitet wird.
3413 Weitergabe der Aktualisierung von Tabelle <Y> nicht möglich, weil die Tabelle gerade von Benutzer '<Name>' auf Computer <X> bearbeitet wird.
3414 Weitergabe der Aktualisierung von Tabelle <Y> nicht möglich, weil die Tabelle gerade bearbeitet wird.
3415 Eine Zeichenfolge der Länge Null ist nur in einem Text- oder Memofeld gültig.
3416 <Unbekannter Fehler>
3417 Eine Aktionsabfrage kann nicht als Quelle für eine Zeile verwendet werden.
3418 <Name> kann nicht geöffnet werden. Ein anderer Benutzer hat die Tabelle geöffnet und verwendet eine andere Netzwerk-Kontrolldatei oder Sperrmethode.
3419 Die Tabelle für Paradox 4.x oder 5.x kann nicht geöffnet werden, da der Wert ParadoxNetStyle in der Windows-Registrierung auf 3.x festgelegt ist.
3420 Das Objekt ist ungültig, oder es ist nicht mehr festgelegt.
3421 Datentyp-Konvertierungsfehler.
3422 Die Tabellenstruktur kann nicht bearbeitet werden. Ein anderer Benutzer hat die Tabelle geöffnet.
3423 Exportieren von Daten aus Ihrer Datenbank, Importieren von Daten in Ihre Datenbank oder Verknüpfen von externen Microsoft Jet- oder ISAM-Datenbanktabellen mit Ihrer Datenbank ist mit ODBC nicht möglich.
3424 Datenbank kann nicht erstellt werden, da Gebietsschema ungültig ist.
3425 Diese Methode oder Eigenschaft ist für diese Datenbankgruppe gegenwärtig nicht verfügbar.
3426 Diese Aktion wurde durch ein zugeordnetes Objekt abgebrochen.
3427 Fehler in DAO-Automatisierung.
3428 In Ihrer Datenbank trat ein Fehler auf. Beheben Sie das Problem, indem Sie die Datenbank reparieren und komprimieren.
3429 Inkompatible Version eines installierbaren ISAM.
3430 Beim Laden des installierbaren Microsoft Excel-ISAM konnte OLE nicht initialisiert werden.
3431 Dies ist keine Microsoft Excel 5.0-Datei.
3432 Fehler beim Öffnen einer Microsoft Excel 5.0-Datei.
3433 Unzulässige Einstellung des Excel-Schlüssels im Engines-Abschnitt der Windows-Registrierung.
3434 Benannter Bereich kann nicht erweitert werden.
3435 Zellen in Tabelle können nicht gelöscht werden.
3436 Fehler beim Erstellen einer Datei.
3437 Tabellenblatt ist voll.
3438 Die exportierten Daten stimmen nicht mit dem in der Datei SCHEMA.INI beschriebenen Format überein.
3439 Sie wollten eine Microsoft Word-Serienbriefdatei verknüpfen oder importieren. Solche Dateien können zwar exportiert, aber nicht verknüpft oder importiert werden.
3440 Es wurde versucht, eine leere Textdatei zu importieren oder zu verknüpfen. Eine zu importierende oder zu verknüpfende Textdatei muss Daten enthalten.
3441 Das Feldtrennzeichen für die angegebene Textdatei entspricht dem Dezimaltrennzeichen oder Texttrennzeichen.
3442 In der angegebenen Textdatei <Y> ist die Option <X> ungültig.
3443 Die Angabe <Y> für die feste Spaltenbreite enthält keine Spaltenbreiten.
3444 In der Angabe <Y> für die feste Spatenbreite gibt Spalte <X> keine Breite an.
3445 Falsche Version der DLL <Name> gefunden.
3446 Die Jet VBA-Datei (VBAJET.DLL für 16-Bit-Versionen oder VBAJET32.DLL für 32-Bit-Versionen) fehlt. Versuchen Sie, die Anwendung erneut zu installieren, die den Fehler zurückgegeben hat.
3447 Die Jet VBA-Datei (VBAJET.DLL für 16-Bit-Versionen oder VBAJET32.DLL für 32-Bit-Versionen) konnte beim Aufruf nicht initialisiert werden. Versuchen Sie, die Anwendung erneut zu installieren, die den Fehler zurückgegeben hat.
3448 Eine OLE-Systemfunktion konnte nicht aufgerufen werden. Versuchen Sie, die Anwendung erneut zu installieren, die den Fehler zurückgegeben hat.
3449 Keine Länderkennung in Verbindungszeichenfolge für eine verknüpfte Tabelle gefunden.
3450 Syntaxfehler in Abfrage. Die Abfrage ist unvollständig.
3451 Ungültiger Verweis in Abfrage.
3452 Sie können in diesem Replikat keine Änderungen am Entwurf der Datenbank vornehmen.
3453 Sie können keine erzwungene Beziehung zwischen einer replizierten Tabelle und einer lokalen Tabelle herstellen oder aufrecht erhalten.
3455 Die Datenbank kann nicht replizierbar gemacht werden.
3456 Objekt <Name> in Container <Name> kann nicht replizierbar gemacht werden.
3457 Sie können die KeepLocal-Eigenschaft für ein Objekt, das bereits repliziert wurde, nicht festlegen.
3458 Die KeepLocal-Eigenschaft kann nicht für eine Datenbank gesetzt werden, sondern nur für die Objekte in einer Datenbank.
3459 Nachdem eine Datenbank repliziert wurde, können die Replikationsfunktionen aus der Datenbank nicht entfernt werden.
3460 Die von Ihnen versuchte Operation steht in Konflikt mit einer bereits ausgeführten Operation auf dem Element der Replikationsgruppe.
3461 Die Replikationseigenschaft, die Sie versuchen festzulegen oder zu löschen, ist schreibgeschützt und kann nicht verändert werden.
3462 Fehler beim Laden einer DLL.
3463 DLL-Datei <X> nicht gefunden.
3464 Datentypen in Kriterienausdruck unverträglich.
3465 Fehler beim Lesen von Datenträger.
3468 Kein Zugriff auf den Ablageordner <X>.
3469 Kein Speicher auf Datenträger für Ablageordner <X>.
3470 Datenträgerfehler beim Zugriff auf Ablageordner <X>.
3471 Fehler beim Schreiben in die Protokolldatei des Synchronizers.
3472 Kein Speicher mehr auf Datenträger für Pfad <Y>.
3473 Datenträgerfehler beim Zugriff auf Protokolldatei <Y>.
3474 Protokolldatei <Y> kann nicht mit Schreibzugriff geöffnet werden.
3475 Beim Versuch, die Protokolldatei <Y> im Deny Write-Modus zu öffnen, trat ein Fehler beim gemeinsamen Zugriff auf.
3476 Pfad für Ablage <X> ungültig.
3477 Adresse <X> für Ablage ist syntaktisch ungültig.
3478 Das Replikat ist kein teilweises Replikat.
3479 Ein Teilreplikat kann nicht zum Entwurfs-Master (Design Master) der Replikatgruppe werden.
3480 Die Beziehung <Name> in Teil des Filterausdrucks ist ungültig.
3481 Der Tabellenname <Name> in Teil des Filterausdrucks ist ungültig.
3482 Der Filterausdruck für das teilweise Replikat ist ungültig.
3483 Das angegebene Kennwort für den Ablageordner <X> ist ungültig.
3484 Das für das Schreiben in einem Zielablageordner vom Synchronizer verwendete Kennwort ist ungültig.
3485 Das Objekt kann nicht repliziert werden, da die Datenbank nicht repliziert ist.
3486 Sie können einer Tabelle kein zweites ReplicationID-Feld vom Typ Autowert hinzufügen.
3487 Die Datenbank, die Sie replizieren möchten, kann nicht konvertiert werden.
3488 Der angegebene Wert ist keine ReplicaID für ein Element in der Replikatgruppe.
3489 Das angegebene Objekt ist nicht replizierbar, da dem Objekt eine erforderliche Ressource fehlt.
3490 Neues Replikat kann nicht erstellt werden, da das Objekt <X> in Container <Y> nicht repliziert werden konnte.
3491 Die Datenbank muss im Exklusivmodus geöffnet werden, bevor Sie repliziert werden kann.
3492 Die Synchronisierung ist fehlgeschlagen, da eine Entwurfsänderung auf eines der Replikate nicht übertragen werden konnte.
3493 Der angegebene Registrierungsparameter für den Synchronizer konnte nicht festgelegt werden.
3494 Der angegebene Registrierungsparameter für den Synchronizer konnte nicht abgerufen werden.
3495 Es gibt keine geplanten Synchronisierungen zwischen den beiden Sychronizern.
3496 Der Replikat-Manager konnte den ExchangeID-Wert nicht in der Tabelle 'MSysExchangeLog' finden.
3497 Zeitplan für den Synchronizer konnte nicht festgelegt werden.
3499 Vollständige Pfadangaben für ein Element der Replikatgruppe konnten nicht abgerufen werden.
3500 Sie können nicht zwei verschiedene Synchronizer angeben, die dasselbe Replikat verwalten sollen.
3502 Der Entwurfs-Master (Design Master) oder das Replikat wird nicht von einem Synchronizer verwaltet.
3503 In der Registrierung des Synchronizers ist kein Wert für den von Ihnen abgefragten Schlüssel festgelegt.
3504 Die Synchronizer-ID stimmt mit keiner der IDs in der Tabelle 'MSysTranspAddress' überein.
3505 Sie wollten Informationen zu einem teilweisen Filter löschen oder abrufen, der in MSysFilters nicht existiert.
3506 Der Synchronizer kann das Synchronisierungsprotokoll nicht öffnen.
3507 Fehler beim Schreiben in das Synchronisierungsprotokoll.
3508 Es gibt keinen aktiven Transport für den Synchronizer.
3509 Kein gültiger Transport für diesen Synchronizer gefunden.
3510 Die zu synchronisierenden Elemente der Replikatsgruppe werden momentan im Rahmen einer anderen Synchronisierung verwendet.
3512 Fehler beim Lesen des Ablageordners.
3513 Fehler beim Schreiben im Ablageordner.
3514 Synchronizer konnte keine geplanten Synchronisierungen oder Synchronisierungen auf Anfrage zum Verarbeiten finden.
3515 Das Microsoft Jet-Datenbankmodul konnte die Systemuhr auf Ihrem Computer nicht lesen.
3516 Der Ziel-Synchronizer unterstützt keine indirekte Synchronisierung, und das Zielreplikat ist für direkte Synchronisierung nicht verfügbar.
3517 Synchronizer konnte keine Nachrichten zum Verarbeiten finden.
3518 Synchronizer in der Tabelle 'MSysTranspAddress' nicht gefunden.
3519 Nachricht konnte nicht gesendet werden.
3520 Replikatname oder -ID stimmt nicht mit Namen des momentan verwalteten Elements der Replikatgruppe überein.
3521 Die beiden Elememte der Replikatgruppe können nicht synchronisiert werden, da es keinen gemeinsamen Punkt zum Starten der Synchronisierung gibt.
3522 Der Synchronizer kann den Datensatz einer bestimmten Synchronisierung in der Tabelle 'MSysExchangeLog' nicht finden.
3523 Der Synchronizer kann eine bestimmte Versionsnummer in der Tabelle 'MSysSchChange' nicht finden.
3524 Die bisherige Folge der Entwurfsänderungen im Replikat stimmt nicht mit der Folge der Änderungen im Entwurfs-Master (Design Master) überein.
3525 Synchronizer konnte nicht auf die Nachrichtendatenbank zugreifen.
3526 Der für das Systemobjekt ausgewählte Name wird bereits verwendet.
3527 Der Synchronizer oder Replikat-Manager konnte das Systemobjekt nicht finden.
3528 Es gibt keine neuen Daten im gemeinsamen Speicher für den Synchronizer oder Replikat-Manager, die gelesen werden können.
3529 Der Synchronizer oder Replikat-Manager hat ungelesene Daten im gemeinsamen Speicher gefunden. Die existierenden Daten werden überschrieben.
3530 Der Synchronizer bedient bereits einen Client.
3531 Die Wartezeit für ein Ereignis wurde überschritten.
3532 Synchronizer kann nicht initialisiert werden.
3533 Das von einem Prozeß verwendete Systemobjekt existiert noch, nachdem der Prozeß beendet wurde.
3534 Synchronizer suchte nach einem Systemereignis, aber er konnte dem Client kein Systemereignis melden.
3535 Client hat den Synchronizer aufgefordert, die Operation abzubrechen.
3536 Synchronizer hat eine ungültige Nachricht für ein Element der verwalteten Replikatgruppe erhalten.
3537 Der Client des Synchronizers ist nicht mehr vorhanden und kann nicht benachrichtigt werden.
3538 Synchronizer kann nicht initialisiert werden, da zu viele Anwendungen ausgeführt werden.
3539 Ein Systemfehler ist aufgetreten, oder die maximale Größe der Auslagerungsdatei ist erreicht.
3540 Die Auslagerungsdatei hat die maximale Größe erreicht oder ist beschädigt.
3541 Der Synchronizer konnte nicht ordnungsgemäß heruntergefahren werden und ist noch aktiv.
3542 Der Vorgang wurde beim Versuch, den Synchronizer Client zu beenden, abgebrochen.
3543 Der Synchronizer wurde nicht konfiguriert.
3544 Der Synchronizer wird bereits ausgeführt.
3545 Die beiden zu synchronisierenden Replikate stammen aus unterschiedlichen Replikatgruppen.
3546 Die Art der versuchten Synchronisierung ist ungültig.
3547 Der Synchronizer konnte kein Replikat aus der richtigen Gruppe finden, um die Synchronisierung abzuschließen.
3548 GUIDs stimmen nicht überein, oder die angeforderte GUID konnte nicht gefunden werden.
3549 Der angegebene Dateiname ist zu lang.
3550 Es gibt keinen Index für die GUID-Spalte.
3551 Der angegebene Registrierungsparameter für den Synchronizer konnte nicht gelöscht werden.
3552 Die Größe der Registrierungsparameter überschreitet die zulässige Maximallänge.
3553 Die GUID konnte nicht erzeugt werden.
3555 Alle gültigen Kurznamen für Replikate werden bereits verwendet.
3556 Ungültiger Pfad für Zielablageordner.
3557 Ungültige Adresse für Zielablageordner.
3558 Fehler beim Lesen von/Schreiben auf Datenträger in Zielablageordner.
3559 Schreibfehler: Zieldatenträger ist voll.
3560 Die zwei Elemente der Replikatsgruppe, die Sie synchronisieren möchten, haben dieselbe ReplicaID.
3561 Die zwei Elemente der Replikatsgruppe, die Sie synchronisieren möchten, sind beide Entwurfs-Master (Design Master).
3562 Kein Zugriff auf Zielablageordner.
3563 Schwerwiegender Fehler beim Zugreifen auf lokale Ablage.
3564 Synchronizer kann die Quelldatei für Nachrichten nicht finden.
3565 Fehler beim gemeinsamen Zugriff auf Quellablageordner, da die Nachrichtendatenbank in einer anderen Anwendung geöffnet ist.
3566 Netzwerk Ein-/Ausgabefehler.
3567 Die Nachricht im Ablageordner gehört zum falschen Synchronizer.
3568 Synchronizer konnte eine Datei nicht löschen.
3569 Das Element der Replikatgruppe wurde logisch aus der Gruppe entfernt und steht nicht mehr zur Verfügung.
3570 Die Filter zum Definieren eines teilweisen Replikats wurden geändert. Das teilweise Replikat muss neu aufgefüllt werden.
3571 Beim Versuch, eine Spalte in einem teilweisen Replikat festzulegen, wurde eine Regel für teilweise Replikate verletzt.
3572 Fehler beim Lesen von/Schreiben auf Datenträger trat während eines Lese- oder Schreibvorgangs im Verzeichnis TEMP auf.
3573 Das nach einer Liste von Replikaten abgefragte Verzeichnis ist kein verwaltetes Verzeichnis.
3574 Der Wert der ReplicaID dieses Replikatgruppenelements wurde während eines Verschiebe- oder Kopiervorgangs neu zugewiesen.
3575 Datenträger, auf den geschrieben werden soll, ist voll.
3576 Zu öffnende Datenbank wird bereits von einer anderen Anwendung verwendet.
3577 Replikationssystemspalte kann nicht aktualisiert werden.
3578 Datenbank kann nicht repliziert werden. Es kann nicht festgestellt werden, ob die Datenbank im Exklusivmodus geöffnet ist.
3579 Benötigte Replikationssystemtabellen konnten nicht angelegt werden, um die Datenbank replizierbar zu machen.
3580 Zeilen konnten nicht hinzugefügt werden, um die Datenbank replizierbar zu machen.
3581 Replikationssystemtabelle <Name> konnte nicht geöffnet werden, da die Tabelle bereits verwendet wird.
3582 Neues Replikat kann nicht erstellt werden, da das Objekt <Name> in Container <Name> nicht replizierbar gemacht werden konnte.
3583 Das Objekt <Name> in Container <Name> kann nicht replizierbar gemacht werden.
3584 Nicht genügend Speicher, um Operation abzuschließen.
3585 Die Tabelle kann nicht repliziert werden; die maximal zulässige Anzahl Spalten wurde überschritten.
3586 Syntaxfehler in einem Teilfilterausdruck der Tabelle <Name>.
3587 Ungültiger Ausdruck in der ReplicaFilter-Eigenschaft.
3588 Fehler beim Auswerten des Ausdrucks für den teilweisen Filter.
3589 Unbekannte Funktion im Ausdruck für teilweisen Filter.
3590 Verletzt Regeln für teilweise Replikate.
3591 Protokolldateipfad <Y> ist ungültig.
3592 Sie können eine kennwortgeschützte Datenbank nicht replizieren oder eine replizierte Datenbank mit einem Kennwort schützen.
3593 Sie können das Daten-Master-Attribut für die Replikatgruppe nicht ändern.
3594 Sie können das Daten-Master-Attribut für die Replikatgruppe nicht ändern. Attributänderungen sind nur am Entwurfs-Master (Design Master) möglich.
3595 Die Systemtabellen in Ihrem Replikat sind unzuverlässig, und das Replikat sollte nicht verwendet werden.
3600 Aggregationsausdrücke können keine GUIDs verwenden.
3605 Synchronisierung mit einer nichtreplizierten Datenbank ist nicht zulässig. Die Datenbank <Name> ist weder ein Entwurfs-Master (Design Master) noch ein Replikat.
3607 Die zu löschende Replikateigenschaft ist schreibgeschützt und kann nicht entfernt werden.
3608 Der Datensatz ist zu lang für eine indizierte Paradox-Tabelle.
3609 Es wurde kein eindeutiger Index für das in Beziehung stehende Feld der Primärtabelle angegeben.
3610 In einer Tabellenerstellungsabfrage wird die Tabelle <Name> als Quelle und als Ziel angegeben.
3611 Datendefinitionsanweisungen auf verknüpften Datenquellen können nicht ausgeführt werden.
3612 GROUP BY-Abschnitt auf mehreren Ebenen ist in einer Unterabfrage nicht zulässig.
3613 Beziehung zu verknüpften ODBC-Tabellen kann nicht hergestellt werden.
3614 GUID in Kriterienausdruck für Find-Methode nicht zulässig.
3615 Im Ausdruck stimmt ein Datentyp nicht überein.
3616 ISAM unterstützt das Aktualisieren von Daten in einer verknüpften Tabelle nicht.
3617 ISAM unterstützt das Löschen von Daten in einer verknüpften Tabelle nicht.
3618 Ausnahmentabelle konnte beim Importieren/Exportieren nicht angelegt werden.
3619 Datensätze konnten nicht zur Ausnahmentabelle hinzugefügt werden.
3620 Die Verbindung zu Microsoft Excel zum Anzeigen des verknüpften Tabellenblattes wurde getrennt.
3621 Kennwort für eine von mehreren Benutzern geöffnete Datenbank kann nicht geändert werden.
3622 Wenn Sie auf eine SQL Server-Tabelle zugreifen, die eine IDENTITY-Spalte enthält, müssen Sie für die OpenRecordset-Methode die dbSeeChanges-Option verwenden.
3623 Kein Zugriff auf die gebundene FoxPro 3.0-Datei <Name>.
3624 Der Datensatz konnte nicht gelesen werden, da er momentan von einem anderen Benutzer gesperrt wird.
3625 Die Textdatei <Name> existiert nicht. Importieren, Exportieren oder Verknüpfen ist mit dieser Dateiangabe nicht möglich.
3626 Die Operation ist fehlgeschlagen. Tabelle <Name> enthält zu viele Indizes. Löschen Sie einige Indizes der Tabelle, und versuchen Sie die Operation noch einmal.
3627 Ausführbare Datei für den Synchronizer (mstran40.exe) kann nicht gefunden werden.
3628 Partner- Replikat wird von keinem Synchronizer verwaltet.
3629 Der Synchronizer <Y> verwendet dieselbe Dateisystemablage <X>.
3630 Der Synchronizer <Y> verwendet dieselbe Dateisystemablage <X>.
3631 Ungültiger Tabellenname in Filter
3632 Internet-Transport auf dem Remote Synchronizer nicht aktiviert.
3633 DLL <Name> kann nicht geladen werden.
3634 Mit einem Teilreplikat kann kein Replikat erstellt werden.
3635 Ein Teilreplikat einer Systemdatenbank kann nicht erstellt werden.
3636 Kann Replikat nicht auffüllen oder dessen Filter ändern. Es hat einen Konflikt ausgelöst oder enthält fehlerhafte Daten.
3637 Die Kreuztabelle einer nicht feststehenden Spalte kann nicht als Unterabfrage verwendet werden.
3638 Eine Datenbank, die in einem Verwaltungssystem für Quell-Code verwaltet wird, kann nicht replizierbar gemacht werden.
3639 Ein Replikat einer Systemdatenbank kann nicht erstellt werden.
3640 Der Abrufpuffer war für die angeforderte Datenmenge zu klein.
3641 Es befinden sich weniger Datensätze als angefordert in der Datensatzgruppe.
3642 Die Operation wurde abgebrochen.
3643 Ein Datensatz der Datensatzgruppe wurde durch einen anderen Vorgang gelöscht.
3645 Ein bindender Parameter ist falsch.
3646 Die angegebene Länge der Zeilen ist kürzer als die Summe der Spaltenlängen.
3647 Eine angeforderte Spalte wurde nicht an die Datensatzgruppe zurückgegeben.
3648 Ein Teilreplikat kann nicht mit einem anderen Teilreplikat synchronisiert werden.
3649 Die sprachbezogene Code-Seite wurde nicht angegeben oder nicht gefunden.
3650 Das Internet ist langsam, oder es gibt Probleme beim Einrichten des Replikat-Managers auf dem Internet Server Computer.
3651 Ungültige Internet-Adresse.
3652 Internet-Anmeldung schlug fehl.
3653 Internet ist nicht eingerichtet.
3654 Interner Internet-Fehler.
3655 Die Datei wininet.dll kann nicht geladen oder initialisiert werden.
3656 Fehler beim Auswerten einesTeilausdrucks.
3657 Fehler beim Auswerten des booleschen Filterausdrucks für die Tabelle <Y>.
3658 Binäre Spalte <Name> kann nicht als boolescher Filter verwendet werden.
3659 Einhaltung der Beziehung <Y> nicht erzwungen. Einhaltung der Beziehungen in teilweisen Filterausdrücken muss erzwungen werden.
3660 Angeforderter Austausch schlug fehl. Grund: <Y>.
3661 Angeforderter Austausch schlug fehl. Grund: <Y>
3663 Diese Operation erfordert eine andere Cursor-Bibliothek.
3664 Ein asynchroner OpenConnection-Aufruf ist noch nicht beendet, und Sie können das zurückgegebene Connection-Objekt erst referenzieren, wenn es vollständig ist.
3665 Sie können das Replikationssystemobjekt <Name> nicht ändern.
3666 Sie können das Replikationssystemobjekt <Name> nicht ändern.
3667 Eine andere Operation verhindert die Ausführung dieser Operation.
3668 Die Operation kann nicht ausgeführt werden, da es keine aktive Verbindung gibt.
3669 Die Ausführung wurde abgebrochen.
3670 Der Cursor ist nicht gültig.
3671 Die zu aktualisierende Tabelle kann nicht gefunden werden.
3672 RDOCURS.DLL konnte nicht geladen werden.
3673 Die Tabelle enthält Zellen, die sich außerhalb des definierten Bereichs befinden.
3674 Internet dll (wininet.dll) konnte nicht gefunden oder geladen werden.
3675 Fehler beim Lesen aus einer Internetkennung. Versuchen Sie es erneut.
3676 Fehler beim Schreiben in eine Internetkennung. Versuchen Sie es erneut.
3677 Fehler beim Ausführen der HTTP-Anforderung zum Starten des Internet-Synchronizers auf dem Internet Server. Verwenden Sie den Replikat-Manager, um den Internet-Synchronizer auf dem Internet Server zu konfigurieren.
3678 Fehler beim Verbinden zum FTP-Dienst auf dem Internet Server. Der FTP-Dienst muss auf dem Server ordnungsgemäß ausgeführt werden und anonyme Verbindungen unterstützen.
3679 Fehler bei "open file" mit FTP-Dienst. Die FTP-Pulldown-Liste muss über Lesezugriff verfügen.
3680 Fehler beim Abrufen einer Datei vom Server per FTP. Die FTP-Pulldown-Liste muss über Lesezugriff verfügen.
3681 Fehler beim Versuch, eine Datei per FTP auf den Server zu legen. Die FTP-Pulldown-Liste muss über Schreibzugriff verfügen.
3682 Fehler beim Löschen einer Datei auf dem Server per FTP. Die FTP-Pulldown-Liste muss über Lese-/Schreibzugriff verfügen.
3683 Der Internet-Synchronizer auf dem Server wurde überraschend beendet. Zeigen Sie das Austauschprotokoll der Partnerreplikate auf dem Internet Server an, um das Problem zu beheben.
3684 Kein für den Austausch geeignetes Replikat vorhanden.
3685 Ungültige HTTP-Adresse.
3686 Ungültiger Replikatpfad oder -name.
3687 Ungültige SQL-Syntax - Token erwartet: Option.
3688 Ungültige SQL-Syntax - Token erwartet: For.
3689 Ungültige SQL-Syntax - Token erwartet: Privileges.
3690 Ungültige SQL-Syntax - Tabellenrecht/Privileg erwartet.
3691 Ungültige SQL-Syntax - Objektname erwartet.
3692 Ungültige SQL-Syntax - Verknüpfte Token passen nicht zusammen. Jet erwartet GRANT...TO, REVOKE...FROM, ADD...TO oder DROP...FROM.
3693 Ungültige SQL-Syntax - Benutzer- oder Gruppenname erwartet.
3694 Ungültige SQL-Syntax - Token erwartet: Grant.
3695 Ungültige SQL-Syntax - GRANT/REVOKE-Syntaxfehler.
3696 Ungültige SQL-Syntax - Token erwartet: User oder Group.
3697 Ungültige SQL-Syntax - Token erwartet: Password.
3698 Ungültige SQL-Syntax - Kennwort erwartet.
3699 Ungültige SQL-Syntax - Token erwartet: User.
3700 Unzulässige Genauigkeit für dezimalen Datentyp.
3701 Unzulässige Staffelung für dezimalen Datentyp.
3702 Die Breite einer Unicode-Textspalte muss eine gerade Anzahl von Bytes haben.
3703 Vorgang wird für replizierbare Datenbanken, die nicht in die aktuelle Version konvertiert wurden, nicht unterstützt.
3704 Sie versuchten eine Datenbank zu öffnen, die bereits von Benutzer <X> auf Computer <Y> geöffnet ist. Versuchen Sie es erneut, wenn die Datenbank verfügbar ist.
3705 Tabelle <Name> kann nicht replizierbar gemacht werden: zu viele Spalten.
3706 Tabelle <Name> kann nicht replizierbar gemacht werden: zu viele Indexe.
3707 Die Kaskadieroptionen für den neuen Verweis führen zu einem Konflikt mit dem vorhandenen Verweis <Name>.
3708 Syntaxfehler in Transaction-Anweisung. TRANSACTION, WORK oder nichts erwartet.
3709 Der Suchschlüssel wurde in keinem Datensatz gefunden.
3710 MAPI-Ordner oder Adressbuch nicht gefunden.
3711 Replizierbare Daten wurden wiederhergestellt. Diese Zeile wurde aus einer beschädigten replizierbaren Datenbank wiederhergestellt. Prüfen Sie, ob der Datensatzinhalt richtig ist, und fügen Sie den Datensatz dann wieder ein, oder löschen Sie ihn.
3712 Anderer. Dieser Datensatz wurde wegen eines unbestimmten Replikationskonflikts zurückgewiesen.
3713 Aktualisierungskonflikt. Ein anderes Replikat aktualisierte diesen Datensatz ebenfalls. Dieser Datensatz "verlor" den Konflikt. Lösung: Übermitteln Sie Ihre Aktualisierung erneut, oder löschen Sie diesen Konfliktdatensatz.
3714 Gesperrte Tabelle. Dieser Datensatz konnte bei der Synchronisation nicht übernommen werden, da die Tabelle von einem anderen Benutzer gesperrt war. Übermitteln Sie diesen Konfliktdatensatz erneut.
3715 Verstoß gegen eindeutigen Schlüssel. Dieser Datensatz hat denselben Schlüsselwert wie ein anderer Datensatz, doch sind nur eindeutige Schlüssel zulässig. Ändern Sie den Schlüsselwert in diesem Konfliktdatensatz oder im "siegreichen" Datensatz. Übermitteln Sie dann den Datensatz erneut, oder löschen Sie diesen Konfliktdatensatz.
3716 TLV-Verstoß. Dieser Datensatz enthält einen Feldwert, der nicht die Gültigkeitsbeschränkung auf Tabellenebene (TLV) erfüllt. Aktualisieren Sie den Feldwert, der die Gültigkeitsregel verletzt, und übermitteln Sie dann diesen Konfliktdatensatz erneut, oder löschen Sie diesen Konfliktdatensatz.
3717 Löschen/RI-Konflikt. Der Primärschlüssel-Datensatz wurde von einem anderen Replikat gelöscht. Dieser darauf verweisende Datensatz wurde daher zurückgewiesen. Erstellen Sie einen neuen Primärschlüssel-Datensatz, der die Beschränkung der referentiellen Integrität erfüllt, und übermitteln Sie dann Ihre Aktualisierung erneut, oder löschen Sie diesen Konfliktdatensatz.
3718 Löschen/RI-Konflikt. Der Primärschlüssel-Datensatz wurde von einem anderen Replikat aktualisiert. Dieser darauf verweisende Datensatz wurde daher zurückgewiesen. Erstellen Sie einen neuen Primärschlüssel-Datensatz, der die Beschränkung der referentiellen Integrität erfüllt, oder ändern Sie den Fremdschlüsselwert in diesem Konfliktdatensatz so, dass er mit einem gültigen Primärschlüsselwert übereinstimmt, und übermitteln Sie dann Ihre Aktualisierung erneut, oder löschen Sie diesen Konfliktdatensatz.
3719 Fremdschlüsselverstoß durch ungültigen Primärschlüssel-Datensatz, der an Replikationskonflikt beteiligt war. Erstellen Sie einen neuen Primärschlüssel-Datensatz, der die Beschränkung der referentiellen Integrität erfüllt, oder ändern Sie den Fremdschlüsselwert in diesem Konfliktdatensatz so, dass er mit einem gültigen Primärschlüsselwert übereinstimmt, und übermitteln Sie dann Ihre Aktualisierung erneut, oder löschen Sie diesen Konfliktdatensatz.
3720 Feld <Name> kann nicht geändert werden. Es gehört zu einer oder mehreren Beziehungen.
3721 Ungültige SQL-Syntax: Beschränkungsname erwartet.
3722 Ungültige SQL-Syntax: Token erwartet: DEFAULT.
3723 Ungültige SQL-Syntax: Token erwartet: COMPRESSION nach WITH.
3724 Ungültige SQL-Syntax: Token erwartet: UPDATE oder DELETE.
3725 Ungültige SQL-Syntax: Token erwartet: CASCADE, SET NULL oder NO ACTION.
3726 Ungültige SQL-Syntax: Token erwartet: NULL.
3727 Ungültige SQL-Syntax: nur eine Aktualisierungs- und/oder Löschregel zulässig.
3728 Ungültige SQL-Syntax: Token erwartet: AS.
3729 Ungültige SQL-Syntax: Token erwartet: SELECT.
3730 VIEW kann keinen Parameter enthalten.
3731 Die Anzahl der angegebenen Aliase muss gleich der Anzahl der Ausgabespalten sein.
3732 Abfragename nach EXECUTE erwartet.
3733 Die Datenbank wurde von einem unbekannten Benutzer in einen Status versetzt, in dem sie nicht geöffnet oder gesperrt werden kann.
3734 Die Datenbank wurde von Benutzer <X> auf Computer <Y> in einen Status versetzt, in dem sie nicht geöffnet oder gesperrt werden kann.
3735 Zu viele Spalten im invertierten Index.
3736 Aktualisierungs-/Löschen-Konflikt. Dieser aktualisierte Datensatz wurde in einem anderen Replikat gelöscht. Fügen Sie diesen Konfliktdatensatz erneut ein, oder löschen Sie ihn.
3737 Dieser Replikattyp kann aus dem gegebenen Quellreplikat nicht erstellt werden.
3738 Lokale oder anonyme Replikate dürfen nur mit ihrem bestimmten Replikat synchronisiert werden.
3739 Das Proxy-Replikat wurde entfernt.
3740 Der Konflikttabelle <Name> konnte keine neue Spalte hinzugefügt werden. Löschen Sie überflüssige Spalten, und komprimieren Sie die Datenbank.
3741 Ungültiger Partnersynchronizer. Lokale oder anonyme Replikate dürfen nur mit ihrem bestimmten Replikat synchronisiert werden.
3742 Zeitüberschreitung einer Internetfunktion.
3743 Replikat wurde nicht innerhalb des Replikatgruppen-Beibehaltungszeitraums synchronisiert.
3744 Zählerspalten in replizierbaren Tabellen lassen sich nicht ändern.
3745 Die Kombination aus Internet-Servername, HTTP-Freigabename und FTP-Aliasname darf nicht mehr als 252 Zeichen lang sein.
3746 Syntaxfehler in Parameterklausel. Prüfen Sie, ob der Parameter vorhanden ist und Sie seinen Wert richtig eingegeben haben.
3747 Parameter hat keinen Standardwert.
3748 Parameter<Name> hat keinen Standardwert.
3749 Das Objekt ist keine gespeicherte Prozedur.
3750 Objekt <Name> ist keine gespeicherte Prozedur.
3751 Zeilensperre angefordert, DB ist jedoch im Seitensperrmodus.
3752 Seitensperre angefordert, DB ist jedoch im Zeilensperrmodus.
3753 Replikat eines Jet SQL-Replikats kann nicht erstellt werden.
3754 Löschen aus "Replikat Löschen Verhindern" nicht möglich.
3755 CHECK-Beschränkung <Name> nicht vorhanden.
3756 CHECK-Beschränkung <Name> bereits vorhanden.
3757 Die Jet-Sortier-DLLs konnten nicht richtig geladen werden.
3758 Staffelung des Dezimalwerts führte zu Datenkürzung.
3759 Staffelung des Dezimalwerts führte zu Datenkürzung.
3760 Staffelung des Dezimalwerts führte zu Datenüberlauf.
3761 Die Genauigkeit des Dezimalfelds ist zu klein, um die von Ihnen hinzuzufügende Zahl aufzunehmen.
3762 Ungültige SQL-Syntax: Token erwartet: ACTION.
3763 Gleichzeitige Schemaänderungen verursachten Fehlschlagen des Replikatvorgangs. Versuchen Sie es erneut.
3764 Ein oder mehrere Indexe konnten nicht erstellt werden.
3765 Syntaxfehler in CHECK-Beschränkungsklausel.
3766 Nur einfache SELECT-Abfragen in VIEWS zulässig.
3767 Tabelle <Name> konnte nicht replizierbar gemacht werden, da sie sich nicht exklusiv öffnen ließ.
3768 FastFind kann nicht nach Nichtspaltenverweisen suchen.
3769 Konflikttabellen können nicht umbenannt werden.
3770 Zählerdefinition nicht im gültigen Bereich.
3771 Lokale oder anonyme Replikate können kein Design Master sein.
3772 Ohne Administratorrechte muss die Replikatpriorität im Bereich 0 - <Name> liegen.
3773 Ein oder mehrere Objekte können nicht gelöscht werden: <Name>.
3774 PIN-Wert ungültig.
3775 Jet SQL Server Reconciler MSRPJT40.dll kann nicht geladen werden.
3776 Austausch zwischen zwei Jet SQL Server-Replikaten nicht möglich.
3777 Unzulässiger Vorgang mit Jet SQL Server-Replikat.
3778 Die Jet-Datenbank ist falsch oder fehlt für diese SQL/Jet-Replikatgruppe.
3779 Ändern der Column Level Tracking-Eigenschaft von Objekten, die bereits replizierbar sind, nicht möglich.
3780 Ungültige SQL-Syntax - Ansichtname erwartet.
3781 Ungültige SQL-Syntax - Prozedurname erwartet.
3782 Ungültige SQL-Syntax - Zur Zeit ist nur eine CHECK-Beschränkung auf Spaltenebene zulässig.
3783 Ungültige SQL-Syntax - In CHECK-Beschränkung auf Spaltenebene können nicht mehrere Spalten verwendet werden.
3784 Datenbank ist bereits replizierbar.
3785 Ungültige SQL-Syntax - Token erwartet: Database.
3786 Ungültige SQL-Syntax - Datenbankprivileg, wie z.B. CREATEDB oder CONNECT, erwartet.
3787 Dieser Vorgang ist in Unterabfragen nicht zulässig.
3788 Für diesen MAPI-Ordner/dieses Adressbuch kann kein Index erstellt werden.
3789 Unzulässige Beschränkung auf Spaltenebene.
3790 Dieses Objekt benötigt eine neuere Version des Microsoft Jet-Datenbankmoduls.
3791 Dieser Index benötigt das Microsoft Jet-Datenbankmodul <Name>.
3792 Der Index <X> benötigt das Microsoft Jet-Datenbankmodul <Name>.
3793 Die Spalte <X> benötigt das Microsoft Jet-Datenbankmodul <Name>.
3794 Diese Tabelle benötigt das Microsoft Jet-Datenbankmodul <Name>.
3795 Die Tabelle <X> benötigt das Microsoft Jet-Datenbankmodul <Name>.
3796 Die geladene Version von MSRECR40.DLL war zu alt. Führen Sie Setup erneut aus, um die richtige Version dieser Datei zu installieren.
3797 Der SQL/Jet-Austausch schlug fehl. Einzelheiten finden Sie im SQLServer-Agentverlauf.
3798 CHECK-Beschränkungen sind in replizierbaren Datenbanken nicht erlaubt.
3799 Feld <Name> wurde nicht gefunden.
3800 <Name> ist in dieser Tabelle kein Index.
3801 Das Objekt <ObjektName> kann in einer CHECK-Beschränkungsklausel nicht verwendet werden.
3802 Fehler beim Auswerten der CHECK-Beschränkung <Name>. <Name>
3803 DDL kann auf dieser Tabelle nicht abgeschlossen werden, da sie von Beschränkung <Name> auf Tabelle <Name> referenziert wird.
3804 Auf diesem Computer sind keine MAPI-Clients installiert. Installieren Sie einen MAPI-Client (wie z.B. Outlook) auf diesem Computer.
3805 CHECK-Beschränkungen auf Tabelle <Name> werden nicht auf diese Tabelle übertragen. CHECK-Beschränkungen lassen sich nur mit SQL DDL-Anweisungen erstellen.
3806 Es können nicht mehrere NULL-, NOT NULL-Attribute festgelegt werden.
3807 Abfrage <Name> enthält einen nicht eindeutigen Spaltennamen, der in Konflikt mit dem Korrelations (Alias)namen <Name> steht. Geben Sie den Spaltennamen vollständig an, oder ändern Sie den Korrelations (Alias)namen.


.



HierarchyPrevious.gif Anhang 11 (Vertriebspartner)

Persönliche Werkzeuge
Downloads